Stellenanzeigen

IMPP sucht Psychologische Psychotherapeuten und/oder Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten als Wissenschaftliche Referenten (m/w/d)

Dezember 2020

Die Studiengänge der Medizin und Pharmazie sowie die psychotherapeutischen Ausbildungen haben in Deutschland ein hohes Niveau. Prüfungen der Absolventinnen und Absolventen in der Medizin, der Pharmazie und in der Kinder- und Jugendlichen- sowie Psychologischen Psychotherapie dienen neben den Ausbildungen dazu, die Qualität der Gesundheitsversorgung zu sichern. Was geprüft wird, wird auch gelehrt und gelernt. Der Inhalt bundeseinheitlicher Prüfungen definiert einen deutschlandweiten Standard.
Um diese Ziele zu erreichen, hat der Gesetzgeber vor weit über 40 Jahren die ärztliche und pharmazeutische Berufszulassung an bundesweite schriftliche Prüfungen geknüpft; 2002 kamen die Prüfungen nach dem Psychotherapeutengesetz hinzu.
Die aktuelle Entwicklung in den Studien- und Ausbildungsgängen Medizin, Pharmazie und Psychotherapie wird u. a. durch umfangreiche wissenschaftliche Kooperationsprojekte des Instituts begleitet und beruht auf einer engen Zusammenarbeit mit diversen Akteuren im Gesundheitswesen (z. B. Versorgungsträgern, Fachgesellschaften, Fakultäten, Politik und Landesärztekammern). Das Aufgabengebiet des IMPP wird um eine Prüfung in der Zahnmedizin sowie um eine „Anwendungsorientierte Parcoursprüfung“ nach dem neu geschaffenen Studiengang Psychotherapie entsprechend der „Approbationsordnung für Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten (PsychThApprO)“, die zum 1. September 2020 in Kraft getreten ist, erweitert.
Ihre Aufgaben:
• Gestaltung der bundeseinheitlichen „Anwendungsorientierten Parcoursprüfung“ nach dem PsychThG von 2019 (ähnlich: „Objective Structured Clinical Examinations“, OSCEs), inklusive u. a. deren evidenzbasierter Konzeption, Pilotierung, Entwicklung, bundesweiter Implementierung und Koordination sowie Kommunikation zwischen dem IMPP, den Landesprüfungsämtern und den Projektpartnern
• Ausarbeitung und Weiterentwicklung von Konzepten für die Parcoursprüfungen und die Standardisierten Schauspiel-/Simulationspatienten kontinuierliche Weiterentwicklung und Evaluation der eingesetzten Methoden und Instrumente (Beurteilungsbögen, Checklisten, auch elektronisch/digital)
• Erstellung von Prüfungen und Prüfungsstationen in Zusammenarbeit mit berufenen externen Sachverständigen sowie Auswertung von Prüfungen (Prüfungskonzeption: Fallvignetten, Bewertungsbögen und Drehbücher/Rollenskripte für die Standardisierten Schauspiel- /Simulationspatienten, Prüfzieldefinition, Durchführung von Reviewprozessen, Belegarbeit, Evaluation von eingesetzten Aufgaben), inklusive entsprechender Gremien- und Projektarbeit
• Verantwortung für das Testen, Evaluieren und die Qualitätssicherung standardisierter Prüfungsunterlagen inklusive fortwährender Optimierung
• Schulung von Sachverständigen für die Entwicklung der Parcoursstationen und deren Review, Schulung von Simulationspersonen sowie Durchführung von Workshops
• Konzeptionelle Entwicklung und Testung von digitalen Prüfungen (u. a. Identifizierung und Testung neuer Aufgaben, Gestaltung von Ablaufprozessen)
• Erstellung eines kompetenzorientierten Gegenstandskatalogs Psychotherapie für die Anwendungsorientierte Parcoursprüfung in Koordination mit der Fertigstellung der kompetenzorientierten Gegenstandskataloge für die schriftlichen Prüfungen für Psychologische Psychotherapeuten (m/w/d) und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten (m/w/d) in intensiver interprofessioneller Abstimmung mit den anderen Heilberufen
• Entwicklung eines Blueprints für die Anwendungsorientierte Parcoursprüfung • Beteiligung an und nachhaltige Weiterentwicklung der angewandten Prüfungsforschung und Transfer gewonnener praktischer und wissenschaftlicher Erkenntnisse
• Mitwirkung an wissenschaftlichen Diskursen (z. B. Publikationen, Literaturrecherchen, Präsentationen, Projektanträgen) und Einwerbung von Drittmitteln
• Beteiligung am Aufbau eines aufgabennahen Netzwerkes zur Wahrnehmung der skizzierten Aufgaben (z. B. Fachgesellschaften, AWMF, Fachverbände, Institutionen im Gesundheitswesen, Sachverständige sowie Wissenschaftlern [m/w/d]) sowie Aufbau von Kooperationen und Koordination der Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern (m/w/d) an Instituten im In- und Ausland
• Mitwirkung an, ggfls. Leitung von, Projekten
Ihre Qualifikationen:
• Hochschulabschluss in Psychologie, Pädagogik oder Sozialpädagogik (Master oder Diplom) sowie eine Approbation in Psychologischer Psychotherapie oder/und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie
• Mehrjährige Berufserfahrung im praktisch-klinischen Bereich bzw. in der Patientenversorgung ist wünschenswert
• Erfahrung und Kenntnisse mit (modernen) Prüfungsformaten und -aufgaben – hier insbesondere von Parcoursprüfungen mit Schauspiel-/Simulationspatienten sowie Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich psychotherapeutischer Ausbildungs- und Prüfungsforschung bzw. Didaktik (z. B. Public Health, Master of Medical Education) sind von Vorteil
• Promotion und / oder etwaige Zusatzausbildung (im gesundheitsnahen Bereich) sind wünschenswert
• Projektmanagementerfahrung ist von Vorteil
• Befähigung zum selbstständigen, wissenschaftlichen Arbeiten
• Ausgeprägte Kommunikations-, Kooperations- und Teamfähigkeit sowie hohe Motivation
• Strukturierte und zielorientierte Arbeitsweise sowie Entwicklungs- und Lernbereitschaft
• Hohes Maß an Einsatzbereitschaft, Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit
Was wir Ihnen bieten:
• Eine abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit in einem engagierten interprofessionellen Team mit fächerübergreifender, interdisziplinärer und interprofessioneller Arbeits- und Denkstruktur
• Möglichkeiten, an bedeutenden und verantwortungsvollen Zukunftsprojekten im Gesundheitswesen mitzuwirken
• Vielseitiges und verantwortungsvolles Aufgabengebiet
• Familienfreundliche, flexible und moderne Arbeitszeiten und –formen, (z.B. mobiles Arbeiten, Telearbeit)
• Hohe Arbeitsplatzsicherheit bei einem Arbeitgeber im öffentlichen Dienst
• Umfangreiche, bedarfsorientierte und individuelle Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
• Eine attraktive Altersabsicherung im Rahmen des öffentlichen Dienstes
• Einen Arbeitsplatz in zentraler Lage in Mainz mit guter Erreichbarkeit durch öffentliche Verkehrsmittel
• Ein vergünstigtes Jobticket für Mainz/Wiesbaden

Die Stelle kann in Voll- bzw. Teilzeit (50%) besetzt werden und ist zunächst für zwei Jahre befristet. Eine Entfristung wird angestrebt.
Es wird eine Einstellung im Beschäftigtenverhältnis auf der Grundlage des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L), entsprechend der persönlichen Qualifikation bis Entgeltgruppe 15, geboten. Bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen sowie Vorhandensein einer entsprechenden Haushaltsstelle ist auch eine (spätere) Übernahme in das Beamtenverhältnis möglich.
Wir setzen uns für Chancengleichheit ein. Wir wünschen uns ausdrücklich Bewerbungen aus allen Altersgruppen, unabhängig von Geschlecht, ethnischem Hintergrund, Religion, Weltanschauung, sexueller Identität oder einer Behinderung. Bei entsprechender Eignung werden schwerbehinderte Bewerber (m/w/d) bevorzugt berücksichtigt.
Fragen zum Aufgabengebiet beantwortet Ihnen gerne Herr Scherer, E-Mail: uscherer@impp.de, bzw. per Telefon 06131/2813-418.
Bei Fragen zum Bewerbungsprozess wenden Sie sich bitte an unsere Personalstelle per Telefon 06131/2813-555.
Interessiert? Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Bewerbungsportal unter Angabe der Kennziffer 25/20 bis zum 4. Januar 2021. Die datenschutzrechtlich sichere Vernichtung der Bewerbungsunterlagen wird zugesichert.
Jetzt bewerben: https://www.impp.de/bewerbung

Die Direktorin des IMPP
Prof. Dr. med. Jana Jünger, MME (Bern)

Rheinstraße 4 F

5116 Mainz

 

 

Ev. Beratungszentrum (EBZ) des Ev. Kirchenkreises Schwelm sucht zum 1. April 2021 Heilpädagogin/Sozialpädagogin/Sozialarbeiterin bzw. einen Heilpädagogen/Sozialpädagogen/Sozialarbeiter (m/d/w)

Dezember 2020

im Rahmen einer Elternzeitvertretung mit einem Stundenumfang von 19,5 Std. pro Woche. Die Stelle ist bis zum 30. April 2022 befristet.

Das EBZ integriert seit über 50 Jahren die Arbeitsfelder Erziehungsberatung, Ehe-, Paar- und Lebensberatung sowie Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung. In unserem Team arbeiten 11 BeraterInnen unterschiedlicher Professionen und 4 Verwaltungsmitarbeiterinnen in hohem Maße eigenverantwortlich und selbständig. Sie sind eingebunden in ein Team, dem kollegiale Beratung und Austausch zu organisatorischen und auf Beratungsprozesse bezogene Fragen gleichermaßen wichtig sind. Das Team orientiert sich an den Grundgedanken der Systemischen Therapie.

Hierüber sollten Sie verfügen:

  • eine beraterisch-therapeutische Zusatzqualifikation
  • mehrjährige Erfahrung im Bereich der Erziehungs- und Familienberatung
  • fundierte Kenntnisse der Entwicklungspsychologie
  • Bereitschaft zur Kooperation und Vernetzung mit anderen psychosozialen Versorgungsdiensten, Kindertages- stätten, Familienzentren und Schulen
  • Erfahrung mit kollegialen Fallbesprechungen
  • Entwicklung und Gestaltung themenspezifischer (Präventions-) Angebote
  • Teamorientierung und Kommunikationsfähigkeit
  • Bereitschaft zur Weiterbildung

    Ihr Einsatz erfolgt in unserer Hauptstelle in Ennepetal und nach Terminvergabe in unserer Nebenstelle in Nieder- sprockhövel. Die Arbeitszeit liegt sowohl im Vormittags- als auch im Nachmittagsbereich.

Wir bieten:

  •  eine vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit
  • Mitarbeit in einem engagierten multiprofessionellen Team
  • Fort- und Weiterbildung
  • Vergütung nach BAT-KF
  • eine attraktive Altersversorgung, die nahezu vollständig arbeitgeberfinanziert ist
  • Supervision
  • eine ausführliche Einarbeitung und kollegiale Begleitung

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte per E-Mail bis zum 22. Januar 2021 an:
Evangelisches Beratungszentrum | Birkenstraße 11 58256 Ennepetal
02333 6097-0 Email: info@beratung-kkschwelm.de
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Dr. Ischebeck.
02333 6097-100 Email: sally.ischebeck@beratung-kkschwelm.de

Hinweis Ihre eingereichten Bewerbungsunterlagen werden spätestens nach 6 Monaten datengeschützt vernichtet.
Der Kirchenkreis Schwelm fördert aktiv die Gleichstellung von Mann und Frau im Beruf. Wir wünschen uns, dass sich die gesellschaftliche Vielfalt unserer Region auch bei den Beschäftigten widerspiegelt und begrüßen deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion bzw. Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.

 

 

Bereichsleiterin für die LVR-Jugendhilfe Rheinland, Halfeshof in Solingen

Dezember 2020

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) sucht ab sofort eine Bereichsleiterin für die LVR-Jugendhilfe Rheinland, Halfeshof, 42651 Solingen
Stelleninformationen
Standort: Solingen
Befristung: unbefristet Arbeitszeit: Vollzeit
Vergütung: S18 TVöD Kontaktinformationen
Ansprechperson: Herr Ben Repp
Telefon: 0212 4007-100
Bewerbungsfrist: 31.01.2021


Ihre Aufgaben

• Leitung und Entwicklung des Frauenwohnprojektes in Wuppertal

• Beratung und Leitung unterschiedlicher pädagogischer Teams eines Bereiches (stationäre Wohngruppen für Kinder und Jugendliche, ambulante Hilfen)

• Beteiligung an der konzeptionellen Entwicklung der Gesamteinrichtung

• Kooperation mit Jugendämtern und Helfersystemen

• Belegungsplanung der Betreuungsangebote

• Begleitung Aufnahmeverfahren, Hilfeplanverfahren, Hilfesteuerung, Abschlussverfahren

• Dienst- und Fachaufsicht

• Mitarbeiterführung und Personaleinsatzplanung

• Außendarstellung der Einrichtung

• Entwicklung neuer Maßnahmen innerhalb der strategischen Planung

• Umsetzung und Entwicklung des Qualitätsmanagements

Ihr Profil Voraussetzung für die Besetzung:

Sie sind Diplom-Sozialarbeiterin oder Diplom-Sozialpädagogin (B.A. Sozialpädagogik/Master Sozialpädagogik) Wünschenswert sind:

• Erfahrung in der Jugendhilfe

• Fähigkeit zur Kooperation mit unterschiedlichen Helfersystemen

• Leitungskompetenz/Durchsetzungsvermögen

• Kenntnisse des SGB VIII

• Kenntnisse im Kinderschutz

• Teamfähigkeit

• Sehr gute Ausdrucks- und Kommunikationsfähigkeit

• Mitarbeit an der konzeptionellen Weiterentwicklung und Ausrichtung unserer Einrichtung

• Bereitschaft zur Fort- und Weiterbildung

Wir bieten Ihnen

• Moderne, attraktive und familienfreundliche Arbeitsbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf

• Die üblichen Sozialleistungen für den öffentlichen Dienst

• Ein umfangreiches Fortbildungsangebot

• Betriebliche Zusatzversorgung zur Alterssicherung im Tarifbereich

• Betriebliche Gesundheitsförderung und Sozialberatung

• Freier Eintritt in die LVR-Museen

• Ein Beschäftigungsumfeld, das durch einen kooperativen Arbeitsstil geprägt ist Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bitte beachten Sie, dass das Einreichen einer aktuellen dienstlichen Beurteilung bzw. eines Arbeitszeugnisses (jeweils nicht älter als ein Jahr) verpflichtend ist.

Ihre Bewerbung senden Sie bitte

bis zum 31.01.2021 an die:

LVR-Jugendhilfe Rheinland

Personalabteilung

Halfeshof 1

42651 Solingen

oder per E-Mail an: bewerbung-jugendhilfe@lvr.de

Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung in deutscher Sprache Anschreiben, Lebenslauf, Nachweise über den Ausbildungs-/ Studienabschluss und Arbeitszeugnisse bzw. dienstliche Beurteilungen bei.

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 19.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, vier Jugendhilfeeinrichtungen, dem Landesjugendamt sowie dem Verbund Heilpädagogischer Hilfen erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke.
Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten gewählte Mitglieder aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes
Die Jugendhilfeeinrichtung Halfeshof ist eine hochdifferenzierte Einrichtung mit breitem Angebotsportfolio in Solingen und Wuppertal. Der Schwerpunkt unserer Einrichtung liegt im stationären und ambulanten Bereich. Wir betreuen Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 6 und 21 Jahren, sowie Familien und Kleinstkinder im ambulanten Kontext. Als Bereichsleitung sind Sie im Rahmen der Ihnen übertragenen Dienst- und Fachaufsicht verantwortlich für das Ihnen zugeteilte pädagogische Personal, die inhaltliche Ausgestaltung der Maßnahmen, die Belegung und Auslastung sowie die wirtschaftliche Entwicklung. Schwerpunkt des Bereiches ist das Frauenwohnprojekt in Wuppertal, sodass die Bewerbung von Frauen ausdrücklich befürwortet wird.
Mehr Informationen über den LVR finden Sie unter www.lvr.de. Allgemeine Informationen über die LVR-Jugendhilfe Rheinland finden Sie im Internet unter www.jugendhilfe-rheinland.lvr.de

 

 

Landschaftsverband Rheinland (LVR) sucht ab sofort eine Pädagogische Fachkraft

Dezember 2020

für eine traumapädagogische Intensivwohngruppe am Standort Euskirchen.
Stelleninformationen Standort: Wißkirchen, Trotzenberg
Befristung: unbefristet
Arbeitszeit: Vollzeit oder Teilzeit Vergütung: S8b TVöD SuE
Kontaktinformationen
Ansprechperson: Frau Sarah Eichhorst
Telefon: 02251 5060-346 oder 02251 1293581
Bewerbungsfrist: 08.01.2021
Ihre Aufgaben
• Vollstationäre Betreuung von sieben Kindern im traumapädagogischen Setting • Kontakt zu Jugendämtern, Vormündern, Schulen, Personen aus dem Herkunftssystem
• Mitarbeit im Gruppenerziehungsdienst
• Teilnahme an Teamsitzungen, Teamtagen, Supervisionen
Ihr Profil
Voraussetzung für die Besetzung im Arbeitnehmerverhältnis:
• Staatliche Anerkennung als Erzieherin/Erzieher oder Diplom-Sozialarbeiterin/Diplom-Sozialarbeiter bzw. Diplom-Sozialpädagogin/Diplom-Sozialpädagoge bzw. Heilpädagogin/Heilpädagoge
• Bereitschaft zum Schichtdienst, Nachtdienst und Wochenenddienst
• PKW-Führerschein
Wünschenswert sind:
• Berufserfahrung in der stationären Jugendhilfe
• Erfahrung in der Betreuung von Kindern und Jugendlichen mit erheblichen Verhaltensauffälligkeiten
• Kenntnisse über Psychotraumatologie
• Belastbarkeit in der Arbeit mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen • Fähigkeit zur eigenen Reflexion
Wir bieten Ihnen
• Moderne, attraktive und familienfreundliche Arbeitsbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf
• Möglichkeit zur qualifizierten Weiterbildung in Traumapädagogik mit Übernahme der Kosten
• Die üblichen Sozialleistungen für den öffentlichen Dienst
• Ein umfangreiches Fortbildungsangebot
• Betriebliche Zusatzversorgung zur Alterssicherung im Tarifbereich
• Betriebliche Gesundheitsförderung und Sozialberatung
• Freier Eintritt in die LVR-Museen
• Vielfältige Aufgaben
• Gute Entwicklungsperspektiven
• Eine Personalpolitik, die sich an den unterschiedlichen Lebensphasen der Mitarbeitenden orientiert
• Ein Beschäftigungsumfeld, das durch einen kooperativen Arbeitsstil geprägt ist • Flexible Gestaltung der (Lebens-) Arbeitszeit
Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Sie werden gemäß Landesgleichstellungsgesetz NRW bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Bitte beachten Sie, dass das Einreichen einer aktuellen dienstlichen Beurteilung bzw. eines Arbeitszeugnisses (jeweils nicht älter als ein Jahr) verpflichtend ist.
Ihre Bewerbung senden Sie bitte bis zum

08.01.2021

an die LVR-Jugendhilfe Rheinland Wohngruppen Euskirchen

Frau Sarah Eichhorst

Veybachstraße 31

53879 Euskirchen

oder per E-Mail an:
Bewerbung-JHR-Euskirchen@lvr.de oder sarah.eichhorst@lvr.de
mit dem Hinweis „pädagogische Fachkraft Intensivwohngruppe Trotzenberg“
Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung in deutscher Sprache Anschreiben, Lebenslauf, Nachweise über den Ausbildungs-abschluss und Arbeitszeugnisse bzw. dienstliche Beurteilungen bei.
Aus umwelttechnischen Gründen bitten wir, auf die Benutzung von Klarsichthüllen und Bewerbungsmappen zu verzichten.
Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 19.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, vier Jugendhilfeeinrichtungen, dem Landesjugendamt sowie dem Verbund Heilpädagogischer Hilfen erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke.
Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten gewählte Mitglieder aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes.
Die LVR – Jugendhilfe Rheinland mit den Einrichtungen Fichtenhain in Tönisvorst, Halfeshof in Solingen, Mädchenheim Steinberg in Remscheid und den Wohngruppen Euskirchen, ist eine hochdifferenzierte Jugendhilfeeinrichtung mit 351 Plätzen.
Die Intensivgruppen betreuen im stationären Rahmen schwer traumatisierte Kinder, im Alter ab sechs Jahren. Die Gruppen arbeiten nach den neuen Qualitätsstandards für traumapädagogische Gruppen des Fachverbandes Traumapädagogik. Darüber hinaus besteht eine Kooperation mit ansässigen Traumatherapeutinnen und es existiert ein Netzwerk fachlicher Beratung und Betreuung für die dort arbeitenden Mitarbeiter.
Informationen über den LVR finden Sie unter www.lvr.de. Allgemeine Informationen über die LVR-Jugendhilfe Rheinland finden Sie im Internet unter www.jugendhilfe-rheinland.lvr.de.

 

 

Landschaftsverband Rheinland (LVR) sucht ab Februar 2021 oder später eine Pädagogische Fachkraft

Dezember 2020

für eine traumapädagogische Intensivwohngruppe am Standort Euskirchen.
Stelleninformationen Standort: Hürtgenwald
Befristung: unbefristet
Arbeitszeit: Vollzeit oder Teilzeit
Vergütung: S8b TVöD SuE
Kontaktinformationen
Ansprechperson: Frau Sarah Eichhorst
Telefon: 02251 5060-346 oder 02251 1293581
Bewerbungsfrist: 08.01.2021
Ihre Aufgaben

• Vollstationäre Betreuung von sieben Kindern im traumapädagogischen Setting • Kontakt zu Jugendämtern, Vormündern, Schulen, Personen aus dem Herkunftssystem
• Mitarbeit im Gruppenerziehungsdienst
• Teilnahme an Teamsitzungen, Teamtagen, Supervisionen
Ihr Profil
Voraussetzung für die Besetzung im Arbeitnehmerverhältnis:
• Staatliche Anerkennung als Erzieherin/Erzieher oder Diplom-Sozialarbeiterin/Diplom-Sozialarbeiter bzw. Diplom-Sozialpädagogin/Diplom-Sozialpädagoge bzw. Heilpädagogin/Heilpädagoge
• Bereitschaft zum Schichtdienst, Nachtdienst und Wochenenddienst
• PKW-Führerschein
Wünschenswert sind:
• Berufserfahrung in der stationären Jugendhilfe
• Erfahrung in der Betreuung von Kindern und Jugendlichen mit erheblichen Verhaltensauffälligkeiten
• Kenntnisse über Psychotraumatologie
• Belastbarkeit in der Arbeit mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen
• Fähigkeit zur eigenen Reflexion
Wir bieten Ihnen
• Moderne, attraktive und familienfreundliche Arbeitsbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf
• Möglichkeit zur qualifizierten Weiterbildung in Traumapädagogik mit Übernahme der Kosten
• Die üblichen Sozialleistungen für den öffentlichen Dienst
• Ein umfangreiches Fortbildungsangebot
• Betriebliche Zusatzversorgung zur Alterssicherung im Tarifbereich
• Betriebliche Gesundheitsförderung und Sozialberatung
• Freier Eintritt in die LVR-Museen
• Vielfältige Aufgaben
• Gute Entwicklungsperspektiven
• Eine Personalpolitik, die sich an den unterschiedlichen Lebensphasen der Mitarbeitenden orientiert
• Ein Beschäftigungsumfeld, das durch einen kooperativen Arbeitsstil geprägt ist • Flexible Gestaltung der (Lebens-) Arbeitszeit

Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt
Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Sie werden gemäß Landesgleichstellungsgesetz NRW bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Bitte beachten Sie, dass das Einreichen einer aktuellen dienstlichen Beurteilung bzw. eines Arbeitszeugnisses (jeweils nicht älter als ein Jahr) verpflichtend ist.
Ihre Bewerbung senden Sie bitte
bis zum 08.01.2021 an die
LVR-Jugendhilfe Rheinland Wohngruppen Euskirchen
Frau Sarah Eichhorst
Veybachstraße 31
53879 Euskirchen
oder per E-Mail an:
Bewerbung-JHR-Euskirchen@lvr.de oder sarah.eichhorst@lvr.de mit dem Hinweis „pädagogische Fachkraft Intensivwohngruppe Hürtgenwald“
Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung in deutscher Sprache Anschreiben, Lebenslauf, Nachweise über den Ausbildungs-abschluss und Arbeitszeugnisse bzw. dienstliche Beurteilungen bei.
Aus umwelttechnischen Gründen bitten wir, auf die Benutzung von Klarsichthüllen und Bewerbungsmappen zu verzichten.
Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 19.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, vier Jugendhilfeeinrichtungen, dem Landesjugendamt sowie dem Verbund Heilpädagogischer Hilfen erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke.
Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten gewählte Mitglieder aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes.

Die LVR – Jugendhilfe Rheinland mit den Einrichtungen Fichtenhain in Tönisvorst, Halfeshof in Solingen, Mädchenheim Steinberg in Remscheid und den Wohngruppen Euskirchen, ist eine hochdifferenzierte Jugendhilfeeinrichtung mit 351 Plätzen.
Die Intensivgruppen betreuen im stationären Rahmen schwer traumatisierte Kinder, im Alter ab sechs Jahren. Die Gruppen arbeiten nach den neuen Qualitätsstandards für traumapädagogische Gruppen des Fachverbandes Traumapädagogik. Darüber hinaus besteht eine Kooperation mit ansässigen Traumatherapeutinnen und es existiert ein Netzwerk fachlicher Beratung und Betreuung für die dort arbeitenden Mitarbeiter.

Informationen über den LVR finden Sie unter www.lvr.de. Allgemeine Informationen über die LVR-Jugendhilfe Rheinland finden Sie im Internet unter www.jugendhilfe-rheinland.lvr.de.

 

 

PTZ sucht pädagogische Fachkräfte für den Bereich der heilpädagogischen Therapie und/oder einzeltherapeutischen Arbeit

Dezember 2020

Verstärken Sie unser Team!
Als freier Träger der Jugendhilfe bieten wir seit 10 Jahren Kindern, Jugendlichen und Familien individuelle pädagogische und therapeutische Unterstützung und Hilfe in schwierigen Lebenslagen und persönlichen Krisen.
Unser heilpädagogisch ganzheitlich geprägtes Menschenbild und unsere humanistische Grundhaltung ist in jeder unserer Hilfen spürbar und sichtbar, so dass wir stets mit kreativen und individuellen Angeboten systemische Prozesse anstoßen und die individuellen Bedürfnisse, Wünsche und Lebenswirklichkeiten der Familien und Kinder dabei im Fokus haben. Eine bindungs- und beziehungsorientierte systemische Arbeit ist das Herz des PTZ.

Und da wir ständig wachsen, sind wir immer auf der Suche nach Menschen, die in ihrer Arbeit sinnstiftende Aufgaben, kreative Freiheiten und spannende Entwicklungsprozesse erwarten.
Einsatzort und Tätigkeitsfeld
Für unseren Standort in Essen suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt pädagogische Fachkräfte für den Bereich der heilpädagogischen Therapie und/oder einzeltherapeutischen Arbeit (traumapädagogische Einzelarbeit, kreativtherapeutische oder lösungsorientierte Einzelsettings, Kunsttherapie…) mit den Kindern und Jugendlichen
und
pädagogische Fachkräfte für die systemische Familientherapie und Beratung in Teilzeit
(20-30 Stunden, mit der Option ggf. aufzustocken) oder freiberuflich tätige Kolleginnen und Kollegen.
Wir arbeiten hierbei sowohl aufsuchend in den Familien (in Essen und den umliegenden Städten des Ruhrgebiets) als auch in unseren Praxisräumen in Essen-Huttrop.
Als freier Träger der Jugendhilfe mit heilpädagogischen und systemischen Wurzeln sind wir explizit die Schnittstelle zwischen Pädagogik und Therapie. Die Ziele der Hilfen werden mit dem Jugendamt und der Familie festgelegt. Hierbei steht stets die Gewährleistung der Persönlichkeitsentwicklung der Kinder und Jugendlichen in belastenden oder traumatischen Situationen sowie das Erkennen und Stärken familiärer und elterlicher Ressourcen im Mittelpunkt. Auch der Kinderschutz und die Arbeit im Bereich kindeswohlgefährdender Momente ist Teil unserer Arbeit.

Was wir uns von Ihnen wünschen:
• Heilpädagogin (w/m/d)/Studium oder Ausbildung, Sozialpädagogin (w/m/d), Psychologin (m/w/d), Pädagogin (m/w/d)
• Zusatzqualifikationen in einem oder mehreren der folgenden Bereiche:
Systemische Therapie und/oder Beratung, traumazentrierte Fachberatung und Pädagogik, Traumatherapie, Kinderschutzfachkraft, Kunsttherapie, NLP, hypnosystemische Arbeit, lösungsorientierte Therapie, Gestalttherapie, Psychodrama, Supervision oder weiteren therapeutischen Methoden.
• Berufserfahrung im Bereich der Hilfen zur Erziehung (SGB VIII), sowie der Arbeit im Pflegekinderwesen wünschenswert.

• Belastbarkeit, Zuverlässigkeit, Flexibilität, gutes Zeit Management, sowie die Fähigkeit zur selbstständigen Planung und Durchführung von Hilfeprozessen.

• Bereitschaft zur Selbstreflexion.

• Kooperations- und Teamfähigkeit

• Beratungskompetenz und empathische Fähigkeiten

• Führerschein und eigener PKW wünschenswert

Was wir Ihnen bieten:

• Arbeiten in einem motivierten und qualifizierten Team mit viel Raum zum kreativen Gestalten

• eine unbefristete Anstellung in einem interessanten, vielseitigen Arbeitsfeld

• ein internes und externes Fortbildungsangebot

• eine angemessene Vergütung orientiert am TVÖD

• eine betriebliche Altersversorgung

• interne regelmäßige Supervision und Begleitung, Möglichkeiten der externen Supervision

• Die Mitarbeit bei der Gestaltung eines neuen Standortes, sowie die enge Zusammenarbeit und der kollegiale Austausch mit dem weiteren Standortteam.

Weitere Informationen zu uns und unserer Arbeit finden sie im Internet unter: www.pt-zentrum.de
Dann bewerben Sie sich ganz unkompliziert per Email.

Senden Sie uns Ihre Bewerbung bitte mit der Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins und Ihrer Honorarvorstellung an:

Stefanie Wüsthoff

s.wuesthoff@pt-zentrum.de

 

 

Der Evangelische Kirchenkreis Hagen sucht für seine Beratungsstellen SichtWeise und ZeitRaum zum nächstmöglichen Zeitpunkt Sozialpädagoginnen/Sozialpädagogen (m/w/d)

Dezember 2020

Beratungsstelle SichtWeise
28,5 Wochenstunden

SichtWeise ist eine evangelische Beratungsstelle für Partnerschaftsprobleme, Familienplanung und Lebensfragen sowie eine anerkannte Schwangerschaftskonfliktbera- tungsstelle.

Ihr Tätigkeitsfeld:
• Paarberatung, Beratung von Eltern in der Familienplanungsphase, in der Schwangerschaft und in den ersten drei Jahren nach der Geburt
• Schwangerschaftskonfliktberatung
• Planung und Durchführung von präventiven Angeboten im Rahmen von Frühen Hilfen, u.a. sozialräumlich orientierte Angebote in Kooperation mit Familienzentren
• Beratung von Fachkräften

Wir erwarten:

• Ein abgeschlossenes Studium der Sozialpädagogik oder Sozialen Arbeit

• Begonnene oder abgeschlossene beraterisch-therapeutische Zusatzqualifikation

• Erfahrung in Beratungsarbeit, wünschenswert mit Schwangeren, Paaren und Familien

• Erfahrung mit oder Interesse an der Entwicklung und Durchführung präventiver Angebote im Rahmen von Frühen Hilfen

• Das Achten der christlichen Werte und der kirchlichen Prägung der Beratungsstelle

Wir bieten:

• Ein Beschäftigungsverhältnis mit 19,5 unbefristeten Wochenstunden sowie 9 zunächst auf zwei Jahre befristeten Wochenstunden; eine langfristige Perspektive wird angestrebt

• Eine vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem interessanten Arbeitsumfeld

• Eine qualifizierte und unterstützende Einarbeitung

• Die Möglichkeit zur Fortbildung und Supervision

• Vergütung nach BAT – KF und eine attraktive Altersversorgung, die nahezu vollständig arbeitgeberfinanziert ist

• ein aufgeschlossenes, erfahrenes Team (z.Zt. drei Beraterinnen)
Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter wird mit Interesse entgegengesehen.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte (gerne per Mail) bis zum 15.01.2021 an:
Beratungsstelle SichtWeise
Dödterstr. 10 58095 Hagen
info@beratungsstelle-sichtweise.de
Ihre eingereichten Bewerbungsunterlagen werden spätestens nach 6 Monaten datengeschützt vernichtet.
Bei Rückfragen melden Sie sich gerne bei uns!


Ansprechpartnerinnen:

Frau Bilstein-Raum

Frau Wilbrand-Behrens

Tel.: 02331/9058-329

 

 

Die Diakonie Krefeld & Viersen sucht für das Ambulant Betreute Wohnen ab 01.01.2021 oder später eine sozialpädagische Fachkraft (m/w/d) mit Bachelor-, Master- oder Diplomabschluss – in Vollzeit.

Dezember 2020

Die Diakonie Krefeld & Viersen sucht für das Ambulant Betreute Wohnen nach §78 SGB IX und § 67 SGB XIII ab 01.01.2021 oder später eine sozialpädagische Fachkraft (m/w/d) mit Bachelor-, Master- oder Diplomabschluss – in Vollzeit.


Ihre Aufgaben
? Aufsuchende Betreuung von Menschen mit psychischen Erkrankungen und Suchterkrankungen sowie Menschen mit besonderen sozialen Schwierigkeiten
• ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit
• eine selbständige und selbstorganisierte Arbeitsweise
• Bereitschaft, sich in die Besonderheiten des Hilfeplanverfahrens einzuarbeiten
• Flexibilität, Belastbarkeit, Verantwortungsbewusstsein
• Mitwirkung im bestehenden Netzwerk
• Führerschein und die Bereitschaft, einen privaten PKW einzusetzen, wären wünschenswert


Wir bieten

? eine interessante, verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit

• eine unbefristete Vollzeitstelle

• Einbindung in ein junges, eingespieltes Team

• kollegiales Miteinander

• die Chance, das Profil der Arbeit mitzugestalten

• Vergütung nach BAT-KF

• Möglichkeit der Fort- und Weiterbildung

• Altersversorgung in der Kirchlichen Zusatzversorgungskasse

• Teilnahme an Jobrad

Anschrift

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie Freude an der Mitarbeit bei einem Träger haben, der sich dem christlichen Menschenbild verpflichtet fühlt, freuen wir uns über Ihre Bewerbung.

Diakonie Krefeld & Viersen – Geschäftsführung

Herrn Ludger Firneburg

Dreikönigenstraße 48 – 47799 Krefeld

E-Mail: bewerbungen@diakonie-krefeld-viersen.de

 

 

Systemischer Jugendhilfeträger sucht Honorarkräfte mit pädagogischer, psychologischer und therapeutischer Qualifikation

Dezember 2020

Der Intensivpädagogische Dienst sucht pädagogische, psychologische und therapeutische Fachkräfte auf Honorarbasis, in den Arbeitsbereichen der flexiblen Familienhilfe, der aufsuchenden Familientherapie und/oder Marte-Meo-Therapeuten, in den Einsatzgebieten Wuppertal, Remscheid, Wülfrath und Sprockhövel. Der Intensivpädagogische Dienst Bergisch Land ist ein privater Träger der systemischen Kinder- und Jugendhilfe und steht, unabhängig von der Nationalität und der religiösen Weltanschauung, allen Menschen aufgeschlossen zur Verfügung. Den Intensivpädagogischen Dienst zeichnet insbesondere aus, seine Vielfalt unterschiedlicher Hilfeangebote (gem. §§27 ff SGB VIII) und die dazu facettenreichen Kompetenzen durch unser multiprofessionelles und multikulturelles Team.

Ihr Profil:
• Abgeschlossenes Studium als: Sozial-(pädagoge) (m/w), Sozial-(arbeiter) (m/w), Psychologe (w/m) oder Heilpädagoge (m/w)
• Gern mit begonnener oder abgeschlossener therapeutischer Fortbildung (m/w)
• Umfassende Fach- und Sozialkompetenz
• Möglichst mit Berufserfahrungen in Bereichen der Kinder- und Jugendhilfe
• Bereitschaft und Fähigkeit zur Reflexion in der Fachberatung und der Supervision
• Ressourcenorientiertes Arbeiten
• Selbständigkeit und Eigenverantwortung
• Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein
• Mobilität

Unser Angebot:

• Vielseitiges und interessantes Aufgabengebiet

• Engagiertes, motiviertes und multiprofessionelles Team

• Flexible Arbeitszeiten

• Interne Fachberatungen und externe Supervisionen

• Adäquate Entlohnung je nach vorliegender Qualifikation


Interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung an: Intensivpädagogischer Dienst Bergisch Land

Mittelstraße 11a

45549 Sprockhövel

E-Mail: d.schneider@ipd-sg.de

www.ipd-solingen.de

Rückfragen zur Stellenausschreibung beantwortet Ihnen gerne die Koordinatorin für die Städte Sprockhövel, Wülfrath und Gevelsberg, Frau Daniela Schneider, Fon: 02339-9298868.

 

 

Psychologe, Heilpädagoge, Pädagoge oder Sozialpädagoge für sofort oder später in Voll- oder Teilzeit

Dezember 2020

Wir sind eine in Moers Zentrum gelegene Praxis für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie und suchen zur Verstärkung unseres Teams eine/einen therapeutische/n Mitarbeiter ggf. in Teilzeit. In Ihrem Beruf zeichnen Sie sich durch eine wertschätzende, annehmende und dabei professionelle Art aus. Sie verfügen über Erfahrung in der Arbeit mit psychisch kranken Kindern, Jugendlichen und deren Familien und arbeiten in diesem Bereich sicher und selbständig. Zu Ihrer Aufgabe gehört neben der Diagnostik die therapeutische Begleitung in Einzel- und Gruppenangeboten sowie die Elternberatung.

Wenn Sie mit Freude in Ihrem Beruf arbeiten und Lern- und Entwicklungsprozesse im Team als Bereicherung sehen würden wir uns sehr über Ihre Bewerbung freuen.
KJP Moers Praxis für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie
Dr. med. Annett Bargelé - Dr. med. Björn Waldenmaier
Hombergerstr. 2 47441 Moers
Tel. 02841-9814000
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung an: bewerbung.therapie@kjp-moers.de

 

 

Erzieher/Sozialpädagogen/Sozialarbeiter/Heilpädagogen (w/m/d) als Freie Mitarbeiter in Duisburg gesucht

Dezember 2020

Kevin (5) und Lena (14) leben nach ihrem Umzug zusammen mit ihren Eltern in einer zu kleinen 62 qm-Wohnung. Eine Anbindung der Familie an den neuen Lebensraum, z.B. Sportverein, Jugendzentrum, Ämter, Elterncafe etc. ist gewünscht aber schwierig. Altschulden drücken und ge- fährden den Alltag. Es häufen sich die häuslichen Auseinandersetzungen mit Lena, die sich meist am Thema Schule und Freizeitgestaltung entzünden. Die Eltern fühlen sich überfordert und drehen sich im Kreis. Alle haben sich sehr gerne und möchten zusammenleben – wissen aber nicht mehr, wie das funktionieren soll.
Dies ist eine von vielen vergleichbaren Geschichten, wo Jugendliche, Kinder und Familien im Leben vor Problemen stehen, die ohne Beratung und Unterstützung von außen nur sehr schwer zu bewältigen sind. Die Aufgabe, eine solche Familie darin zu unterstützen, zurück in die Bahn zu kommen, ist spannend, herausfordernd und vielfältig. Die Voraussetzungen, die Sie als pädagogische Fachkraft dafür mitbringen sollten, sind daher ebenso vielfältig: Für unser Büro Rhein-Ruhr in Duisburg suchen wir baldmöglichst pädagogische Fachkräfte (w/m/d) als freie Mitarbeiter für die Durchführung ambulanter Hilfen zur Erziehung.

Ihr Profil
• Sie haben ein abgeschlossenes pädagogisches Studium (BA) oder eine staatlich aner­ kannte Ausbildung als ErzieherIn und ggf. einschlägige Berufserfahrung/Zusatzqualifi­ kation/Sprachkompetenz
• Sie sind an einer flexiblen und selbständigen Tätigkeit interessiert und suchen fachliche Herausforderungen
• Sie wollen ihre Zeit frei und verantwortungsvoll einteilen
• Sie sind kreativ, offen, engagiert und arbeiten gerne im Co­Einsatz mit einer anderen Fachkraft
• Sie arbeiten gerne auf Augenhöhe und legen Wert auf wertschätzenden Umgang.

Unser Angebot
• attraktives Honorar auf freiberuflicher Basis
• flexible Zeiteinteilung
• Stundeneinsatz zwischen 10 und 35 Wochenstunden
• kontinuierliche Fachberatung und themenspezifische Einarbeitungsmöglichkeiten
• Freiraum für pädagogisches Handeln und Methoden
• innovationsfreudiges Arbeitsumfeld.

Neugierig geworden?
Dann schicken Sie uns Ihre aussagekräftigen Unterlagen per Email an jobs@wellenbrecher.de oder per Post an die Adresse unseres Büros in Duisburg: Wellenbrecher e.V., Büro Rhein­Ruhr, Kardinal­Galen­Ring 212, 48429 Rheine Ansprechpartner: Detlef Weber
Telefonisch erreichen Sie uns unter (0203) 3461333.

 

 

Mitarbeiter für Familientherapie und Mitarbeiter für Kinder- und Jugendtherapie gesucht

November 2020

Die Systemische Praxis macht im Rahmen von Jugendhilfe ein Angebot der aufsuchenden Familientherapie. Wir arbeiten für mehrere Jugendämter im östlichen Ruhrgebiet und Sauerland und sind ausschließlich im häuslichen Umfeld der Familien tätig.
Wir kombinieren ein familientherapeutisches Angebot für die Eltern mit einem einzeltherapeutischen Angebot für die betroffenen Kinder und Jugendlichen.
Auf dem Hintergrund der paarigen Arbeit und Co- Therapie suchen wir zum aktuellen Zeitpunkt männliche Kollegen aus folgenden Bereichen:

Dipl. Sozialpädagoge/in, Dipl. Pädagoge/in, Dipl. Heilpädagoge/in, Dipl. Psychologe/in mit familientherapeutischer Zusatzqualifikation

Zu den Aufgabengebieten zählen die aufsuchende diagnostische und therapeutische Arbeit mit Elternsystemen, welche in das Hilfeplanverfahren der zuständigen Jugendämter eingebunden ist.

Dipl. Sozialpädagoge/in, Dipl. Pädagoge/in, Dipl. Heilpädagoge/in, Dipl. Psychologe/in mit therapeutischer Qualifikation im Kinder- und Jugendlichenbereich

Zu den Aufgabengebieten gehört die diagnostische und therapeutische Arbeit mit Kinder- und Jugendlichen im Rahmen der aufsuchenden Familientherapie.

Wir erwarten:
• Ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Sozialpädagogik, (Heil)-Pädagogik oder Psychologie
• Erfahrung in der therapeutischen Arbeit mi Familien/ Eltern/ Kinder- und Jugendlichen
• Mindestens eine begonnene familientherapeutische Ausbildung o.ä. • Mobilität mit eigenem PKW

Wir bieten ein vielfältiges herausforderndes und innovatives Aufgabengebiet in einem fachlich sehr qualifizierten Team. Beide Arbeitsbereiche können in Festanstellung oder als Honorartätigkeit besetzt werden.

Bei Rückfragen melden sie sich gerne bei Claudia Platzek unter 0173 9495936 oder schicken ihre Bewerbungsunterlagen per Mail an platzek@systemprax.de www.systemprax.de

 

 

Evangelische Jugendhilfe Friedenshort sucht einen Sozialpädagogen (w-m-d) für unser Sozialraumzentrum Dorsten-Wulfen

November 2020

Wir sind ein bundesweit tätiges diakonisches Unternehmen im Bereich der Jugendhilfe mit Hauptsitz in Freudenberg (Westf.). Die Region West der Evangelischen Jugendhilfe Friedenshort GmbH – Heimat für Heimatlose – hat ihre Regionalleitung ebenfalls in Freudenberg.
Für unsere Einrichtung Dorsten suchen wir
einen Sozialpädagogen (w-m-d) für unser Sozialraumzentrum Dorsten-Wulfen, ab 01.01.2020 in Vollzeit.

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Studium der Sozialen Arbeit (B. A.) oder Sozialpädagogik oder vergleichbare Qualifikation; Erzieher mit langjähriger Berufserfahrung und/oder Zusatzqualifikation
  • Erfahrung im Bereich ambulanter Jugendhilfe
  • Freude an der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und deren Familien
  • Team- und Kooperationsfähigkeit, selbständiges Arbeiten und Belastbarkeit
  • Organisationstalent
  • Bereitschaft zur Reflexion und Weiterbildung
  • Führerschein; wünschenswert wäre ein eigener PKW
  • Aufgeschlossenheit gegenüber christlichen Werten

Unser Angebot:

  • ein vielseitiges, interessantes Aufgabengebiet
  • ein verlässliches Team
  • Fortbildung und Supervision
  • leistungsgerechte Vergütung nach AVR Diakonie Deutschland

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Nohendorf unter der Telefonnummer 02362 945710 gerne zur Verfügung.
Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, richten Sie bitte Ihre schriftliche aussagefähige Bewerbung an die u. a. Adresse oder nutzen Sie unsere komfortable Online-Bewerbungsmöglichkeit mit Upload-Funktion (verschlüsselte Verbindung).

Evangelische Jugendhilfe
Friedenshort GmbH
Frau Nohendorf Markt 7
46282 Dorsten

 

 

Psychologische/n Psychotherapeut/in mit dem Vertiefungsgebiet Systemische Therapie

November 2020

Für den Aufbau unserer Ausbildungsambulanz in Essen – Steele suchen wir

eine/n Psychologische/n Psychotherapeut/in

mit dem Vertiefungsgebiet Systemische Therapie oder einem Zusatztitel in Systemischer Therapie.

 

Melden Sie sich bei Interesse gerne zur Klärung weiterer Fragen bei
Dorothea Hanswille
ifs – Institut für Systemische Familientherapie,
Supervision und Organisationsentwicklung
d.hanswille@ifs-essen.de

 

 

Wittekindshof - Diakonische Stiftung für Menschen mit Behinderungen sucht Pädagogische Fachkraft (m/w/d), Sozialpädagoge B.A (m/w/d), Heilpädagoge B.A (m/w/d)

November 2020

Die Diakonische Stiftung Wittekindshof ist in 19 Kommunen an über 100 Standorten in NRW präsent und unterstützt mit mehr als 3.300 Mitarbeitenden ca. 5.000 Klienten.
Im Geschäftsbereich 10 – Stadt Hamm / Kreis Warendorf unterstützt die Diakonische Stiftung Wittekindshof derzeit ca. 90 Menschen mit Behinderung durch mehrere ausdifferenzierte ambulante und stationäre Wohn- und Betreuungsangebote sowie einem Kontakt- und Informationszentrum (KIZ).

Das Kontakt- und Informationszentrum (KIZ) ist vor dem Hintergrund des Ausbaus ambulanter Wohnformen und dezentraler stationärer Wohnangebote der Diakonischen Stiftung Wittekindshof konzipiert. Das Kontakt und Informationszentrum (KIZ) trägt mit seinen Angeboten und Kooperationen zur Sozialraumentwicklung bei. Das Ziel ist die Unterstützung des Prozesses der Teilhabe für Menschen mit Behinderung bis hin zum Fernziel der gelebten Inklusion.
Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir für den Aufgabenbereich des ambulant unterstützten Wohnens (AUW) in Teilzeit (ein/e)
Pädagogische Fachkraft (m/w/d)
Sozialpädagoge B.A (m/w/d)

Heilpädagoge B.A (m/w/d)

Ihre Aufgaben:
• Fallverantwortung - Begleitung der Klienten mit psychischer/geistiger Behinde-rung im Rahmen der Hilfeplanung
• Verlaufsdokumentation und Erstellung von Berichten
• Zusammenarbeit mit dem Café Mittendrin

Wir bieten:
• Einen verantwortungsvollen und abwechslungsreichen Aufgabenbereich
• Flexible Arbeitszeiten und vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten
• Regelmäßige Reflexionen und die Möglichkeit zur kollegialen Beratung und Su pervision
• Vergütung nach den Arbeitsvertragsrichtlinien Diakonie Deutschland (AVR DD)
• Beteiligung an Umzugskosten ab 50 Km
• Mitarbeitervergünstigungen
• Zusätzliche betriebliche Altersversorgung
• Betriebliches Gesundheitsmanagement

Wir erwarten:
- eine dreijährige pädagogische Fachausbildung oder vergleichbar
- bedarfsorientierte Arbeits-(zeit) -gestaltung; - diakonisches Selbstverständnis im Reden und Handeln im Gegenüber zu den Klienten und in der Dienstgemeinschaft, sowie externen Personen
- Sicherheit im Umgang mit der EDV
- Flexibilität und eigenverantwortliches Handeln
- hohe Reflexionsbereitschaft, Kollegialen Austausch
- Wertschätzung gegenüber Klienten und die Bereitschaft Beziehungsarbeit zu leisten - Führerschein Klasse B (ehemals Klasse 3)
- Schreibfähigkeit Wir freuen uns auf engagierte und motivierte Bewerber (m/w/d), die mit uns die Wohn- und Lebensmöglichkeiten von Menschen mit Behinderungen innovativ gestalten möchten.


Bitte schicken Sie uns Ihre Bewerbung 06.12.2020
Wittekindshof - Diakonische Stiftung für Menschen mit Behinderungen
Lisa Schubert
Bereichsleitung Ambulante Hilfen
Ritterstraße 28
59065 Hamm
Oder an: hamm@wittekindshof.de.
Weitere Infos erhalten Sie unter www.wittekindshof.de
Rückfragen beantwortet Ihnen gerne Frau Schubert unter 0151 689 10 690

 

 

Haus St. Josef gGmbH sucht Teamleitung (m/w/d) Sozialpädagoge/Sozialarbeiter/Erzieher

November 2020

Für unsere stationäre Jugendwohngruppe „Startbahn“ suchen wir zum 01.12.2020

Sie unterstützen uns durch:

  •  Führungsverantwortung in Ihrem pädagogischen Leitungsbereich
  • Mitarbeiterführung und -entwicklung
  • Weiterentwicklung neuer Angebote und Konzepte 
  • Verantwortung für die Hilfe- und Erziehungsplanung der Kinder, Jugendlichen und Familien 
  • Entscheidungsfreude 
  • sehr gute kommunikative Kompetenzen
  • die Fähigkeit zur Selbstreflexion
  • Ihre Begeisterung für Ihren Beruf 
  • Ihre Identifikation mit den Grundlagen und Zielen der katholischen Kirche

Wir bieten Ihnen: 

  • eine starke, kreative und vielfältige Gemeinschaft 
  • ein engagiertes Team 
  • großen Gestaltungsspielraum 
  • eine leistungsgerechte Vergütung nach AVR
  • eine zusätzliche Altersversorgung
  • die Teilnahme an Fortbildung und Supervision

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, dann richten Sie Ihre Bewerbung an:
Bewerbung@hsj-eschweiler.de (Anhänge bitte nur im PDF-Format)
alternativ an:
Haus St. Josef gGmbH, Kinder-, Jugend- und Familienhilfe Personalabteilung,
Frau Rebecca Schiffer
Hehlrather Straße 6 52249 Eschweiler
Tel. 02403 7858-18
Information zum Datenschutz: Wir weisen darauf hin, dass bei der Datenübertragung per E-Mail ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte nicht gewährleistet ist. Besuchen Sie uns vorab unter:
www.hsj-eschweiler.de

 

 

LVR-Jugendhilfe Rheinland Wohngruppen Euskirchen sucht Pädagogische Fachkraft

November 2020

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) sucht ab sofort eine Pädagogische Fachkraft für eine traumapädagogische Intensivwohngruppe am Standort Euskirchen.
Stelleninformationen

Standort: Wißkirchen, Trotzenberg

Befristung: unbefristet

Arbeitszeit: Vollzeit oder Teilzeit

Vergütung: S8b TVöD SuE

Kontaktinformationen

Ansprechperson: Frau Sarah Eichhorst

Telefon: 02251 5060-346 oder 02251 1293581

Bewerbungsfrist: 02.11.2020

Ihre Aufgaben

• Vollstationäre Betreuung von sieben Kindern im traumapädagogischen Setting

• Kontakt zu Jugendämtern, Vormündern, Schulen, Personen aus dem Herkunftssystem

• Mitarbeit im Gruppenerziehungsdienst

• Teilnahme an Teamsitzungen, Teamtagen, Supervisionen

Ihr Profil Voraussetzung für die Besetzung im Arbeitnehmerverhältnis:

• Staatliche Anerkennung als Erzieherin/Erzieher oder Diplom-Sozialarbeiterin/Diplom-Sozialarbeiter bzw. Diplom-Sozialpädagogin/Diplom-Sozialpädagoge bzw. Heilpädagogin/Heilpädagoge

• Bereitschaft zum Schichtdienst, Nachtdienst und Wochenenddienst

• PKW-Führerschein

Wünschenswert sind:

• Berufserfahrung in der stationären Jugendhilfe

• Erfahrung in der Betreuung von Kindern und Jugendlichen mit erheblichen Verhaltensauffälligkeiten

• Kenntnisse über Psychotraumatologie

• Belastbarkeit in der Arbeit mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen

• Fähigkeit zur eigenen Reflexion Wir bieten Ihnen

• Moderne, attraktive und familienfreundliche Arbeitsbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf

• Möglichkeit zur qualifizierten Weiterbildung in Traumapädagogik mit Übernahme der Kosten

• Die üblichen Sozialleistungen für den öffentlichen Dienst
• Ein umfangreiches Fortbildungsangebot
• Betriebliche Zusatzversorgung zur Alterssicherung im Tarifbereich
• Betriebliche Gesundheitsförderung und Sozialberatung
• Freier Eintritt in die LVR-Museen
• Vielfältige Aufgaben
• Gute Entwicklungsperspektiven
• Eine Personalpolitik, die sich an den unterschiedlichen Lebensphasen der Mitarbeitenden orientiert
• Ein Beschäftigungsumfeld, das durch einen kooperativen Arbeitsstil geprägt ist
• Flexible Gestaltung der (Lebens-) Arbeitszeit Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Sie werden gemäß Landesgleichstellungsgesetz NRW bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Bitte beachten Sie, dass das Einreichen einer aktuellen dienstlichen Beurteilung bzw. eines Arbeitszeugnisses (jeweils nicht älter als ein Jahr) verpflichtend ist.
Ihre Bewerbung senden Sie bitte bis zum
02.11.2020 an die LVR-Jugendhilfe Rheinland Wohngruppen Euskirchen
Frau Sarah Eichhorst Veybachstraße 31 53879 Euskirchen oder per E-Mail an: Bewerbung-JHR-Euskirchen@lvr.de oder sarah.eichhorst@lvr.de mit dem Hinweis „pädagogische Fachkraft Intensivwohngruppe Trotzenberg“
Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung in deutscher Sprache Anschreiben, Lebenslauf, Nachweise über den Ausbildungs-abschluss und Arbeitszeugnisse bzw. dienstliche Beurteilungen bei.

Aus umwelttechnischen Gründen bitten wir, auf die Benutzung von Klarsichthüllen und Bewerbungsmappen zu verzichten. Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 19.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, vier Jugendhilfeeinrichtungen, dem Landesjugendamt sowie dem Verbund Heilpädagogischer Hilfen erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke. Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten gewählte Mitglieder aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes. Die LVR – Jugendhilfe Rheinland mit den Einrichtungen Fichtenhain in Tönisvorst, Halfeshof in Solingen, Mädchenheim Steinberg in Remscheid und den Wohngruppen Euskirchen, ist eine hochdifferenzierte Jugendhilfeeinrichtung mit 351 Plätzen. Die Intensivgruppen betreuen im stationären Rahmen schwer traumatisierte Kinder, im Alter ab sechs Jahren. Die Gruppen arbeiten nach den neuen Qualitätsstandards für traumapädagogische Gruppen des Fachverbandes Traumapädagogik. Darüber hinaus besteht eine Kooperation mit ansässigen Traumatherapeutinnen und es existiert ein Netzwerk fachlicher Beratung und Betreuung für die dort arbeitenden Mitarbeiter. Informationen über den LVR finden Sie unter www.lvr.de. Allgemeine Informationen über die LVR-Jugendhilfe Rheinland finden Sie im Internet unter www.jugendhilfe-rheinland.lvr.de.

 

 

Kinderschutz-Zentrum Dortmund sucht eine/n PädagogIn oder SozialpädagogIn (BA)

November 2020

Das Kinderschutz-Zentrum Dortmund ist eine Fachberatungsstelle zu den Themen Gewalt gegen Kinder und Jugendliche / Kinderschutz.
In unserem multiprofessionellen Team halten wir verschiedene Beratungs- und Therapieangebote für betroffene Kinder, Jugendliche, Eltern, Fachkräfte und besorgte Menschen vor.
Wir suchen für den Bereich der „Mobilen Sprechstunde“ in Schulen

eine/n PädagogIn oder SozialpädagogIn (BA) gerne mit zusätzlichen Qualifikationen für Beratung / Therapie

Wünschenswert wären praktische Erfahrungen in den Tätigkeitsfeldern der Kinder- und Jugendhilfe, der Schule und dem Kinderschutz. Ein Führerschein wird benötigt. Die Stelle hat einen Umfang von 20 Wochenstunden; als Arbeitsbeginn ist der 1. Januar 2021 geplant.

 

Wir wünschen uns eine kompetente, belastbare und teamfähige Fachkraft, die für die Sache des Kinderschutzes viel Herzblut und Engagement mitbringt.

Wir bieten einen interessanten und vielfältigen Arbeitsplatz in einem engagierten Team, ein gutes Betriebsklima und fachliche Standards wie regelmäßige Teamsitzungen, kollegiale Beratung, Supervision und Fortbildung. Die Bezahlung richtet sich nach TVÖD Bund.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung bis zum 20. November 2020 an das Kinderschutz-Zentrum Dortmund, Martina Niemann, Gutenbergstrasse 24, 44139 Dortmund oder online an info@kinderschutzzentrum-dortmund.de

 

 

Kinderschutz-Zentrum Dortmund sucht eine pädagogische Fachkraft (Pädagogik oder Sozialpädagogik) (Dipl. oder Master)

November 2020

Das Kinderschutz-Zentrum Dortmund, mit dem Träger „Ärztliche Beratungsstelle gegen Vernachlässigung und Misshandlung von Kindern e.V.“ ist eine Fachberatungsstelle zu den Themen Gewalt gegen Kinder und Jugendliche / Kinderschutz. In unserem multiprofessionellen Team halten wir verschiedene Beratungs- und Therapieangebote für betroffene Kinder, Jugendliche, Eltern, Fachkräfte und besorgte Menschen vor. Wir suchen für den Bereich der Kinder- und Jugendlichentherapie / Traumatherapie / Traumafachberatung


eine pädagogische Fachkraft (Pädagogik oder Sozialpädagogik) (Dipl. oder Master) mit einer abgeschlossenen Zusatzausbildung in einem psychotherapeutischen Verfahren

Wünschenswert wären traumatherapeutische Fortbildungen und praktische Erfahrung in Tätigkeitsfeldern der Kinder- und Jugendhilfe und im Kinderschutz. Die Stelle hat einen Umfang von 30 Wochenstunden; als Arbeitsbeginn ist der 1. Februar 2021 geplant.

Wir wünschen uns eine kompetente, belastbare und teamfähige Fachkraft, der / die für die Sache des Kinderschutzes viel Herzblut und Engagement mitbringt.
Wir bieten einen interessanten und vielfältigen Arbeitsplatz in einem engagierten Team, ein gutes Betriebsklima und fachliche Standards wie regelmäßige Teamsitzungen, kollegiale Beratung, Supervision und Fortbildung.

Die Bezahlung richtet sich nach dem TVÖD Bund. Auch Bewerbungen von männlichen Fachkräften sind erwünscht!
Bitte senden Sie Ihre Bewerbung bis zum 30. November 2020 an das Kinderschutz-Zentrum Dortmund, Gutenbergstrasse 24, 44139 Dortmund oder online an info@kinderschutzzentrum-dortmund.de

 

 

Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Bochum sucht Sozialpädagogen*in / Sozialarbeiter*in (Dipl./BA/MA) oder vergleichbarer Abschluss (w/m/d)

November 2020

Der Sozialdienst kath. Frauen ist ein Frauen- und Fachverband der sozialen Arbeit und setzt sich seit über 100 Jahrenfür Frauen, Kinder und Familien in belasteten und schwierigen Lebenssituationen ein. Der Verein ist Fachverband der Kinder- und Jugendhilfe, der Hilfe zur Überwindung sozialer Schwierigkeiten und der Hilfe für Frauen und Familien in Not.
Für unser Team der Fachberatung für Westfälische Pflegefamilien (WPF) suchen wir zum 01.11.2020 oder später eine/n Sozialpädagogen*in / Sozialarbeiter*in (Dipl./BA/MA) oder vergleichbarer Abschluss (w/m/d) für die Anstellung im Rahmen einer Teilzeitstelle von zunächst 19,5 Wochenstunden.
Westfälische Pflegefamilien sind eine besondere Form der Vollzeitpflege gem. §33 Satz 2 SGB VIII.

Zu Ihren wichtigsten Aufgaben als Fachberater*in gehören:
•Werbung und Qualifizierung von Pflegeltern / Pflegepersonen, •Eignungsüberprüfung,

•Durchführung von Bewerberschulungen,

•Vermittlung von Kindern in Dauerpflege,

•Engmaschige Begleitung und Unterstützung der Pflegefamilien,

•Hilfe in Krisensituationen,

•Begleitung der Kinder und Jugendlichen,

•Elternabende/ Veranstaltungen,

•Kontakt mit der Herkunftsfamilie/ Begleitung von Besuchskontakten, •Kooperation mit Kindergärten, Schulen, Therapeuten etc.,

•Zusammenarbeit mit fallführender Stelle/ Hilfeplanverfahren,

•Verpflichtende Teilnahme an Arbeitskreisen, Fortbildungen und Supervi-sion.

Ihr Profil:

•Idealerweise verfügen Sie über Berufserfahrung im Pflegekinderwesen und /oder in der Jugendhilfelandschaft,

•Sie arbeiten gerne mit Familien und Kindern,

•Sie verfügen über eine systemische Zusatzausbildung als Berater*in, Therapeut*in, Familientherapeut*in,

•Sie arbeiten eigenständig und strukturiert,

•Beratungs- und Koordinierungskompetenz gehört zu Ihrem Arbeitsalltag,

•Sie besitzen fundierte PC-Kenntnisse und sind sicher in der Office-Anwendung,

•Sie sind flexibel, verantwortungsbewusst und teamfähig,

•Sie besitzen einen gültigen PKW-Führerschein und einen PKW, der dienstlich genutzt werden kann,

•Wertschätzung und Akzeptanz unterschiedlicher Kulturen, Lebens- und Familienformen sowie Religionen sind für Sie selbstverständlich.

Wir bieten:

  • Einen interessanten, verantwortungsvollen und vielseitigen Arbeitsplatz.
  • Einbindung in ein engagiertes, humorvolles und zuverlässiges Team.
  • Regelmäßige Supervision und Fortbildung. §Angemessene Vergütung nach AVR.

Kirchliche Zusatzversorgung, Leistungsentgelt, Sonderzahlung.Wenn Sie sich angesprochen fühlen, senden Sie bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an den Sozialdienst kath. Frauen e.V. Bochum Frau Michaela Wiedemhöver Bergstr. 224, 44807 Bochum Tel.: 0234 / 95501-0 www.skf-bochum.de info@skf-bochum.de (Bewerbungsunterlagen per E-Mail bitte in einer PDF-Datei) Wir werden ihre Nachricht bearbeiten und uns bei ihnen so schnell wie möglich melden.

 

 

MENSCHENMÖGLICHES e.V. sucht FAMILIENTHERAPEUTIN (M/W/D) für Einrichtung in Teilzeit oder Vollzeit

November 2020
„Schwere Last von kleinen Schultern nehmen“

2011 von engagierten Bürgern gegründet, steht der Verein MENSCHENMÖGLICHES e.V. an der Seite von Menschen, die schwer erkrankt sind oder die keine Hoffnung auf Heilung haben. Wir machen es uns zur Aufgabe, Erkrankte und deren Angehörige – ob jung oder alt – in dieser schweren Zeit zu begleiten und zu unterstützen. Das Besondere an MENSCHENMÖGLICHES ist, dass bei uns bürgerschaftliches Engagement mit den professionellen Strukturen des Gesundheitswesens vernetzt ist. So können wir schnell und effektiv helfen.
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Familientherapeut/in (m/w/d) für unsere Einrichtung „Schwere Last von kleinen Schultern nehmen“ in Teilzeit oder Vollzeit zur Verstärkung unserer Einrichtung: „Schwere Last von kleinen Schultern nehmen“ – Familienbegleitung durch Krankheit und Trauer. Eine schwere Erkrankung eines Familienmitglieds hat Auswirkungen auf das ganze System „Familie“. Die Einrichtung richtet sich an Familien und deren Kinder (0-18 Jahre), die spüren, dass sie in dieser besonderen Lebenssituation begleitet werden möchten.

Ihr Aufgabenbereich:
• Individuelle Trauerbegleitung von Kindern und Jugendlichen in deren Familien ein Elternteil schwer erkrankt oder verstorben ist.
• Durchführung von Einzelbegleitungen, Geschwisterstunden und Familiengesprächen
• Enge Kooperation mit Kliniken, dem Jugendamt, Schulen sowie Kindergärten • Erstellen von Berichten und das Führen von Hilfeplangesprächen
• Netzwerkarbeit für unsere Einrichtung

Was wir uns wünschen:
• Studiumabschluss (Diplom, Bachelor, Master) Heilpädagogik, Sozialpädagogik, oder Psychologie
• Therapeutische Zusatzausbildung in systemischer Familientherapie
• Mindestens 3-jährige Berufserfahrung, wünschenswert in der Kinder- und Jugend- und Familienbegleitung im Bereich Trauer und Verlust
• Erfahrung in der Zusammenarbeit mit dem Jugendamt
• Klinikerfahrung gewünscht
• Gute PC-Kenntnisse
• Erfahrungen im Einzelsetting mit Kindern und Jugendlichen und dem Familiensystem
• Kenntnisse der erzieherischen Hilfen nach dem KJHG
• Einsatz an mindestens drei Nachmittagen in der Woche

Was wir bieten:
• Einstieg ab sofort möglich (Wunschtermin: zum 1. Dezember 2020)
• Vertrag für mindestens eine 50%-Stelle (20 Wochenstunden), Erweiterung auf eine 100%-Stelle möglich
• Stabile und sichere Vergütung nach TVöD Sozial- und Erziehungsdienst
• 30 Tage Urlaub (bei einer 5-Tage-Woche)
• Eine interessante Tätigkeit bei einer preisgekrönten gemeinnützigen Organisation, die als Institution einen hervorragenden Ruf genießt.
• Ein gutes, innovatives und sehr kollegiales Umfeld

Werden Sie Teil unseres Teams! Haben wir Ihr Interesse an dieser vielseitigen Aufgabe geweckt? Susanne du Bois steht Ihnen sehr gerne für weitere Auskünfte zur Verfügung.
Susanne du Bois
Einrichtungsleitung
Tel: +49 (0)201 174 24388
s.dubois@menschenmoegliches.de

Ihre Bewerbung

Wir freuen uns über die Zusendung Ihrer Bewerbungsunterlagen zusammen mit Ihrem erweiterten Führungszeugnis ausschließlich per E-Mail mit den vollständigen Anlagen in einem PDF-Anhang an

Sherille Veira Geschäftsführerin

MENSCHENMÖGLICHES e.V.

Tel: +49 (0)201 174 14388

s.veira@menschenmoegliches.de

Weitere Informationen über MENSCHENMÖGLICHES finden

Sie unter: www.menschenmoegliches.de
MENSCHENMÖGLICHES e.V. Wallotstraße 4

 

 

MENSCHENMÖGLICHES e.V. sucht STELLVERTRETENDE LEITUNG (M/W/D)

November 2020

2011 von engagierten Bürgern gegründet, steht der Verein MENSCHENMÖGLICHES e.V. an der Seite von Menschen, die schwer erkrankt sind oder die keine Hoffnung auf Heilung haben. Wir machen es uns zur Aufgabe, Erkrankte und deren Angehörige – ob jung oder alt – in dieser schweren Zeit zu begleiten und zu unterstützen. Das Besondere an MENSCHENMÖGLICHES ist, dass bei uns bürgerschaftliches Engagement mit den professionellen Strukturen des Gesundheitswesens vernetzt ist. So können wir schnell und effektiv helfen.
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n stellvertretende Leitung (m/w/d) für unsere Einrichtung „Schwere Last von kleinen Schultern nehmen“ in Teilzeit oder Vollzeit zur Verstärkung unserer Einrichtung: „Schwere Last von kleinen Schultern nehmen“ – Familienbegleitung durch Krankheit und Trauer. Eine schwere Erkrankung eines Familienmitglieds hat Auswirkungen auf das ganze System „Familie“. Die Einrichtung richtet sich an Familien und deren Kinder (0-18 Jahre), die spüren, dass sie in dieser besonderen Lebenssituation begleitet werden möchten.


Ihr Aufgabenbereich:
• Stellvertretende Leitung der Einrichtung in enger Zusammenarbeit mit der Einrichtungsleitung und der Geschäftsführung
• Entwicklung und Umsetzung von neuen Angeboten und Projekten
• Eigenständige Koordination von Teilbereichen der Einrichtung
• Aktive Mitgestaltung der Öffentlichkeitsarbeit in der Form von Vorträgen und Schulungen

• Zukunftsorientierte Netzwerkarbeit für unsere Einrichtung
• Individuelle Trauerbegleitung von Kindern und Jugendlichen in deren Familien ein Elternteil schwer erkrankt oder verstorben ist.
• Durchführung von Einzelbegleitungen, Geschwisterstunden und Familiengesprächen
• Enge Kooperation mit Kliniken, dem Jugendamt, Schulen sowie Kindergärten • Erstellen von Berichten und das Führen von Hilfeplangesprächen


Was wir uns wünschen:
• Studiumabschluss (Diplom, Bachelor, Master) Heilpädagogik, Sozialpädagogik, oder Psychologie
• Therapeutische Zusatzausbildung in systemischer Familientherapie
• Mindestens 5-jährige Berufserfahrung, wünschenswert in der Kinder- und Jugend- und Familienbegleitung im Bereich Trauer und Verlust
• Leitungs- und Projekterfahrung, zudem versiert in Netzwerkarbeit
• Erfahrung in der Zusammenarbeit mit dem Jugendamt
• Klinikerfahrung gewünscht
• Gute PC-Kenntnisse
• Erfahrungen im Einzelsetting mit Kindern und Jugendlichen und dem Familiensystem
• Kenntnisse der erzieherischen Hilfen nach dem KJHG
• Einsatz an mindestens drei Nachmittagen in der Woche


Was wir bieten:
• Einstieg ab sofort möglich (Wunschtermin: zum 1. Dezember 2020)
• Vertrag für mindestens eine 75%-Stelle (30 Wochenstunden), Erweiterung auf eine 100%-Stelle möglich
• Stabile und sichere Vergütung nach TVöD Sozial- und Erziehungsdienst
• 30 Tage Urlaub (bei einer 5-Tage-Woche)
• Eine interessante Tätigkeit bei einer preisgekrönten gemeinnützigen Organisation, die als Institution einen hervorragenden Ruf genießt.
• Ein gutes, innovatives und sehr kollegiales Umfeld

Werden Sie Teil unseres Teams! Haben wir Ihr Interesse an dieser vielseitigen Aufgabe geweckt?
Susanne du Bois steht Ihnen sehr gerne für weitere Auskünfte zur Verfügung.
Susanne du Bois
Einrichtungsleitung
Tel: +49 (0)201 174 24388
s.dubois@menschenmoegliches.de

Ihre Bewerbung

Wir freuen uns über die Zusendung Ihrer Bewerbungsunterlagen zusammen mit Ihrem erweiterten Führungszeugnis ausschließlich per E-Mail mit den vollständigen Anlagen in einem PDF-Anhang an:

Sherille Veira

Geschäftsführerin MENSCHENMÖGLICHES e.V.

Tel: +49 (0)201 174 14388

s.veira@menschenmoegliches.de

 

 

Der Caritasverband für die Region Heinsberg e.V. sucht für die Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche in Erkelenz ab dem 1. Januar 2021 einen / eine Psychologen / Psychologin (Diplom oder Master)

November 2020

Der Beschäftigungsumfang beträgt 19,5 Stunden/Woche

Das Aufgabengebiet umfasst:

- Beratung von Eltern, Familien und Alleinerziehenden in Erziehungs- und Entwicklungsfragen

- Beratung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen

- diagnostische Fragestellungen

- pädagogisch-therapeutische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

- Trennungs- und Scheidungsberatung

- Präventions- und Netzwerkarbeit

Wir erwarten:

- Abgeschlossenes Studium, außerdem den Aufgaben entsprechende berufliche Erfahrung und Zusatzausbildung.

Wir bieten:

- eine abwechslungsreiche, vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit

- ein engagiertes multiprofessionelles Team

- kontinuierliche Fortbildung und Supervision

Die Vergütung erfolgt nach den AVR mit zusätzlicher Alterssicherung über die KZVK.

Wenn Sie interessiert sind und sich mit den Zielen und der sozialen Arbeit der katholischen Kirche identifizieren, senden Sie Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen bitte an die

Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche

Frau Kreyes

Im Mühlenfeld 28

41812 Erkelenz

E-Mail: eb-erk@caritas-hs.de

 

 

LEBENSHILFE Dinslaken e.V. sucht Pädagogische Betreuungskraft (Heilpäd. Familienhilfe)

November 2020

mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 10 Stunden

Auf folgende Tätigkeitsbereiche können Sie sich freuen:
• Umsetzung der Erziehungs- und Hilfeplanung
• Ressourcenorientierter systemischer Blick auf das familiäre System
• Unterstützung und intensive Begleitung von Familien in ihren Erziehungsaufgaben
• Hilfestellung in akuten Krisen
• Unterstützung der Eltern in der Auseinandersetzung mit den Auffälligkeiten und der Behinderung des Kindes/ der Jugendlichen
• Heilpädagogische Beratung der Eltern zur Entwicklungsförderung der Kinder • Netzwerkarbeit mit Institutionen
• Dokumentation und Berichtswesen

Sie bringen mit:
• Abgeschlossene Berufsausbildung (Heilerziehungspfleger/in, Heilpädagogin/Heilpädagoge, Sozialpädagogin/Sozialpädagoge)

• Selbstständiges und lösungsorientiertes Arbeiten
• Führerschein Klasse B

Wir bieten Ihnen:
• Einen interessanten Arbeitsplatz mit Gestaltungsspielraum
• Ein wertschätzendes Betriebsklima
• Freie Zeiteinteilung der Termine mit den Klienten
• Interne und externe Fort-und Weiterbildungsmöglichkeiten unterstützt durch den Arbeitgeber sowie Supervision
• 30 Tage Urlaub
• Hausinternes transparentes Vergütungssystem

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins elektronisch an
Frau Corinna Pajonk-Dillig (bewerbungen-lh@lebenshilfe-dinslaken.de) (wenn möglich im PDF-Format).
Bitte geben Sie auch die Kennziffer an: 5010-0320

Zusätzlich wäre es gut, wenn Sie angeben könnten, wie Sie auf diese Stelle aufmerksam geworden sind.
Bei Rückfragen stehen Ihnen die zuständige Abteilungsleitung, Frau Pajonk-Dillig Tel.: 02855-3063010 oder die zuständige Koordinatorin der Integratonshilfe, Frau Cihak Tel: 02855-3036010 gerne zur Verfügung.
Mögliche Kosten, die Ihnen bei der Wahrnehmung des Vorstellungsgesprächs in unserem Hause entstehen, können leider nicht übernommen werden. Eingereichte Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt und nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzkonform vernichtet bzw. gelöscht.

 

 

Erzieher oder Pädagoge (w/m/d) im Gruppendienst für das Kinder- und Jugenddorf gesucht

November 2020

Als stationäre Einrichtung des Neukirchener Kinder- und Jugendhilfeverbundes ist es unser Anliegen, in einem möglichst ansprechenden und normalen Umfeld intensivpädagogisch-therapeutische Hilfen anzubieten

Wir bieten Ihnen:

• eine befristete Teil- oder Vollzeitbeschäftigung mit 30 bis 39 Stunden/Woche. • ein attraktives Vergütungspaket basierend auf einer diakonischen Tarifregelung zzgl. Kinderzulage für jedes Kind, für das Sie Kindergeld erhalten, jährliche Zahlung einer Sonderzuwendung und eine geförderte betriebliche Altersversorgung.

• hervorragende Entwicklungs-, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowohl extern, als auch an unserer hauseigenen Fortbildungsakademie sowie an einem Nachwuchsförderprogramm.

• Berücksichtigung von Familie, Beruf und Gesundheit bei der Arbeitszeitgestaltung.

• einen krisensicheren Arbeitsplatz in einer überregional bekannten Einrichtung im Herzen von Neukirchen-Vluyn.

• die Mitarbeit in einem aufgeschlossenen Team mit wenig Fluktuation.

• 30 Tage Erholungsurlaub plus 1 Brauchtumstag.

• ein Begrüßungsgeschenk und weitere Mitarbeiterrabatte.

Ihre Aufgaben:

• Sie übernehmen die umfassende Betreuung von 7 Jungen im Alter von 8 -13 Jahren.

• Sie gestalten den pädagogischen Alltag und fördern die Verantwortungsübernahme für das eigene Handeln sowie die Verselbständigung in verschiedenen Bereichen (z.B. Schule, Alltag).

• Sie begleiten die Jugendlichen vor dem Hintergrund ihrer Auffälligkeiten und Problematiken in ihren für das Alter typischen Entwicklungsaufgaben.

• Sie gestalten und dokumentieren die Erziehungsplanung, begleiten den Hilfeplanprozess, gestalten die Elternarbeit und verantworten ihr pädagogisches Arbeiten in einer multiprofessionellen Teamarbeit. Unabhängig von Ihrer Konfession identifizieren Sie sich mit dem Diakonischen Auftrag und gestalten diesen gerne mit.

Sie bringen mit:

• Sie haben eine pädagogische Fachausbildung, z.B. zum Erzieher (w/m/d), Sozialpädagogen (w/m/d), Sozialarbeiter (w/m/d), Heilpädagogen (w/m/d) oder vergleichbar.

• Sie verfügen idealerweise über traumapädagogisches Wissen und Erfahrung in der stationären Jugendhilfe.

• Sie besitzen die Fähigkeit, ihr eigenes Handeln transparent zu machen.

• Sie sind bereit, ihr eigenes Handeln kritisch zu reflektieren.

• Sie verfügen über gute soziale und kommunikative Kompetenzen.

Ihre Fragen beantwortet gerne:

Dieter Rittinghaus, Einrichtungsleitung,

02845/392-2474

Bitte bewerben Sie sich bis zum 15.11.2020 über unser Stellenportal: www.neukirchener.de.

Link zur Stelle: short.sg/j/7663055

 

 

Erzieher oder Sozialpädagoge (w/m/d) für stationäre Jugendeinrichtung Heckratshof gesucht

November 2020

Als stationäre Einrichtung des Neukirchener Kinder- und Jugendhilfeverbundes ist es unser Anliegen, in einem möglichst ansprechenden und normalen Umfeld intensivpädagogisch-therapeutische Hilfen anzubieten.

Wir bieten Ihnen:

• eine befristete Teilzeitbeschäftigung mit 31 Stunden/Woche.

• ein attraktives Vergütungspaket basierend auf einer diakonischen Tarifregelung zzgl. Kinderzulage für jedes Kind, für das Sie Kindergeld erhalten, jährliche Zahlung einer Sonderzuwendung und eine geförderte betriebliche Altersversorgung.

• hervorragende Entwicklungs-, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowohl extern, als auch an unserer hauseigenen Fortbildungsakademie sowie an einem Nachwuchsförderprogramm.

• Berücksichtigung von Familie, Beruf und Gesundheit bei der Arbeitszeitgestaltung.

• einen krisensicheren Arbeitsplatz in einer überregional bekannten Einrichtung im Herzen von Neukirchen-Vluyn.

• die Mitarbeit in einem aufgeschlossenen Team mit wenig Fluktuation.

• 30 Tage Erholungsurlaub plus 1 Brauchtumstag.

• ein Begrüßungsgeschenk und weitere Mitarbeiterrabatte

Ihre Aufgaben:

• Sie übernehmen die umfassende Betreuung von bis zu 8 Jungen im Alter von 14-19 Jahren, die alternativ zur Untersuchungshaft untergebracht sind.

• Sie gestalten Angebote in den Bereichen emotionale Kompetenz und Verantwortungsübernahme.

• Sie bereiten die Jugendlichen intensiv auf ihre Hauptverhandlung vor und kooperieren mit allen Verfahrensbeteiligten.

• Sie dokumentieren die Entwicklungsprozesse und können diese auch vor Gericht vertreten.
Unabhängig von Ihrer Konfession identifizieren Sie sich mit dem Diakonischen Auftrag und gestalten diesen gerne mit.

Sie bringen mit:

• Sie haben eine pädagogische Fachausbildung, z.B. zum Erzieher (w/m/d), Sozialpädagogen (w/m/d), Sozialarbeiter (w/m/d), Heilpädagogen (w/m/d) oder vergleichbar.

• Sie haben idealerweise über traumapädagogisches Wissen und Erfahrung in der stationären Jugendhilfe.

• Wünschenswerterweise verfügen Sie über handwerkliche Fähigkeiten, die Sie bereit sind in den Alltag der Gruppe zu integrieren.

• Sie besitzen die Fähigkeit, ihr eigenes Handeln transparent zu machen.

• Sie sind bereit, ihr eigenes Handeln kritisch zu reflektieren.

• Sie verfügen über gute soziale und kommunikative Kompetenzen.

Ihre Fragen beantwortet gerne:
Dieter Rittinghaus, Einrichtungsleitung, 02845/392-2474

Bitte bewerben Sie sich bis zum 15.11.2020 über unser Stellenportal: www.neukirchener.de.
Link zur Stelle: short.sg/j/7663078

 

 

Psychologische Beraterin* auf Honorarbasis gesucht

November 2020

Wir suchen für unser Projekt „GewaltFrei – Beratung und Begleitung für geflüchtete Frauen mit Gewalterfahrungen“ eine Beraterin* für psychologische Unterstützung der betroffenen Frauen.

Einmal wöchentlich soll es in Iserlohn für zwei Frauen aus dem Projekt die Möglichkeit geben das Angebot wahrzunehmen. Ziele sind hier Stabilisierung, Krisenmanagement, die Herstellung von Alltagsfähigkeit und eine Überbrückung bis zum Beginn anderer therapeutischer Maßnahmen zu schaffen.

 

Beginn: voraussichtlich Oktober 2020

Zeitraum: 1x wöchentlich für 3-4 Stunden

Ort: Iserlohn, stadtnah

Honorar: 100 Euro / Sitzung

Voraussetzungen: mindestens Master in Psychologie

Bei Rückfragen oder Bewerbungen richten Sie sich bitte an:

Kontaktdaten Projekt GewaltFrei Im Weingarten 5 58638 Iserlohn

 

Miriam Remmert (miriam.remmert@awo-ha-mk.de); 0157-38387460
Kim Röttler (kim.roettler@awo-ha-mk.de); 0177-8683142

 

 

Arbeiten (und eventuell auch Leben) im ländlichen Raum Psychologische Psychotherapeutin / Psychologischer Psychotherapeut für Baruth/Mark gesucht

November 2020

Für 2021 suchen wir weitere approbierte Psychologische Psychotherapeutinnen / Psychotherapeuten in Teilzeit oder Vollzeit.

Wir erwarten:

- Approbation Psychologische Psychotherapie

- Fachkundenachweis VT oder TP oder AP oder ST

Ihre Aufgaben:

- Sprechstunde

- Akutbehandlung

- Durchführung von Einzeltherapien (wenn möglich auch Gruppen)

- Berichte an Gutachter (bei Langzeittherapien)

- Dokumentation der Therapiesitzungen

Wir bieten:

- festes Grundgehalt + Auszahlung nach abgeleisteten Stunden

- ein freundliches und kompetentes Team

- Intervision / Fortbildungspunkte

- verlässliche Organisation der Arbeitsabläufe

Bitte schicken Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung an mvz@polea.de. Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne unter 030 - 63314591 zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung
Dr. Thomas Kornbichler

MVZ - POLEA Psychotherapeutisches Versorgungszentrum

Zweigpraxis Baruth/Mark Dämmchen

19 15837 Baruth/Mark

OT Schöbendorf

kornbichler@polea.de

Fon 033704 689-299

Fax 033704 689-381

 

 

Psychologische Psychotherapeutin / Psychologischer Psychotherapeut für Berlin-Grünau gesucht

November 2020

Für 2021 (ab 4. Januar und 1. April 2021) suchen wir weitere approbierte Psychologische Psychotherapeutinnen / Psychotherapeuten in Teilzeit oder Vollzeit.

Wir erwarten:
- Approbation Psychologische Psychotherapie
- Fachkundenachweis VT oder TP oder AP oder ST

Ihre Aufgaben:
- Sprechstunde
- Akutbehandlung
- Durchführung von Einzeltherapien (wenn möglich auch Gruppen)
- Berichte an Gutachter (bei Langzeittherapien)
- Dokumentation der Therapiesitzungen

Wir bieten:
- festes Grundgehalt + Auszahlung nach abgeleisteten Stunden
- ein freundliches und kompetentes Team
- Intervision / Fortbildungspunkte
- verlässliche Organisation der Arbeitsabläufe


Bitte schicken Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung an mvz@polea.de. Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne unter 030 - 63314591 zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung

Dr. Thomas Kornbichler

MVZ - POLEA Psychotherapeutisches Versorgungszentrum

Regattastraße 48 D – 12527 Berlin

kornbichler@polea.de

Fon 030 63 31 45 91

Fax 030 85 40 89 28

Mobil 0171 213 45 98

 

 

Haus St. Josef gGmbH sucht Teamleitung, (m/w/d) Sozialpädagoge/Sozialarbeiter/Erzieher

November 2020

Für unsere stationäre Jugendwohngruppe „Startbahn“ suchen wir zum 01.12.2020 eine (m/w/d) Sozialpädagoge/Sozialarbeiter/Erzieher mit einem Beschäftigungsumfang von 85 bis 100. %
Sie unterstützen uns durch:

  •  Führungsverantwortung in Ihrem pädagogischen Leitungsbereich 
  • Mitarbeiterführung und -entwicklung
  • Weiterentwicklung neuer Angebote und Konzepte
  • Verantwortung für die Hilfe- und Erziehungsplanung der Kinder, Jugendlichen und Familien 
  • Entscheidungsfreude

Wir bieten Ihnen: 

  • eine starke, kreative und vielfältige Gemeinschaft 
  • ein engagiertes Team
  • großen Gestaltungsspielraum 
  • eine leistungsgerechte Vergütung nach AVR 
  • eine zusätzliche Altersversorgung 
  • die Teilnahme an Fortbildung und Supervision

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, dann richten Sie Ihre Bewerbung an:

Bewerbung@hsj-eschweiler.de (Anhänge bitte nur im PDF-Format)

 

alternativ an:

Haus St. Josef gGmbH, Kinder-, Jugend- und Familienhilfe Personalabteilung, Frau Rebecca Schiffer

Hehlrather Straße 6
52249 Eschweiler
Tel. 02403 7858-18
Information zum Datenschutz: Wir weisen darauf hin, dass bei der Datenübertragung per E-Mail ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte nicht gewährleistet ist.

 

 

Werden Sie Kontaktkünstler*in, Familienkenner*in, Perspektivengeber*in bei der Diakonie Düsseldorf!

Oktober 2020

Sozial/-oder Heilpädagoge (m/ w/ d) mit kindertraumatherapeutischer Weiterbildung oder Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut (m/ w/ d) in der Fachberatungsstelle für Familien mit Gewalterfahrung

Auf einen Blick
Bereich: Beratungsstellen
Stelle: 1885
Beschäftigung: Teilzeit
Arbeitsort: Düsseldorf
Ihr Kontakt
Diakonie Düsseldorf Fachberatungsstelle für Familien mit Gewalterfahrung
Frau Christina Lenders-Felske
Sonnenstr. 14
40227 Düsseldorf
Tel. 0211 91 35 43 601
Für den Geschäftsbereich Erziehung und Beratung suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Fachberatungsstelle für Familien mit Gewalterfahrung eine*n Sozial-/ oder Heilpädagogen*in mit kindertraumatherapeutischer Weiterbildung oder eine*n Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten*in mit einem Stellenumfang von mindestens 19,5 Std/Woche.

Wir ...

• sind ein Team, das vertrauensvoll und wertschätzend zusammenarbeitet

• sind eine Fachberatungsstelle die spezialisiert zum Thema Gewalt arbeitet

• bieten eine abwechslungsreiche Tätigkeit

• begleiten Sie in Ihrer persönlichen Entwicklung

• schaffen Ihnen Freiräume für eigene Ideen in einem. innovativen Umfeld

• zahlen ein Entgelt nach BAT KF mit attraktiven Sozialleistungen

• unterstützen Sie mit einer zusätzlichen Altersvorsorge

• fördern Sie mit zahlreichen Fortbildungsmöglichkeiten

Kommen Sie in unser Team und ...

• bringen Sie Ihre Berufserfahrung in der Diagnostik, Beratung und Therapie von Kindern und Jugendlichen ein, die von psychischer, sexueller und häuslicher Gewalt sowie Vernachlässigung betroffen sind

• unterstützen Sie uns darin ein individuell passendes Angebot für anfragende Familien zu finden

• führen Sie Fachberatungen für externe Stellen zu den Themen der Fachberatungsstelle durch

Sie ...

• sind Sozial-/ oder Heilpädagoge*in mit kindertraumatherapeutischer Weiterbildung oder sind Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*in mit traumaspezifischer Fortbildung

• sind berufserfahren in der Diagnostik, Beratung und Therapie von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen im Kontext von psychischer, physischer, sexueller Gewalt und Vernachlässigung

• haben die Bereitschaft in einer Fachberatungsstelle tätig zu sein, die sowohl für Gewalt ausübende als auch für von Gewalt betroffenen Menschen Unterstützung anbietet

• kennen die psychotherapeutische Arbeit im Kontext der Jugendhilfe

• sind gerne Teil eines multidisziplinären Team

• verfügen über persönliche, fachliche und soziale Kompetenz

• fühlen sich christlichen Werten verpflichtet

 

Schwerbehinderte Bewerber/-innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

www.perspektive.diakonie-duesseldorf.de

 

 

Zentrum für ambulante Psychotherapie (ZAP) sucht Approbierte(n) Psychologen (m/w/d; Dipl. o. M. Sc.) oder Facharzt/-ärztin (m/w/d) für Psychiatrie und Psychotherapie oder Psychosomatische Medizin

Oktober 2020

Wir sind: Das ZAP – Zentrum für Ambulante Psychotherapie an der Röher Parkklinik – ist eine psychotherapeutisch- psychiatrische Privatpraxis in räumlicher und kooperativer Nähe zur Röher Parkklinik in 52249 Eschweiler. Unter der Leitung des Praxisinhabers, Dr. med. A. Hagemann, erhalten Patienten mit psychischen Erkrankungen im ZAP psychotherapeutische Unterstützung. Behandlungsschwerpunkte sind neurotische Erkrankungen wie Depressionen, Angststörungen, Zwangsstörungen und psychosomatische Erkrankungen. Das ZAP ist interdisziplinär und multimodal ausgerichtet, d.h. derzeit 14 Ärzte und Psychologen arbeiten tiefenpsychologisch fundiert, verhaltenstherapeutisch und systemisch nicht nur nebeneinander, sondern miteinander. Neben den o.g. Schwerpunkten und methodischen Ausrichtungen bietet das ZAP seinen Patienten Traumatherapie, Schmerztherapie und auch die psychoonkologischen Psychotherapien an. Das Team des ZAP wird bereichert und ergänzt um die Kolleginnen des Sekretariats und der Verwaltung.

Ihre Aufgaben
• Durchführen ambulanter Psychotherapien (überwiegend) im Einzelsetting, gerne mit einem Schwerpunkt, der Ihren persönlichen Neigungen und Weiterbildungen entspricht, z.B. Traumatherapie, Therapie von Patienten mit chronischen Schmerzerkrankungen, Psychoonkologie o.ä.
• Durchführen von Vor- bzw. Indikationsgesprächen für eine ambulante, tagesklinische oder stationäre Behandlung
• Anfertigen von Anträgen auf Kostenübernahme bei den versichernden Institutionen/Kostenträgern
• Teilnahme an Teambesprechungen innerhalb eines multimodalen und interdisziplinären Arbeitskonzeptes
• Durchführen und Teilnahme an Teamweiterbildungen und -fortbildungen
• Teilnahme an Teamsupervisionen
• Kollegiale Intervision innerhalb des interdisziplinären Teams
• Übernahme von Wochenenddiensten in Zusammenarbeit mit ärztlichen Kollegen

Ihr Profil
• Approbation als psychologischer Psychotherapeuten/-in in Verhaltenstherapie und/oder tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie (jeweils für Erwachsene) oder Nachweis über eine abgeschlossene Facharztausbildung in Psychiatrie bzw. Psychosomatik und Psychotherapeutische Medizin.
• Fundierte Sprachkenntnisse in Englisch, gerne auch in weiteren Sprachen.
• Zuverlässige und flexible Einsatzbereitschaft.
• Selbstständiges und interdisziplinäres Arbeiten in einem multimodalen Team. Wir bieten
• Ein abwechslungsreiches Aufgabenfeld in einem engagierten multiprofessionellen Team
• Die Möglichkeit, selbstständig und mit vielen Gestaltungs- und persönlichen Entwicklungsmöglichkeiten therapeutisch tätig und gleichzeitig Teil eines aktiven Kollegenteams zu sein
• Eine leistungsgerechte Vergütung (angelehnt an den TVöD) sowie Unterstützung bei Fort- und Weiterbildungen
• Ein angenehmes Betriebsklima in einem langjährig bestehenden inhabergeführten Unternehmen

 

Sie erkennen sich in diesem Profil wieder und möchten Teil unseres multiprofessionellen Teams werden? Dann zögern Sie nicht. Wir freuen uns Sie kennen zu lernen.

Dr. med Andreas Hagemann
ZAP – Zentrum für ambulante Psychotherapie
Röher Str. 55 52249
Eschweiler Tel.: 02403 789 10
Email: an.hagemann@roeher-parkklinik.de

 

 

Gesamtverband der katholischen Kirchengemeinden der Stadt Köln sucht Psychologen oder Pädagogen (m/w/d) Studienabschluss Diplom oder Master

Oktober 2020

mit einem Beschäftigungsumfang von 100 % (= z.Zt. 39 Wochenstunden), unbefristet
Der Gesamtverband der katholischen Kirchengemeinden der Stadt Köln ist ein Zusammenschluss der katholischen Kirchengemeinden in Köln und unter anderem Anstellungsträger der katholischen Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche. Für die Erziehungs- und Familienberatungstelle, Arnold-von-Siegen-Straße,

Köln suchen wir zum 01.01.2021 einen
Psychologen oder Pädagogen (m/w/d) Studienabschluss Diplom oder Master


Ihr Aufgabengebiet:
• Beratung von Eltern und Familien in Erziehungs- und Entwicklungsfragen
• Psychologische Beratung und Therapie von Familien in Krisensituationen
• Psychologische Diagnostik '
• Psychotherapeutische Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen
• Beratung von pädagogischen Fachkräften in Schulen und Familienzentren


Wir erwarten:
• fundierte Kenntnisse entwicklungspsychologischer Theorien
• psychotherapeutische Zusatzausbildung
• Berufserfahrung in der Familienberatung und / oder Jugendhilfe
• Kreativität und Humor, auch in der Arbeit mit rigiden Familiensystemen
• Freude an der Team- und Netzwerkarbeit
• Organisationsfähigkeit, Eigeninitiative und Belastbarkeit
• Offenheit und Akzeptanz gegenüber den Werten der katholischen Kirche


Wir bieten:

• vielseitige Arbeitsfelder
• eigenverantwortliches Arbeiten
• prozessorientiertes, mehrperspektivisches Denken in der Fallarbeit
• ein engagiertes und offenes, multiprofessionelles Team
• die Möglichkeit neue Arbeitsfelder zu entwickeln
• fachliche Entwicklungsmöglichkeiten durch Supervision, Fort- und Weiterbildung
• Die Vergütung erfolgt nach KAVO (www.regional-koda-nw.de, TVöD vergleichbar), mit den im kirchlichen Dienst üblichen Sozialleistungen
• Jobticket

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen senden Sie bitte per Mail bis zum 20.11.2020 an:
Herrn Josef Zimmermann
josef.zimmermann@beratung-in-koeln.de
Katholische Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche Arnold-von-Siegen-Straße 5,
50678 Köln
www.eltern-familien-beratung-koeln.de

 

 

Haus St. Josef gGmbH sucht Sozialarbeiter/Sozialpädagogen (m/w/d) für den Bereich des betreuten Wohnens „Kompass“ Beschäftigungsumfang: Voll- und Teilzeit

Oktober 2020

Im Zuge der Ausweitung unseres vielfältigen Kinder- und Jugendhilfeangebotes suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen engagierten

Sie unterstützen uns durch:

  •  berufliche Erfahrung im Bereich der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe. 
  • Zusatzqualifikation, bevorzugt systemische Zusatzausbildung gewünscht.
  • Engagement und Belastbarkeit.
  • Team- und Kooperationsfähigkeit.
  • selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten.
  • grundlegende PC-Kenntnisse. 
  • Ihren Führerschein (der Einsatz des privaten PKWs ist erforderlich). 
  • Ihre Identifikation mit den Grundlagen und Zielen der katholischen Kirche.

Wir bieten Ihnen:

  • eine starke, kreative und vielfältige Gemeinschaft.
  • ein erfahrenes und engagiertes Team.
  • Kinder, Jugendliche und Familien, die auf Ihren Einsatz warten.
  • eine leistungsgerechte Vergütung nach AVR.
  • eine zusätzliche Altersversorgung.
  • die Teilnahme an Fortbildung und Supervision.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, dann richten Sie Ihre Bewerbung an: Bewerbung@hsj-eschweiler.de (Anhänge bitte nur im PDF-Format)

Alternativ postalisch an:
Haus St. Josef gGmbH, Kinder-, Jugend- und Familienhilfe Personalabteilung Frau Rebecca Schiffer Hehlrather Straße 6
52249 Eschweiler
Tel. 02403 7858-18

Information zum Datenschutz: Wir weisen darauf hin, dass bei der Datenübertragung per E-Mail ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte nicht gewährleistet ist.
Besuchen Sie uns vorab unter: www.hsj-eschweiler.de

 

 

Haus St. Josef gGmbH sucht Erzieherinnen/pädagogische Ergänzungskräfte (m/w/d) für die OGS Betreuung Beschäftigungsumfang: 50 %

Oktober 2020

Im Zuge der Ausweitung unseres vielfältigen Kinder- und Jugendhilfeangebotes suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Standorte Würselen, Herzogenrath und Alsdorf mehrere

Wir bieten:

  • Leitung und Arbeit in unseren Gruppen der OGS 
  • herausfordernde, pädagogische Arbeit im Team 
  • Arbeitsatmosphäre gegenseitiger Wertschätzung
  • leistungsgerechte Vergütung (AVR) 
  • zusätzliche Altersversorgung 
  • themenzentrierte Fortbildung und Supervision

Sie unterstützen uns:

  • durch Ihre berufliche Erfahrung im Bereich der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe sowie im Bereich der OGS + 
  • mit Ihrer belastbaren Persönlichkeit 
  • durch Ihr Einfühlungsvermögen ? durch Ihren fürsorglichen Umgang mit Kindern
  • durch Ihre Identifikation mit den Grundlagen und Zielen der katholischen Kirche

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, dann richten Sie Ihre Bewerbung an:
Bewerbung@hsj-eschweiler.de (Anhänge bitte nur im PDF-Format)
alternativ an: Haus St. Josef gGmbH Kinder-, Jugend- und Familienhilfe Personalabteilung Frau Rebecca Schiffer Hehlrather Straße 6,
52249 Eschweiler
Tel. 02403 7858-18

Information zum Datenschutz: Wir weisen darauf hin, dass bei der Datenübertragung per E-Mail ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte nicht gewährleistet ist.
Besuchen Sie uns vorab unter: www.hsj-eschweiler.de

 

 

Haus St. Josef gGmbH sucht Sozialarbeiter/Sozialpädagogen (m/w/d) für die OGS+ Betreuung Beschäftigungsumfang: 50 % und 70 %

Oktober 2020

Im Zuge der Ausweitung unseres vielfältigen Kinder- und Jugendhilfeangebotes suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Standorte Würselen, Herzogenrath und Alsdorf zwei

Wir bieten:

  • soziale Gruppenarbeit im Rahmen von OGS
  • herausfordernde, pädagogische Arbeit im Team
  • Arbeitsatmosphäre gegenseitiger Wertschätzung
  • leistungsgerechte Vergütung (AVR)
  • zusätzliche Altersversorgung
  • themenzentrierte Fortbildung und Supervision

Sie unterstützen uns:

  • durch Ihre berufliche Erfahrung im Bereich der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe sowie im Bereich der OGS +
  • mit Ihrer belastbaren Persönlichkeit
  • durch Ihr Einfühlungsvermögen
  • durch Ihren fürsorglichen Umgang mit Kindern
  • durch Ihre Identifikation mit den Grundlagen und Zielen der katholischen Kirche

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, dann richten Sie Ihre Bewerbung an:
Bewerbung@hsj-eschweiler.de (Anhänge bitte nur im PDF-Format)
alternativ an: Haus St. Josef gGmbH Kinder-, Jugend- und Familienhilfe Personalabteilung Frau Rebecca Schiffer Hehlrather Straße 6,
52249 Eschweiler
Tel. 02403 7858-18

Information zum Datenschutz: Wir weisen darauf hin, dass bei der Datenübertragung per E-Mail ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte nicht gewährleistet ist.

 

 

Haus St. Josef gGmbH sucht Sozialpädagogen/Sozialarbeiter/Erzieher (m/w/d) für unseren stationären Bereich Beschäftigungsumfang 75 - 100 %

Oktober 2020

Sie unterstützen uns durch:

  • Ihre Begeisterung für Ihren Beruf
  • einen qualifizierten Berufsabschluss und gute Fachkompetenz 
  • berufliche Erfahrung
  • Ihre verantwortungsvolle und interessante Persönlichkeit
  • Ihre schnelle Auffassungsgabe
  • Ihr Einfühlungsvermögen
  • Ihren fürsorglichen Umgang mit Kindern und Jugendlichen
  • Ihre Belastbarkeit
  • Ihre Identifikation mit den Grundlagen und Zielen der katholischen Kirche

Wir bieten Ihnen:

  • eine starke, kreative und vielfältige Gemeinschaft 
  • Kinder, Jugendliche und Familien, die auf Ihren Einsatz warten 
  • eine leistungsgerechte Vergütung nach AVR 
  • eine zusätzliche Altersversorgung
  • die Teilnahme an Fortbildung und Supervision
  • die Chance, sich an der richtigen Stelle stark zu machen

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, dann richten Sie Ihre Bewerbung an:
Haus St. Josef gGmbH, Kinder-, Jugend- und Familienhilfe Personalabteilung Frau Rebecca Schiffer Hehlrather Straße 6 52249 Eschweiler Tel. 02403 7858-18
alternativ als E-Mail an: Bewerbung@hsj-eschweiler.de (Anhänge bitte nur im PDF-Format)


Information zum Datenschutz: Wir weisen darauf hin, dass bei der Datenübertragung per E-Mail ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte nicht gewährleistet ist.

 

 

Haus St. Josef gGmbH, Kinder-, Jugend- und Familienhilfe sucht für die Tagesgruppe in Eschweiler ein/eine Sozialpädagogen/Sozialarbeiter/Erzieher (m/w/d) mit einem Beschäftigungsumfang von 75 %

Oktober 2020

Sie unterstützen uns durch:

  • gute Kenntnisse und idealerweise berufliche Erfahrung im Bereich der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe
  • Ihr Engagement und Ihre Belastbarkeit 
  • Ihre Team- und Kooperationsfähigkeit
  • Ihr selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten
  • Ihre grundlegenden PC-Kenntnisse
  • Ihre Identifikation mit den Zielen der katholischen Kirche

Wir bieten Ihnen:

  • eine starke, kreative und vielfältige Gemeinschaft
  • ein erfahrenes und engagiertes Team
  • Kinder, Jugendliche und Familien, die auf Ihren Einsatz warten
  • eine leistungsgerechte Vergütung nach AVR
  • eine zusätzliche Altersversorgung
  • die Teilnahme an Fortbildung und Supervision

    Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, dann richten Sie
    Ihre Bewerbung an:
    Bewerbung@hsj-eschweiler.de (Anhänge bitte nur im PDF-Format)alternativ an:
    Haus St. Josef gGmbH, Kinder-, Jugend- und Familienhilfe Personalabteilung, Frau Rebecca Schiffer Hehlrather Straße 6 52249 Eschweiler Tel. 02403 7858-18
    Information zum Datenschutz: Wir weisen darauf hin, dass bei der Datenübertragung per E-Mail ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte nicht gewährleistet ist.
    Besuchen Sie uns vorab unter: www.hsj-eschweiler.de

 

 

Der alpha e.V. sucht eine Fachberatung für Pflegefamilien/ Erziehungsstellen in Wuppertal zum Januar 2021

Oktober 2020

 

Der alpha e.V. sucht für den Bereich Pflegekinder und Erziehungsstellen ab Januar 2021 (oder nach Absprache) eine/n SozialpädagogIn, SozialarbeiterIn, HeilpädagogIn, PsychologIn mit (begonnener) systemischer Zusatzausbildung mit 19,5 Stunden/ Woche.

Ihre Aufgaben

- Bewerberarbeit/ Schulungen

- Vermittlung von Pflegekindern

- regelmäßige Beratungsgespräche

- Hausbesuche - Konfliktmanagement

- Begleitung der Kinder und Jugendlichen

- Elternabende/ Veranstaltungen

- Kontakt mit der Herkunftsfamilie/ Begleitung von Besuchskontakten

- Kooperation mit Kindergärten, Schulen, Therapeuten etc.

- Zusammenarbeit mit fallführender Stelle/ Hilfeplanverfahren


Ihr Profil

- fundiertes Fachwissen/ diagnostisches Verfahren

- kooperativer Arbeitsstil - Kommunikations- und Teamfähigkeit

- Flexibilität, Belastbarkeit, Verantwortungsbewusst

- offene und wertschätzende Persönlichkeit - Entscheidungsfähigkeit

- Führerschein


Unser Angebot
- Verantwortungsvolle, interessante und vielseitige Tätigkeit

- intensive Einarbeitung

- kollegiale Beratung - regelmäßige Supervision - Stellenanteil 19,5 Std/ Woche

- Vergütung nach TVöD

Beginn ab Januar 2021 oder nach Absprache

Bewerbung senden an:

Petra Hollender hollender@alphaev.de

 

 

Zentrum für ambulante Psychotherapie (ZAP) sucht Approbierte(n) Psychologen (m/w/d; Dipl. o. M. Sc.) oder Facharzt/-ärztin (m/w/d) für Psychiatrie und Psychotherapie oder Psychosomatische Medizin

Oktober 2020

 

Wir sind: Das ZAP – Zentrum für Ambulante Psychotherapie an der Röher Parkklinik – ist eine psychotherapeutisch- psychiatrische Privatpraxis in räumlicher und kooperativer Nähe zur Röher Parkklinik in 52249 Eschweiler. Unter der Leitung des Praxisinhabers, Dr. med. A. Hagemann, erhalten Patienten mit psychischen Erkrankungen im ZAP psychotherapeutische Unterstützung. Behandlungsschwerpunkte sind neurotische Erkrankungen wie Depressionen, Angststörungen, Zwangsstörungen und psychosomatische Erkrankungen. Das ZAP ist interdisziplinär und multimodal ausgerichtet, d.h. derzeit 14 Ärzte und Psychologen arbeiten tiefenpsychologisch fundiert, verhaltenstherapeutisch und systemisch nicht nur nebeneinander, sondern miteinander. Neben den o.g. Schwerpunkten und methodischen Ausrichtungen bietet das ZAP seinen Patienten Traumatherapie, Schmerztherapie und auch die psychoonkologischen Psychotherapien an. Das Team des ZAP wird bereichert und ergänzt um die Kolleginnen des Sekretariats und der Verwaltung.

Ihre Aufgaben
• Durchführen ambulanter Psychotherapien (überwiegend) im Einzelsetting, gerne mit einem Schwerpunkt, der Ihren persönlichen Neigungen und Weiterbildungen entspricht, z.B. Traumatherapie, Therapie von Patienten mit chronischen Schmerzerkrankungen, Psychoonkologie o.ä.
• Durchführen von Vor- bzw. Indikationsgesprächen für eine ambulante, tagesklinische oder stationäre Behandlung
• Anfertigen von Anträgen auf Kostenübernahme bei den versichernden Institutionen/Kostenträgern
• Teilnahme an Teambesprechungen innerhalb eines multimodalen und interdisziplinären Arbeitskonzeptes
• Durchführen und Teilnahme an Teamweiterbildungen und -fortbildungen
• Teilnahme an Teamsupervisionen
• Kollegiale Intervision innerhalb des interdisziplinären Teams
• Übernahme von Wochenenddiensten in Zusammenarbeit mit ärztlichen Kollegen
Ihr Profil
• Approbation als psychologischer Psychotherapeuten/-in in Verhaltenstherapie und/oder tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie (jeweils für Erwachsene) oder Nachweis über eine abgeschlossene Facharztausbildung in Psychiatrie bzw. Psychosomatik und Psychotherapeutische Medizin.
• Fundierte Sprachkenntnisse in Englisch, gerne auch in weiteren Sprachen.
• Zuverlässige und flexible Einsatzbereitschaft.
• Selbstständiges und interdisziplinäres Arbeiten in einem multimodalen Team.

Wir bieten

• Ein abwechslungsreiches Aufgabenfeld in einem engagierten multiprofessionellen Team
• Die Möglichkeit, selbstständig und mit vielen Gestaltungs- und persönlichen Entwicklungsmöglichkeiten therapeutisch tätig und gleichzeitig Teil eines aktiven Kollegenteams zu sein
• Eine leistungsgerechte Vergütung (angelehnt an den TVöD) sowie Unterstützung bei Fort- und Weiterbildungen
• Ein angenehmes Betriebsklima in einem langjährig bestehenden inhabergeführten Unternehmen
Sie erkennen sich in diesem Profil wieder und möchten Teil unseres multiprofessionellen Teams werden? Dann zögern Sie nicht. Wir freuen uns Sie kennen zu lernen.
Dr. med Andreas Hagemann

ZAP – Zentrum für ambulante Psychotherapie Röher Str. 55 52249 Eschweiler Tel.: 02403 789 10 Email: an.hagemann@roeher-parkklinik.de

 

 

Helios Klinikum Niederberg sucht Psychologischer Psychotherapeut (m/w/d) - Teilzeit -

Oktober 2020

 

Die Helios Klinikum Niederberg GmbH ist ein Krankenhaus der Schwerpunktversorgung mit 473 Betten in 18 Hauptabteilungen und 13 Sektionen. Sie ist Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Duisburg-Essen und liegt im nördlichen Kreis Mettmann verkehrsgünstig im Städtedreieck Essen-Düsseldorf-Wuppertal.

 

 Wir suchen zum nächst möglichen Zeitpunkt einen

Psychologischen Psychotherapeuten (m/w/d) in Teilzeit, für die Klinik für Anästhesie Sektion Multimodale Schmerztherapie, geleitet durch Frau C. Rademacher

Ihre Aufgaben

• Psychotherapeutische Betreuung der Patienten der Sektion multimodale Schmerztherapie

• Psychotherapeutische Aufnahme der Patienten und Diagnostik

• Betreuung der Patienten im Einzelgespräch

• Durchführung von Gruppentherapien u.a. zur Erarbeitung vom Biosozialen Schmerzmodell

• Regelmäßige Teilnahme an der wöchentlich stattfindenden Schmerzkonferenz • Regelmäßige Teilnahme an den ärztlichen Visiten

• Dokumentation und Erstellung eines Befundberichtes

• Erarbeitung psychosomatischer Zusammenhänge

• Vermittlung von psychoedukativen Inhalten

• Indikationsstellung für psychotherapeutische Behandlungen

Ihr Profil

• Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium als Diplom Psychologe (m/w/d) oder einen Master of Science in Psychologie (m/w/d) und verfügen über einen Abschluss als Psychologischer Psychotherapeut (m/w/d).

Unser Angebot

• Sie arbeiten in einem engagierten und multiptofessionellen Team

• Vergütung nach TVöD

• Einführungsveranstaltung für neue Mitarbeiter (m/w/d)

• umfangreiche Förderung und Unterstützung der fachlichen und persönlichen Qualifizierung

• Zugang zum Wissensportal, inkl. der Zentralbibliothek (kostenlose Nutzung aller Ausgaben des Springer- und Elsevier Verlages (in denen viele Manuale publiziert sind).

• kostenlose Krankenzusatzversicherung mit HELIOSplus-Card

• betriebliche Altersvorsorge (Rheinische Zusatzvesorgungskasse)

• Corporate Benefits (attraktive Preisnachlässe auf über 250 Topmarken)

• BGM-Angebote

• Pflichtfortbildungen können online absolviert werden

• Kooperation mit angrenzendem Kindergarten und Förderung der Kinderbetreuung in nahegelegener Nestgruppe

• Unsere Lage zwischen Essen, Düsseldorf und Wuppertal ermöglicht es Ihnen, sowohl das vielfältige kulturelle, kulinarische und Einzelhandelsangebot der naheliegenden Landeshauptstadt Düsseldorf, als auch das des Ruhrgebietes, sowie die Sport- und Erholungsmöglichkeiten des Sauerlandes zu nutzen.

Kontaktmöglichkeit

Bei Fragen im Vorfeld wenden Sie sich bitte unter der Telefonnummer 02051/982-982382867 an die Sektionsleiterin der multimodalen Schmerztherapie Frau C. Rademacher. 

Helios Klinikum Niederberg GmbH, Personalabteilung, Robert-Koch-Str. 2, 42549 Velbert.

 

 

Das ambulante Jugendhilfezentrum Südwest in Bochum sucht eine pädagogische Fachkraft mit Zusatzqualifikation in systemischer Beratung.

September 2020

 

Wir suchen ab Dezember 2020 eine/n Dipl./ B.A. Sozialarbeiter*in oder Dipl./ B.A. Sozialpädagogen*in mit einer systemischen Berater/ Therapeuten Ausbildung für eine 39 Stunden Stelle, für die Arbeit mit Familien im Rahmen der ambulanten Jugendhilfe. Alle Infos zu unserer Tätigkeit und unserem Zentrum finden Sie auf:

www.ajhz-suedwest.de

Ihre Bewerbung senden Sie bitte Online an oezdogan@ajhz-sudwest.de oder postalisch an Suzan Özdogan Keilstr.9 44789 Bochum

 

 

Sozialarbeiter / Sozialpädagoge (m/w/d) mit systemischer Zusatzausbildung für die Koordination gesucht

September 2020

 

[dialog] ist ein seit 2002 vom Landesjugendamt anerkannter, freier Träger der Kinder-, Jugend - und Familienhilfe, mit den ambulanten Angeboten aufsuchende systemische Familienbegleitung und -therapie, systemische Diagnostik, Rückführungsmanagement und individualpädagogische Hilfen gemäß §27 ff SGB VIII. Es ist unser Ziel und Anspruch, die Anforderungen an eine zeitgemäße Jugendhilfe mit einer wertschätzenden, lösungs- und ressourcenorientierten Haltung gegenüber Familien in Einklang zu bringen.

Wir suchen zur Unterstützung unseres Teams ab sofort eine Koordinatorin/ einen Koordinator mit pädagogischer Fach-/ Hochschulqualifikation und systemischer Zusatzausbildung zur Festeinstellung in Vollzeit.

Ihre Aufgaben

• Begleitung ambulanter Jugendhilfemaßnahmen von Anfang bis Ende.

• Entwicklung, Begleitung und Steuerung von Hilfeprozessen

• Fachberatung

• Angebotserstellung

• Akquise und Unterstützung freiberuflicher Fachkräfte

• Öffentlichkeitsarbeit

• Krisenintervention Ihr Profil

• Abgeschlossenes Studium der Sozialen Arbeit oder Sozialpädagogik

• Systemische Zusatzausbildung

• Einschlägige Erfahrung in der Jugendhilfe

Wir erwarten von Ihnen

• Qualitätsbewusstes Handeln auf der Grundlage unseres Leitbildes

• Ausgeprägte Fähigkeiten zum selbständigen als auch zum teamorientierten Arbeiten

• Gute Kommunikationsfähigkeiten

• Organisations- und Koordinationsgeschick

• Die Bereitschaft, im Team neue Wege zu beschreiten und aktiv an der Team- und Organisationsentwicklung mitzuwirken

• Einsatzbereitschaft, Zuverlässigkeit und Belastbarkeit

• Bereitschaft zur beruflichen Fortbildung und Supervision

• Bereitschaft, einen Teil der Arbeitszeit auch in unserer Zweigstelle in Krefeld zu arbeiten

Wir bieten Ihnen

• Eine unbefristete Anstellung bei einem etablierten Träger

• Eigenverantwortliches Arbeiten bei weitestgehend freier Zeiteinteilung

• Eine verantwortungsvolle, vielseitige Tätigkeit mit Gestaltungsspielraum

• Adäquate Bezahlung

• Supervision

• Professionelle Strukturen in einer wertschätzenden und offenen Arbeitsatmosphäre

• Einen modernen Arbeitsplatz

Ihrer Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 31.10.2020 an:

[dialog] Team für systemische Perspektiven | Nosthoffenstraße 14 | 40589 Düsseldorf dialogteam@t-online.de | www.dialogteam.info

 

 

Verein für multikulturelle Kinder- und Jugendhilfe, Bochum sucht eine/n Diplom/B.A./M.A. - Sozialarbeiter*in / Sozialpädagog*in / Diplom-Pädagog*in / Erzieher*in

September 2020

 

Die IFAK e.V. Verein für multikulturelle Kinder- und Jugendhilfe - Migrationsarbeit in Bochum

sucht ab sofort

eine/n Diplom/B.A./M.A. - Sozialarbeiter*in / Sozialpädagog*in / Diplom-Pädagog*in / Erzieher*in

- auch gerne mit Zusatzausbildung -

für den Bereich der ambulanten, flexiblen Hilfen gem. § 27 ff SGB VIII (Hilfen zur Erziehung) im Familienhilfezentrum Standort Bochum, Herne und Gelsenkirchen

 

Für diese verantwortungsvolle Position erwarten wir einschlägige Kenntnisse und Berufserfahrung in folgenden Bereichen:

• Ambulante Beratung / Begleitung von (Migranten-) Familien in unterschiedlichen Problemlagen

• fachliche Kompetenz und Erfahrung in der systemisch orientierten Arbeit mit Familien mit hohem Unterstützungsbedarf und in der Krisenintervention

• Urteilsfähigkeit in der Einschätzung von Risiken zur Kindeswohlgefährdung

• Flexibilität und hohe persönliche Belastbarkeit

• Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit einem komplexen Helfernetzwerk

• Systemische Zusatzausbildung erwünscht

• Ressourcenorientiertes Denken

Gute Selbstorganisation, selbstständiges Arbeiten

• Teamfähigkeit und Flexibilität

• interkulturelle Kompetenzen

 

Wir bieten an:

• einen professionellen, interkulturellen Arbeitsrahmen

• Die Zusammenarbeit mit einem kompetenten Fachteam

• Supervision / Inhouse-Schulungen (Fort – und Weiterbildung)

• flexible Arbeitszeiten

• eine interessante und vielseitige Tätigkeit mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten

• Ein offenes, familiäres Betriebsklima, nette Kollegen und ein fairer Umgang untereinander zeichnen uns aus.

 

Einstellungstermin: ab sofort

Stellenumfang: 39 Std./Woche

Bewerbungsfrist: bis 30.11.2020

Bezahlung: nach Qualifikation

 

Die IFAK ist ein anerkannter freier Träger der Kinder- und Jugendhilfe und Migrationssozialarbeit. Als eine multikulturelle Selbstorganisation leistet die IFAK seit 45 Jahren vielfältige Integrationsarbeit in Bochumer Stadtteilen.

 

Wir bitten um schriftliche Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse/Zertifikate) per Post oder E-Mail an:

IFAK e.V. Geschäftsführung

Engelsburger Str. 168, 44793 Bochum

Telefon: 0234 672 21 |

E-Mail: kutlu-aktas@ifak-bochum.de

www.ifak-bochum.de

Bitte verzichten Sie bei postalischen Bewerbungen auf aufwendige Bewerbungsmappen. Bewerbungen per E-Mail sollten möglichst aus einer einzigen PDF-Datei bestehen und eine Dateigröße von max. 4 MB nicht übersteigen. Bewerbungen, die diese Größe überschreiten, können leider nicht berücksichtigt werden! Bei Angabe Ihrer E-Mail-Adresse erhalten Sie von uns umgehend eine Empfangsbestätigung. Sollten Sie die Rücksendung Ihrer Bewerbungsunterlagen wünschen, bitten wir um Beilage eines ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlages. Wir bitten freundlichst von telefonischen Anfragen oder Besuchen während des Bewerbungsprozesses abzusehen. Sollten Sie aufgrund Ihrer Bewerbung in die engere Wahl kommen, erhalten Sie von uns unaufgefordert eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch. Fahrtkosten zu Vorstellungsgesprächen werden nicht erstattet. Wir danken für Ihr Verständnis.

 

 

AFT-Team sucht Systemische*n Familientherapeuten*in (m/w/d)

September 2020

 

ConSol Dortmund ist eine gemeinnützige GmbH, die Kinder, Jugendliche und ihre Familien unterstützt – ambulant und stationär. Wir bieten erzieherische Hilfen an und finden flexible und individuelle Lösungen, völlig unabhängig von Alter, Geschlecht, Religion oder Staatsangehörigkeit. Für uns steht das Wohl der Kinder und Jugendlichen immer im Vordergrund.

 

Für unser AFT-Team suchen wir ab sofort

Systemische*n Familientherapeuten*in (m/w/d)

30-39 Wochenstunden

 

Als Mitarbeiter*in des Teams aufsuchende Familientherapie unterstützen und begleiten Sie Familien, Kinder und Jugendliche bei der Bewältigung familiärer, erzieherischer und/oder sozialrechtlicher Herausforderungen. Sie erarbeiten gemeinsam mit den Klienten alternative Handlungsstrategien, um akute Lebenskrisen oder den Alltag zu meistern. Im Rahmen familientherapeutischen Handelns bieten Sie Hilfe zur Selbsthilfe.

 

Ihr Profil:

• Sie haben ein Studium zum Sozialarbeiter (m/w/d), Sozialpädagogen (m/w/d) oder zum Pädagogen (m/w/d) erfolgreich abgeschlossen.

• Sie haben eine abgeschlossene Ausbildung zum Systemischen Therapeuten/Familientherapeuten (m/w/d).

• Sie sind kommunikationsfähig, flexibel, belastbar und arbeiten selbständig.

• Sie verändern gerne und entwickeln weiter.

• Sie verfügen über einen gültigen Führerschein der Klasse B oder A.

Unser Angebot:

• Wir bieten Ihnen eine verantwortungsvolle, vielfältige und herausfordernde Aufgabe.

• Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, den Arbeitsbereich weiterzuentwickeln und aktiv mitzugestalten.

• Wir bieten Ihnen eine leistungsgerechte Bezahlung.

• Wir bieten Ihnen Freiraum bei der Gestaltung der Arbeitszeit.

• Es erwartet Sie ein internationales und multiprofessionelles Team.

• Supervision, Fort- und Weiterbildungen sind für uns selbstverständlich.

 

Ihre aussagekräftige Bewerbung inklusive möglichem Eintrittstermin schicken Sie bitte per Post oder per E-Mail.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

 

ConSol Dortmund gGmbH

Borsigplatz 12, 44145 Dortmund

Telefon: 0231 941848-0

E-Mail: jobs@consol-do.de

 

Internet: www.consol-do.de

 

 

 

Caritasverband sucht Sozialpädagogische Fachkräfte in der Ambulanten Jugendhilfe

September 2020

 

Der Caritasverband für die Dekanate Dinslaken und Wesel ist als katholischer Wohlfahrtsverband Träger von zahlreichen stationären und ambulanten Hilfesystemen in den Städten Dinslaken, Wesel, Voerde, Hamminkeln, Hünxe und der Gemeinde Schermbeck. Die insgesamt 1.300 Mitarbeiter des Verbandes arbeiten in den Schwerpunkten der Altenhilfe, Jugendhilfe, Erziehungsberatungsstelle, Existenzsicherung und den Hilfen für psychisch erkrankte Menschen.

 

Wir suchen

Sozialpädagogische Fachkräfte in der Ambulanten Jugendhilfe

 

Ihre Aufgaben:

Das Aufgabengebiet der ambulanten Jugendhilfe umfasst Betreuungsangebote nach dem Kinder- und Jugendhilfegesetz sowie dem Jugendgerichtsgesetz wie:

  • Erziehungsbeistandschaften;
  • Sozialpädagogische Familienhilfe;
  • Soziale Gruppenarbeit (Erlebnispädagogik, Jungengruppe);
  • Flexible Hilfen;
  • Betreuungsweisungen;
  • Soziale Trainingskurse;
  • Täter - Opfer - Ausgleiche.

 

Wir erwarten:

  • abgeschlossenes Studium der Sozialpädagogik, Sozialarbeit, Kindheitspädagogik. (Gerne auch BerufsanfängerInnen)

Arbeitszeit: 19,5 / 39,0 h Wochenarbeitszeit

Verfügbarkeit: ab sofort

 

Wir bieten:

  • eine verantwortungsvolle und vielseitige Tätigkeit mit Gestaltungsspielräumen
  • die Arbeit in einem qualifizierten und engagierten Team
  • Vergütung gemäß AVR inclusive betrieblicher Altersvorsorge sowie tariflich vereinbarten Jahressonderzahlungen
  • Fachspezifische Fortbildungen und Qualifikationen

Ihre Bewerbung richten Sie bitte schriftlich an folgende Adresse:

Caritasverband für die Dekanate Dinslaken und Wesel e.V., Ansprechpartner Frau Vera Berger, - oder an v.berger@caritas- dinslaken.de.

 

 

 

Caritasverband sucht Sozialarbeiter/ Sozialpädagoge/ Erlebnispädagoge/ Jungenarbeiter

September 2020

 

Zum Ausbau unseres Teams der ambulanten Jugendhilfe sucht der Caritasverband für die Dekanate Dinslaken und Wesel eine (n) Sozialpädagogen/in/Sozialarbeiter/in o.ä. bevorzugt auch mit Zusatzqualifikation Erlebnispädagoge/in, Jungenarbeiter o.ä. in Vollzeit oder Teilzeit. Es werden folgende Hilfen durch uns im Bereich des Kinder-und Jugendhilfegesetzes und des Jugendgerichtsgesetzes angeboten: Erziehungsbeistandschaft, Sozialpädagogische Familienhilfe, Hilfe für junge Volljährige, Intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung, Marte Meo, erlebnispädagogische Jungen- und Mädchengruppen, soziale Gruppenarbeit, Betreuungsweisungen, Soziale Trainingskurse, Anti-Gewalt-Training, Ritzelkurse etc.

 

Wir bieten:

• eine verantwortungsvolle und vielseitige Tätigkeit mit Gestaltungsspielräumen

• die Arbeit in einem qualifizierten und engagierten Team mit wöchentlichen Teamsitzungen

• Vergütung gemäß AVR inclusive betrieblicher Altersvorsorge sowie tariflich vereinbarten Jahressonderzahlungen

• Fachspezifische Fortbildungen und Qualifikationen z.B. zur systemischen Arbeit, Kanusicherheitstraining, ggf. z.B. zum Erlebnispädagogen/Jungenarbeiter/Deeskalationstrainer

Wir erwarten:

• abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom/Bachelor)

• Erfahrungen in der Vernetzungsarbeit

• fundierte PC – Kenntnisse

• Persönliche Fähigkeiten, wie z.B. Teamgeist, Entscheidungsfreudigkeit, Motivation, Belastbarkeit, Flexibilität, Gestaltungsfreude, systemisches Denken

• Positive und engagierte Einstellung zur katholischen Kirche

 

Verfügbarkeit: ab sofort

 

e-mail: n.faltin@caritas-dinslaken.de  

Handy: 016090102985

 

Ambulante Jugendhilfe

St. Bonifatius Haus

Franz-Etzel-Platz

46483 Wesel

 

 

Stadt Herne sucht eine Sozialarbeiterin/ einen Sozialarbeiter oder Sozialpädagogin/ Sozialpädagogen (w/m/d) für die Leitung des Teams Pflegekinderdienst und Adoptionen

August 2020

 

Die Stadt Herne sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine Sozialarbeiterin/ einen Sozialarbeiter

oder

Sozialpädagogin/ Sozialpädagogen (w/m/d)

(Kennziffer 42/2430)

für die Leitung des Teams Pflegekinderdienst und Adoptionen in der Abteilung Erziehungshilfen des Fachbereichs Kinder-Jugend-Familie (Jugendamt).

 

Mit rund 160.000 Einwohner*innen im Zentrum des Ruhrgebiets zählt Herne zu den Großstädten des Reviers und verfügt, neben einer verkehrsgünstigen Lage, über ein vielfältiges Freizeit- und Kulturangebot bis hin zu Industriekultur und beeindruckender Architektur.

Die Stadtverwaltung Herne definiert sich als moderne Arbeitgeberin, die die Chancengleichheit und Vielfalt ihrer Mitarbeitenden fördert und dadurch Perspektiven schafft. Für ihr beispielhaftes Handeln in Sachen Chancengleichheit wurde die Stadtverwaltung Herne 2019 mit dem Prädikat „„Total E-Quality“ ausgezeichnet. Ihr erklärtes Ziel ist es, dass sich die Stadtgesellschaft auch in ihrer Belegschaft widerspiegelt.

Die Stadt Herne bietet unter anderem flexible Arbeitszeiten und die dauerhafte Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Neben einer hohen Arbeitsplatzgarantie, die die Planbarkeit der beruflichen Zukunft sichert, bestehen zahlreiche Möglichkeiten der Personalentwicklung. Begleitend werden Mitarbeitende mit einem aktiven Gesundheitsmanagement sowie bei der Nutzung nachhaltiger Mobilität unterstützt.

Werden auch Sie Teil des Teams und prägen zusammen mit rund 3.000 Mitarbeitenden die Zukunft der Stadt Herne.

Das Team Pflegekinderdienst/Adoptionsvermittlungsstelle ist neben der Teamleitung mit 9 Mitarbeitenden für den Aufgabenbereich Pflegekinderwesen und Adoptionsvermittlungsstelle und 3 Mitarbeitenden im Fachdienst Begleiteter Umgang besetzt.

 

Ihre wesentlichen Aufgaben sind:

• Teamleitung für den Aufgabenbereich inklusive Sachbearbeitungsanteilen

• Vereinbarung von Zielen mit den Mitarbeitenden

• Durchführung von Mitarbeitendengesprächen

• Anordnung der erforderlichen Maßnahmen und Einsatz der zugewiesenen Mitarbeitenden im Rahmen der übertragenen Aufgaben

• Koordinierung der Arbeitsabläufe und Kontrolle der nachgeordneten Mitarbeitenden; Koordinierung und Optimierung der Arbeitsplatzorganisation

• Konfliktmanagement

• Beratung und Anleitung der sozialpädagogischen Fachkräfte in Einzelfallberatungen und Einzelfallfragen

• Entscheidungen im Rahmen der §§ 20, 27 ff. (auch i.V.m. §41 SGB VIII)

• Sicherstellung der Effektivität und Effizienz sowie der einheitlichen Leistungserbringung

• Sicherstellung der Qualität und Klärung von Zuständigkeiten

• Konzeptionelle Weiterentwicklung der Leistungserbringung für junge Menschen und ihre Familien

• Kooperation und Vernetzung

• Begleitung und Umsetzung eines Umstrukturierungsprozesses des Fachdienstes

 

Wir erwarten von Ihnen:

• ein abgeschlossenes Studium der Sozialarbeit/Sozialpädagogik (FH), Soziale Arbeit (BA) mit staatlicher Anerkennung

• mindestens 2-jährige Berufserfahrung in dem Arbeitsfeld der Erziehungshilfen

• Kenntnisse über den Aufgabenbereich des Pflegekinderdienstes und der Adoptionsvermittlungsstelle

• Bereitschaft zur Teilnahme an ein- und mehrtägigen Fortbildungsveranstaltungen und zur Wahrnehmung von Terminen außerhalb der regulären Dienstzeit

• Kenntnisse der gesetzlichen Grundlagen

• Verwaltungs- und PC- Kenntnisse

• Soziale Kompetenz, Integrations- und Kommunikationsfähigkeit

• Entscheidungsbereitschaft und Entscheidungssicherheit

Hinsichtlich der zu übernehmenden Führungsaufgaben wird von Ihnen zudem folgendes Kompetenzprofil erwartet:

• Soziale Sensibilität

• Kommunikationskompetenz

• Konfliktfähigkeit

• Kognitive Kompetenzen

• Flexibilität

• Managementkompetenz

• Fachlich-methodische Kompetenz

• Diversity-Kompetenz

• Werthaltungen

• Selbststeuerung

 

Wünschenswert sind mehrjährige (=mindestens 2 Jahre) Erfahrungen im Leiten oder stellvertretenden Leiten eines Teams ebenso wie in der Tätigkeit des Pflegekinderdienstes.

 

Wir bieten Ihnen:

• ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in Vollzeit (39 Stunden wöchentlich)

• eine Vergütung nach Entgeltgruppe S 17 TVöD SuE

• ein interessantes, verantwortungsvolles und teamorientiertes Aufgabenfeld

• eine gute Anbindung an das Leitungsteam der Abteilung

• eine hohe Arbeitsplatzgarantie und Planbarkeit der beruflichen Zukunft

• ein umfangreiches Angebot an Fort- und Weiterbildungen

 

Eine Besetzung der Stelle in Teilzeitform (Job-Sharing) ist grundsätzlich möglich.

Für inhaltliche Rückfragen zu der ausgeschriebenen Stelle steht Ihnen Herr Schüßler (Telefon 02323/16-3423) gerne zur Verfügung. Weitere Informationen zur Stadt Herne finden Sie im Internet unter www.herne.de.

Personalwirtschaftliche und organisatorische Fragen beantwortet Ihnen Frau Hagen unter der Telefonnummer 02323/16-2318.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Sie werden bei gleicher Qualifikation im Rahmen der gesetzlichen Regelungen bevorzugt berücksichtigt.

Schwerbehinderte Menschen sind willkommen.

Wir freuen uns, wenn Sie unser Online-Bewerbermanagement nutzen und sich direkt auf unserer Homepage unter www.stellen.herne.de bewerben.

Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 11. September 2020.

 

 

Praxis für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie sucht Kolleg*in

August 2020

 

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

 

zum 01.01.2021 bzw. nach Vereinbarung suche ich eine/n

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten/-in

zur Festanstellung und zur Elternzeitvertretung, jeweils mit ca. 20 Std./Woche zur Mitarbeit in meiner Praxis für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie (Verhaltenstherapie) in Münster-Zentrum.

 

Kontakt per Telefon: 0251/38471386

oder per Mail: praxis@psychotherapie-zoeller.de 

 

 

Katholische Beratungsstelle sucht Unterstützung für die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen, Eltern und Familien mit Fluchthintergrund

August 2020

 

Der Gesamtverband der katholischen Kirchengemeinden der Stadt Köln ist ein Zusammenschluss der katholischen Kirchengemeinden in Köln und unter anderem Anstellungsträger der katholischen Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche.

Für die Beratung und therapeutische Unterstützung von Kindern, Jugendlichen, Eltern und Familien mit Fluchthintergrund in der Familienberatungsstelle Arnold-von-Siegen-Straße, Köln suchen wir zum 01.11.2020 einen

Sozialpädagogen, Sozialarbeiter, Heilpädagogen, Psychologen oder Pädagogen (m/w/d)

Studienabschluss Diplom, Bachelor oder Master

mit einem Beschäftigungsumfang von 75 % (= 29,25 Wochenstunden),

befristet für 3 Jahren

möglichst mit Muttersprache in Arabisch und / oder Farsi / Dari.

 

Ihr Aufgabengebiet:

• Psychologische und psychoedukative Beratung

• Therapeutische Unterstützung im Einzel- und Gruppensetting

• Psychosoziale Diagnostik

• Öffentlichkeits- und Netzwerkarbeit

Wir erwarten:

• Berufserfahrung in Beratung, Therapie und Jugendhilfe

• Therapeutische Fort- und Weiterbildungen möglichst in traumaspezifischen Verfahren

• Kreativität und Humor

• Freude an der Team- und Netzwerkarbeit

• Eigeninitiative und Belastbarkeit

• Offenheit und Akzeptanz gegenüber den Werten des kirchlich - caritativen Dienstes

Wir bieten:

• Einarbeitung und Mitarbeit in einem engagierten und multiprofessionellen Team

• Supervision, Fort- und Weiterbildung

• eigenverantwortliches Arbeiten

• Die Vergütung erfolgt nach KAVO (www.regional-koda-nw.de, TVöD vergleichbar), mit den im kirchlichen Dienst üblichen Sozialleistungen

• Jobticket

 

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen senden Sie bitte per Mail bis zum 31.08.2020 an:

Herrn Josef Zimmermann

josef.zimmermann@beratung-in-koeln.de

Katholische Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche

Arnold-von-Siegen-Str. 5, 50678 Köln

www.eltern-familien-beratung-koeln.de 

 

 

Kliniken Essen-Mitte suchen Assistenzarzt (m/w) Kinder- und Jugendpsychiatrie und - psychotherapie

August 2020

 

Die KEM | Kliniken Essen-Mitte gehören mit ihren 3 Standorten in Essen, 22 Fachabteilungen, ca. 1.000 Planbetten und rund 2.500 Mitarbeitenden zu den medizinischen Spitzenversorgern der Region Ruhr. Die Versorgung aller Patientinnen und Patienten auf Basis neuester wissenschaftlicher Standards und höchstem medizinischen und pflegerischen Niveau ist täglicher Anspruch und wurde mehrfach ausgezeichnet.

 

Wir suchen für unserer Standort in Essen- Werden zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Assistenzarzt (m/w) Kinder- und Jugendpsychiatrie und - psychotherapie

zur Verstärkung unserer Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie in Essen-Werden unter der Leitung von Herrn Christoph Arning.

 

Die Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie bildet mit ihrem Leistungsprofil das Versorgungs- spektrum für Jugendliche im Fachgebiet vollumfänglich ab. In einem systemisch orientierten Rahmenkonzept werden familientherapeutische, verhaltenstherapeutische und tiefenpsychologische Ansätze integriert. Die Klinik verfügt über eine angemessene Personalstruktur und eine moderne Ausstattung, wodurch eine umfassende Behandlung aller jugendpsychiatrischer Störungsbilder aufgabengerecht ermöglicht wird. Die Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie bietet 11 stationäre und 6 tagesklinische Behandlungsplätze auf zwei Stationen mit angenehmen Räumlichkeiten. Der Einsatz erfolgt zunächst auf der Station zur vollstationären Behandlung von Jugendlichen im Altersbereich von 14 bis 18 Jahren.

 

Was wir uns wünschen:

• Freude an der Begleitung von Jugendlichen (und deren Familien) in psychischen Krisen

• Teamorientierung, Kreativität und eine wertschätzende Grundhaltung

• Standfestigkeit und (eventuell) therapeutische Erfahrung in der Behandlung von Kindern und Jugendlichen

• Bereitschaft zur Weiterentwicklung des stationären systemischen Konzeptes

• Interesse an der Arbeit in vernetzten Versorgungsstrukturen

Wir bieten:

• Ein interessantes Betätigungsfeld in einem multiprofessionellen und kollegialen, gut eingespielten Team sowie interne und externe Supervision

• Weiterbildungsermächtigung für 36 Monate, ein Fremdjahr in der Erwachsenenpsychiatrie ist in den Kliniken Essen Mitte möglich, die Weiterbildung wird vollumfänglich von der Klinik getragen

• Eine interessante Tätigkeit bei einem der größten Arbeitgeber im Gesundheitswesen der Region Ruhr

• Eigene KITA Plätze, Ferienbetreuungsprogramme, Unterstützung bei Wohnraumbeschaffung

• Betriebliche Gesundheitsförderung und Präventionsangebote für alle Mitarbeiter sowie soziale Betreuung und weitreichende Angebote bei der Pflege von Angehörigen

• Ein gutes und kollegiales Arbeitsumfeld

• Stabile und sichere Vergütung nach TV Ärzte KF

• Eine zusätzliche Altersvorsorge durch die kirchliche Zusatzversorgungskasse (KZVK Dortmund) sowie weitergehende attraktive Versicherungsleistungen

 

Gestalten Sie mit uns unsere Zukunft!

Haben wir Ihr Interesse an dieser vielseitigen Aufgabe in einem dynamischen Unternehmen geweckt?

Frau Anika Krahforst und Herr Christoph Arning stehen Ihnen sehr gern für weitere Auskünfte zur Verfügung.

Anika Krahforst

Teamleitung Personalrecruiting Telefon 0201 174 -13601

Christoph Arning

Chefarzt Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie Telefon 0201 4089 - 37701

 

Ihre Bewerbung

Wir freuen uns über die Zusendung Ihrer Bewerbungsunterlagen ausschließlich per E-Mail mit den vollständigen Anlagen, Ihrer Kündigungsfrist und Ihrer Gehaltsvorstellung in einem PDF-Anhang an:

bewerbungen@kliniken-essen-mitte.de

Kliniken Essen-Mitte gGmbH Personalmanagement

Am Deimelsberg 34 a, 45276 Essen

 

Weitere Informationen über die Kliniken Essen-Mitte finden Sie unter: www.kliniken-essen-mitte.de/karriere

KEM | KLINIKEN ESSEN-MITTE Evang. Huyssens-Stiftung · Evang. Krankenhaus Essen-Werden · Knappschafts-Krankenhaus