Systemisch Kompakt

Systemisch Kompakt!

- Systemische Grundlagen für an Systemen interessierte Praktiker/innen und Einsteiger/innen -

 

In immer komplexer werdenden Arbeitswelten wollen wir Ihnen mit unserem Angebot „Systemisch Kompakt“ einen tieferen Einblick in systemisches Arbeiten geben und Sie gleichzeitig befähigen, erste systemische Methoden kompetent einzusetzen. Dabei ist es unser Anliegen, das erworbene Wissen mit Ihnen zu einer systemischen Haltung der Wertschätzung, Neugierde, Eigenverantwortung, Ressourcenorientierung und Neutralität zu entwickeln.

 

Ziele der Fortbildung:

- Vermittlung der Grundhaltung systemischen Denkens und Arbeitens;

- Erlernen zentraler Zugänge und Methoden wie z.B. Gesprächsführung mit Ziel- und Auftragsklärung, Hypothesenbildung, Fragetechniken, aktivierende Interventionen;

- Reflektion des eigenen Interaktionsstils in Systemen;

- Lösungsorientierter Umgang mit herausfordernden Ausnahmesituationen.

 

 

Fortbildungsinhalte

Das werden Sie kennenlernen:

- Systemische Grundlagen und Prinzipien;

- hypothesengeleitete systemische Prozessgestaltung;

- Systemische Fragetechniken wie z.B. zirkuläre Fragen, hypothetische Fragen, Skalierungsfragen, Wunderfrage;

- Gesprächsführungskompetenzen;

- vom Kontakt zum Kontrakt: Aufträge aushandeln;

- Visualisierungstechniken (z.B. Genogramm) und aktivierende Methoden (z.B. Skulptur);

- Beobachtung im Prozeß nutzen: das Reflecting Team;

- handlungserweiternde Interventionen: Reframing, Arbeit mit Metaphern, Einsatz narrativer Techniken;

- Kommunikationsanalyse in Systemen;

- Systemerkennung – Systemdiagnostik ;

- Stärkung durch Selbstreflektion für die eigene systemische Arbeit.

 

 

Zielgruppe

Diese Fortbildung ist für Sie richtig, wenn Sie:

  • beruflich mit Menschen zu tun haben z.B. als Erzieher/in, Lehrer/in, Kranken¬schwester, Personalentwickler/in, Weiterbildner/in, Rechtsanwalt/anwältin etc. und Ihr Kommunikations- sowie Interaktionsverhalten erweitern und verbessern möchten;
  • mehr über sich, Ihr Verhalten und Ihre Kommunikationsmöglichkeiten in Systemen erfahren möchten;
  • Student oder Studentin in einem höheren Semester sind und sich systemische Arbeitsweisen aneignen möchten sowie eine enge Verbindung von Theorie und Praxis suchen;
  • Interesse an einer längerfristigen Aus- oder Weiterbildung beim ifs haben und gerne im Vorfeld einschätzen möchten, ob die übungs- und erfahrungsorientierte Didaktik zu Ihrem Lernstil passt. 

Organisatorische Hinweise, Kosten und Termine

Dauer/Umfang:

3 Blockseminare à 3 Tage Fr. - So. (24 Ustd. je Seminar)
4 Peergruppentage

insgesamt 100 UStd.

Ort:

Essen: Tagungshaus des ifs in Essen-Steele oder in Essen-Byfang

 

Köln:  Kön-Bocklemünd, Casa Usera

 

Kosten:

980,00 EUR
(begrenzte Plätze für Studierende im Erststudium: 750,00 EUR)

(zahlbar in Raten)

 

Wenn Sie sich als Teilnehmer/in dieser Weiterbildung im Anschluss für die Weiterbildung "Systemische Familientherapie und Grundzüge der Supervision" oder "Systemische Beratung / Familienberatung" anmelden, erhalten Sie einen Preisnachlass von 300,00 Euro für die Weiterbildung.

Förderung:Es besteht die Möglichkeit der Förderung durch den NRW Bildungsscheck oder die Bildungsprämie.
Termine
in Essen:

BL 01: Fr, 09.03. - So, 11.03.2018
BL 02: Fr, 15.06. - So, 17.06.2018
BL 03: Fr, 21.09. - So, 23.09.2018 

Termine
in Köln:

 BL 01: Do, 08.03. - Sa, 10.03.2018
 BL 02: Do, 26.04. - Sa, 28.04.2018
 BL 03: Do, 12.07. - Sa, 14.07.2018

Seminarzeiten
in Essen:

Fr     14:00 - 19:30 Uhr
Sa    09:00 - 19:30 Uhr
So    09:00 - 13:00 Uhr

Seminarzeiten
in Köln:

 

Do    16:00 - 21:00 Uhr
Fr     09:00 - 20:30 Uhr
Sa    09:00 - 16:15 Uhr

Referenten:

 

je nach Teilnehmerzahl pro Gruppe:

Marius Wagner & N.N. (Essen)

Brigitte Blum & Birgit Wolter  (Köln)            

Anmeldung

Bitte melden Sie sich frühestmöglich für die Fortbildung über unten stehendes Buchungsformular an:

08.03.2018 - 14.07.2018 in Köln Jetzt Anmelden
09.03.2018 - 23.09.2018 in Essen Jetzt Anmelden