Update - Systemische Methoden

Inhalte

Systemisches Handwerk bildet nach wie vor die Grundlage gelungener Veränderungsimpulse für  Klienten-(Systeme).

Therapeut:in und/oder Berater:in sind nicht nur Gastgeber:in hilfreicher Gespräche, sondern gleichzeitig Zuhörer:in, kreative:r Interviewer:in und Ideenkurator:in.

In der täglichen Praxis entwickeln sich meist bewährte Arbeitsstrategien, die Sicherheit und Struktur schaffen. Gleichzeitig können dadurch andere Perspektiven und das Denken in alle Richtungen, von jeher wichtige systemische Interventionstechnik, begrenzt werden.

Ziel des Seminars ist es, mit Vielfalt zu experimentieren, Gewohntes aus neuen Perspektiven zu betrachten und Neues auf seine Nützlichkeit für den eigenen beruflichen Kontext  zu überprüfen.

  • Visualisierungstechniken, z.B.: Strukturaufstellungen, Wirklichkeits-, Möglichkeits- und Zielraum, Polaritätenaufstellungen, versch. Timeline -Arbeiten, Systemblume/- stern
  • Ressourcenfokusierung, z.B.: Ressourcenkarte, Streß-Manhattan
  • Ambivalenzcoaching, z.B.: Ambivalenzwippe, Tetralemma
  • Reflecting Team und Variationen 
  • Systemische Fragetechniken
  • Systemisches Problemverständnis
  • Selfcare, z.B.: Erfolge auswerten, Horror- vs Wunsch-Ich, Auftragskarussell
  • außerdem: 7-5-3-1- Methode, Drama - Dreieck, Ikigai- Methode, Flowwriting

Fälle aus der eigenen Praxis sind erwünscht, jedoch nicht notwendig.

Zielgruppe

Absolventen/innen systemischer Weiterbildungen, Systemische Berater/innen und/oder Therapeuten/innen,..

Referentin

Birgit Wolter

Organisatorisches

Termin:27. - 28.03.2025
Ort:ifs in Essen
Dauer:2 Tage / 16 UStd.
Kosten:300 EUR (270 EUR)*
Anmeldeschluss:6 Wochen vor Beginn
PTK - Fortbildungspunkte:20 Pkt. PTK - NRW

* TeilnehmerInnen und AbsolventInnen von mehrjährigen ifs-Weiterbildungen zahlen den reduzierten Preis, wenn Sie bei der Buchung im Buchungsformular unter „Zusatzinformationen“ ihre ifs-Kursnummer angeben!

27.03.2025 - 28.03.2025 in Essen Jetzt Anmelden