Stellenanzeigen

Kinder- & Jugendheim Haus Waltrud sucht Diplom Psychologen (m/w) mit fortgeschrittener oder abgeschlossener therapeutischer Zusatzausbildung (Psychologische Psychotherapie oder Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie)

Stand: Mai 2016 

 

Das Kinder- & Jugendheim Haus Waltrud sucht zum nächst möglichen Zeitpunkt einen  

Diplom Psychologen (m/w) -in Vollzeit( gegebenenfalls zwei Halbzeitstellen)- mit fortgeschrittener oder abgeschlossener therapeutischer Zusatzausbildung (Psychologische Psychotherapie oder Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie) 

 

Das Kinder- & Jugendheim Haus Waltrud ist eine überkonfessionelle Einrichtung der Jugendhilfe. In einem Verbundsystem von acht dezentral eingerichteten Wohngruppen, verschiedenen Einzelwohnungen und familienanalogen Projektstellen sowie ambulanten Diensten bieten wir über 80 Kindern, Jugendlichen, jungen Erwachsenen und ihren Familien differenzierte pädagogische und therapeutische Unterstützung zur Bewältigung ihrer individuellen Problemlagen.

In unserer Einrichtung sind verschiedene therapeutische Ansätze vertreten. Erfahrungen mit Videoarbeit (z.B. Marte Meo oder VIT) und systemischer Arbeitsweise wären von Vorteil.

 

Wir würden uns freuen, wenn Sie über fundierte Kenntnisse im Bereich der pädagogischen Psychologie, diagnostische Fähigkeiten, Beratungskompetenzen und eine ausgeprägte Sozialkompetenz, insbesondere Kommunikations-, Konflikt- und Kooperationsfähigkeiten, Erfahrung und Geschick im Umgang mit Jugendlichen und einen sicheren Umgang mit MS Office verfügen.  

 

Wir bieten Ihnen flexible Arbeitszeiten in einem vielseitig interessanten Arbeitsfeld in flachen Hierarchien. 

Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TVöD. 

 

Ihre Bewerbung richten Sie bitte per E-Mail oder Briefpost an die Therapeutische Jugendhilfeeinrichtung Kinder- & Jugendheim Haus Waltrud, Auelstr 2, 53925 Kall

www.khw-kall.de

info@khw-kall.de

 

 

SOS-Kinderdorf Düsseldorf sucht eine/n Sozialpädagogen (m/w)

Stand: Mai 2016 

 

SOS- Kinderdorf Düsseldorf engagiert sich vor allem im Düsseldorfer Stadtteil Garath für Kinder, Jugendliche und Familien, um ein gutes Aufwachsen in einem belasteten Quartier zu unterstützen.

 

Derzeit umfasst unsere Einrichtung mehrere pädagogische Abteilungen mit der Schulsozialarbeit an fünf Standorten, dem SOS-Jugendtreff, dem SOS-Stadtteiltreff mit den U3-Spielgruppen und der Kindertagespflege, der Ambulanten Familienhilfe, den Frühen Hilfen, dem Mehrgenerationenhaus und zwei Kindertagesstätten. Unsere SOS- Kinderdorffamilie zählt zu den stationären Angeboten, weiterhin eine Wohngruppe derzeit für unbegleitete minderjährige Asylbewerber.  

 

Weitere Angebote sind im Aufbau.  

 

Wir suchen für den Bereich „Ambulante Hilfen“ innerhalb der Familienhilfe, aber auch im neu aufzubauenden Bereich des  Betreuten Jugendwohnens zum sofortigen Beginn  in Voll- oder Teilzeit

eine/n

Sozialpädagogen (m/w). 

 

Ihr Aufgabenbereich umfasst u.a.:  

·       die Beratung von Familien im Rahmen ihrer Erziehungsaufgaben und die  Unterstützung bei der Bewältigung von Problemen

·       die Förderung von Kindern und Jugendlichen im Hinblick auf eine gesunde Entwicklung und die Begleitung ihres Weges in die Selbständigkeit

·       die Begleitung von einzelnen jungen Geflüchteten im Rahmen von Betreutem Jugendwohnen und die Mitwirkung beim Erwerb ihrer sozialen, personalen, sprachlichen und kulturellen Fähigkeiten

·       die Zusammenarbeit mit Behörden, Schulen und anderen Kooperations-partnern und die Vernetzung im Stadtteil

·       die Mitwirkung an der konzeptionellen Weiterentwicklung des Angebotes.

 

Wir wünschen uns eine/n engagierte/n und teamfähige/n Kollegen/in, die/der  entsprechende Berufserfahrung mitbringt und über eine Zusatzausbildung verfügt. Sie sollten die Bereitschaft haben, sich auf eine z.T. konflikthafte Beziehungsarbeit einzulassen, gute Reflexionsfähigkeiten gegenüber eigenem Verhalten besitzen und offen für flexible Arbeitszeiten sein. Sie haben Freude an herausfordernden und verantwortungsvollen Aufgaben in der Hilfe zur Erziehung von Jugendlichen aus anderen Kulturkreisen. Idealerweise bringen Sie interkulturelle Kompetenzen und erweiterte Sprachkenntnisse mit. Ein respektvoller, beteiligungsorientierter Umgang mit den Betreuten und ein lösungsorientierter Ansatz runden Ihr Profil ab.  

 

Wir bieten Ihnen eine vielseitige interessante Aufgabe, ein kollegiales Arbeitsklima, die Chance ein anspruchsvolles Arbeitsfeld weiter mit aufzubauen, Unterstützung bei Fortbildung und Supervision und ein Gehalt orientiert am TVöD mit zusätzlichen Sozialleistungen. Die Stelle ist zunächst befristet für zwei Jahre zu besetzen. 

 

Wir freuen uns über Ihre aussagekräftige und vollständige Bewerbung.  

SOS-Kinderdorf Düsseldorf

z.H. Frau Cramer

Matthias-Erzberger-Str. 9

40595 Düsseldorf 

nicole.cramer@sos-kinderdorf.de 

www.sos-mitarbeit.de

 

 

pro familia Beratungsstelle Horizonte in Witten sucht eine Therapeutische Fachkraft im Bereich sexualisierte Gewalt

Stand: Mai 2016 

 

Die pro familia Beratungsstelle Horizonte in Witten sucht eine  

Therapeutische Fachkraft im Bereich sexualisierte Gewalt 

 

pro familia Horizonte ist eine Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bei sexueller Gewalt.
Das Arbeitsgebiet umfasst die Diagnostik, Beratung, therapeutische Begleitung und Krisenintervention für Betroffene und Angehörige.
Zu den Aufgaben gehören darüber hinaus die Beratung und Fortbildung Professioneller sowie eine enge Zusammenarbeit mit Jugendämtern, Kliniken, Gerichten und der Polizei.
Eine therapeutische Zusatzqualifikation ist erforderlich.  

Mögliche Berufsgruppen:

- Psychologe/Psychologin

- Sozialarbeiter/in / Sozialpädagoge/-pädagogin

Umfang

16,25 WStd.

Begin der Tätigkeit

Ab 01.08.2016

Vergütung

Die Vergütung erfolgt nach TV-L

Befristung

unberfristet

 

Bewerbungen an

 

 

pro familia Beratungsstelle Horizonte
Herr Markus Guhl
Annenstraße 120
58453 Witten

Telefonnummer:

+49 (23 02) 69 89 35

Faxnummer:

+49 (23 02) 69 88 60

E-Mail

Homepage

witten-horizonte@profamilia.de

www.profamilia.de/witten-horizonte

 

 

Suchthilfe direkt Essen gGmbH sucht eine Abteilungsleutung

Stand: Mai 2016

 

Die Suchthilfe direkt Essen gGmbH ist ein Beteiligungsunternehmen der Stadt Essen mit derzeit 140 Beschäftigten. Als soziales Dienstleistungsunternehmen bietet es seit über 44 Jahren ein breites Spektrum an Hilfsangeboten zur Förderung und Unterstützung von (ehemaligen) Drogenabhängigen, Abhängigkeitsgefährdeten und deren Angehörige.

 

Zur Verstärkung unseres Leitungsteams bieten wir eine Position als  

Abteilungsleitung 

 

Qualifikation:

Diplom Sozialwirt_in (BA/MA), Dipl.-Sozialpädagogen_in (BA/MA) / Sozialarbeiter_in (BA/MA) oder vergleichbare Qualifikation. 

 

Stundenumfang:          39 h

 

Einsatzort:                   Hoffnungstraße 24, 45127 Essen

 

Befristung:                   Die Stelle ist zunächst auf 1 Jahr befristet. Eine Weiterbeschäftigung ist  jedoch  ausdrücklich erwünscht

 

Dotierung:                   Faire Vergütung nach TVöD plus Leitungszulage   

 

 Schwerpunkte des Aufgabengebietes sind:

  • Gesamtleitung und Verwaltung der Abteilung
  • Mitarbeiterführung sowie Personalverantwortung für ca. 30 Mitarbeiter_innen
  • Konzeptionelle Weiterentwicklung und strategische Ausrichtung der Angebote sowie deren Überprüfung und Entwicklung bezüglich ihrer Wirtschaftlichkeit.
  •  Berücksichtigung und Umsetzung neuer gesetzlicher Regelungen und Aufgaben aufgrund gesellschaftlicher Veränderungen
  • Sicherung der Ressourcen für die Angebote
  • Verantwortung für alle Förderangelegenheiten
  • Prüfung, Umsetzung und Anpassung der internen und externen Qualitätsanforderungen
  • Netzwerkarbeit, Abstimmung und Koordination mit anderen Einrichtungen, Trägern und Zuwendungsgebern.
  • Mitarbeit in regionalen Arbeitskreisen und Gremien
  • Berichtswesen sowie Führung sämtlicher Statistiken
  • Öffentlichkeitsarbeit und Fachvortrag
  • Organisationsentwicklung

 

Ihr Profil:

  • Erfahrung in der Arbeit mit suchtmittelabhängigen Menschen
  • Mehrjährige Erfahrungen in den Bereichen Betreutes Wohnen
  • Fundierte Erfahrungen in der Führung von Mitarbeiter_Innen bzw. in personalverantwortlicher Position
  • Selbstständigkeit, Entscheidungsfreude, Reflexionsfähigkeit sowie Einfühlungs- und Durchsetzungsvermögen
  • schnelle Auffassungsgabe und Organisationsvermögen
  • Sicherheit im Umgang mit externen Partner_Innen und Institutionen
  • betriebswirtschaftliches Denken, Organisationstalent und Engagement
  • Erfahrung und Kompetenz im Projektmanagement
  • sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • Präsentationssicherheit
  • aktive Steuerung qualitätssichernder Prozesse
  • Bereitschaft sich auf Veränderungsprozesse einzulassen
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Freude an der Führung von Teams

 

Wir bieten:

  • Abwechslungsreiches und interessantes Aufgabengebiet mit hohem fachlichem Anspruch in einem innovativen sozialen Unternehmen
  • sympathisches, motiviertes, kompetentes Leitungsteam
  • Entwicklungsmöglichkeiten und Raum für eigenverantwortliches Handeln
  • Regelmäßige Supervision, interne Fortbildungen und Förderung von Weiterbildungen
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Eine angenehme Arbeitsatmosphäre
  • Gute Entwicklungsmöglichkeiten
  • Ein attraktives Einkommen
  • Sonderprämie

 

Wenn Sie sich in diesem Profil wiederfinden, dann sollten wir uns kennenlernen.
Bitte senden Sie uns hierzu Ihre vollständige  Bewerbung bevorzugt per E_Mail. Wir sichern die volle Diskretion der Behandlung Ihrer Unterlagen zu und freuen uns auf Ihre Nachricht.

 

Kontakt:

Bärbel Marrziniak

Geschäftsführerin

Suchthilfe direkt

Hoffnungstr. 24

45127 Essen

Telefon 0201-8603-0

Fax 0201-8603-400

bothe@suchthilfe-direkt.de

Bundesstadt Bonn sucht eine Diplom-Sozialarbeiterin/eine Sozialpädagogin bzw. einen Diplom-Sozialarbeiter/einen Diplom-Sozialpädagogen

Stand: Mai 2016

  

Die Bundesstadt Bonn sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt
für das Amt für Kinder, Jugend und Familie
zunächst befristet auf 2 Jahre

eine Diplom-Sozialarbeiterin/eine Sozialpädagogin bzw.
einen Diplom-Sozialarbeiter/einen Diplom-Sozialpädagogen
- Entgeltgruppe S 12 TVöD – 

in der Abteilung „Psychologische Beratungsstelle“ – Fachbereich Psychologische Erziehungs- und Familienberatung –. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.

 

Die Beratungsstelle nimmt die Aufgaben der kommunalen Erziehungsberatungsstelle wahr und sichert neben den konfessionellen Erziehungsberatungsstellen die Wahrnehmung des gesetzlichen Auftrages aus SGB VIII. 

Ein Schwerpunkt wird auf der Beratung der neu zugewanderten Familien / Flüchtlingen liegen.

 

Der Aufgabenbereich umfasst darüber hinaus

  • die Beratungsarbeit und Diagnostik mit Kindern, Jugendlichen, Familien und ihren pädagogischen Bezugspersonen zu verschiedenen Themenfeldern,
  • die präventive Tätigkeit im Rahmen der Aufgabenstellungen der Beratungsstelle, wie beispielsweise Themenabende, Gruppenangebote oder Vortragsveranstaltungen,
  • die Weiterentwicklung des Beratungsangebots im Bereich Beratung von Flüchtlingsfamilien,
  • die Kooperation mit Kindertageseinrichtungen, Familienzentren sowie anderen Einrichtungen der Jugendhilfe und Schulen sowie
  • die Beratung von pädagogischen Fachkräften.

 

Vorausgesetzt werden ein abgeschlossenes Fachhochschulstudium der Sozialarbeit bzw. Sozialpädagogik (Diplom oder Bachelor) oder ein vergleichbarer Studienabschluss sowie gute Kenntnisse im Bereich interkulturelle Beratung, Diagnostik und im Bereich einzelfallübergreifender Angebote. 

Zudem werden Fremdsprachkenntnisse (von Vorteil in den Sprachen Arabisch, Kurdisch, Dari, Pashtu oder Türkisch), gute Kommunikationsfähigkeit, interkulturelle Kompetenz, selbstständige Arbeitsorganisation, Teamfähigkeit sowie Flexibilität und Einsatzbereitschaft erwartet. 

Sie sollten darüber hinaus eine hohe Motivation zur Mitarbeit bei der Erweiterung der Angebote im Bereich der Kooperation und Prävention sowie Erfahrung in der Arbeit mit Familien mit Zuwanderungshintergrund besitzen.

 

Die Bundesstadt Bonn würde sich sehr freuen, wenn sich auch ausländische Bewerberinnen und Bewerber beziehungsweise solche mit Migrationshintergrund angesprochen fühlen.

 

Bewerbungen von Schwerbehinderten sind erwünscht.

 

Richten Sie bitte Ihre Bewerbung spätestens bis zum 03.06.2016 an die Bundesstadt Bonn, Personal- und Organisationsamt, Kennziffer 51-4, 53103 Bonn.

 

Verzichten Sie bitte auf kostspielige Bewerbungsmappen. Eingereichte Unterlagen werden nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist.

 

 

TuBF Frauenberatung sucht eine neue Mitarbeiterin für Verwaltungsaufgaben im Bereich Finanzen und für psychosoziale Beratung von Frauen

Stand: Mai 2016 

 

Stellenangebot für eine kritische Feministin für Finanzverwaltung und psychosoziale Beratung in der TuBF Frauenberatung in Bonn spätestens zum 01. 09. 2016

 

Die TuBF Frauenberatung ist ein kleiner gemeinnütziger Verein und bietet seit 1982 Beratung, Therapie und Coaching für Frauen an. Unsere Arbeit unterstützt Selbstbestimmung, Stärke, Differenz und soziale Bezogenheit von heterosexuellen, lesbischen, bisexuellen und transidenten Frauen.               

 

Wir suchen eine neue Mitarbeiterin für Verwaltungsaufgaben im Bereich Finanzen und für psychosoziale Beratung von Frauen

 

Zu ihren Aufgaben zählen:

· Antragstellung und -Abwicklung bei den Zuwendungsgebern Kommune und Land NRW

· Erstellung von entsprechenden Verwendungsnachweisen

· Abwicklung des Zahlungsverkehrs

· Vorbereitende Arbeiten für Buchhaltung 

· Psychosoziale Erstberatungen innerhalb unserer offenen Sprechzeiten (Indikationsstellung)

· Beratungsbesprechungen im Team

· Längerfristige psycho-soziale Beratung von Frauen 

 

Wir erwarten:

 · Erfahrungen mit Antragstellungen/ Verwendungsnachweisen bei Zuwendungsgebern

· Erfahrungen mit Zahlungsverkehr und Buchungsvorarbeiten

· Einen entsprechenden Ausbildungshintergrund oder langjährige Berufserfahrung in den Bereichen

· Erfahrungen in der Auseinandersetzung mit frauen-gender-spezifischen und transkulturellen Beratungskonzepten

· Erfahrungen in gesellschaftspolitischen Reflexionen der psychosozialen Arbeit

· Eigenverantwortliches Arbeiten, Auseinandersetzungs- und Teamfähigkeit, Bereitschaft zur kontinuierlichen Fort – und Weiterbildung

· Eine Beratungsausbildung und Beratungserfahrung mit Frauen 

 

Migrationshintergrund oder andere spezielle Lebenserfahrungen sind willkommen. 

 

Wir bieten:

· Einarbeitung in ein vielfältiges professionelles Frauenteam

· Selbstbestimmte Arbeitsformen, Transparenz und Klarheit der Arbeitsteilung, regelmäßige Inter- und Supervision und eine herrschaftskritische Philosophie und Arbeitsethik

· Bezahlung nach Ausbildung und Haustarif, angelehnt an TV-L

· Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 20 Stunden

  

Bewerbungen bitte an folgende Adresse:

TuBF  Frauenberatung        

Dorotheenstr. 1-3         

53111 Bonn

 

tel: 0228 / 65 32 22    

fax: 0228 / 766 80 77     

info @ tubf.de   

www.tubf.de

 

Sozialpsychiatrische Praxis in Velbert sucht Mitarbeiter (m/w)

Stand: Mai 2016

 

Für unsere sozialpsychiatrische Praxis in Velbert suchen wir einen Mitarbeiter (m/w) zum August/September 2016 als Heilpädagogen, Sozialpädagogen (m/w) mit therapeutischer Zusatzausbildung oder in entsprechender Weiterbildung

 

Zu Ihren Aufgaben gehören:

-Diagnostik bei Kinder- und Jugendlichen -therapeutische Einzel- und Gruppenarbeit bei Kinder - und Jugendlichen -Beratung/Therapie von Eltern/Familien 

 

Wenn Sie auch an einer langfristigen beruflichen Zusammenarbeit mit ca. 15-25 Wochenstunden interessiert sind, würden wir uns über eine Bewerbung freuen.

 

Bewerbung bitte schriftlich oder per Mail an: 

Praxis für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie

Britta Binz

Heidestraße 137

42549 Velbert

 

Tel.: 02051-94818110

kontakt@kjpp-praxis-binz.de 

Evangelische Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Erwachsene in Köln sucht eine/n Diplom-Sozialpädagogen/in oder Diplom-Sozialarbeiter/in

Stand: Mai 2016

  

Die Evangelische Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Erwachsene sucht für ihre Beratungsstelle in Köln ab sofort  

eine/n Diplom-Sozialpädagogen/in oder Diplom-Sozialarbeiter/in

für die Besetzung einer Stelle in der Partnerschafts- und Lebensberatung im Umfang von 11 Wochenstunden. Die Stelle ist befristet bis zum 14.2.2018. Die Vergütung erfolgt nach BAT-KF. 

 

Die Tätigkeit beinhaltet die Beratung von erwachsenen Einzelpersonen und Paaren jeden Alters in Beziehungs- und Lebenskrisen. 

 

Institutionelle Berufserfahrung in der Ehe- und Lebensberatung, eine therapeutische Zusatzausbildung und die Zugehörigkeit zur Evangelischen Kirche werden vorausgesetzt. Aus förderrelevanten Gründen können nur die oben genannten Berufsgruppen berücksichtigt werden. 

 

Ihre vollständige schriftliche Bewerbung richten Sie bitte an die Ev. Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, Tunisstr. 3, 50667 Köln.   

Ev. Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Erwachsene in Bensberg sucht eine/n Dipl.-Psychologe/in, Dipl.-Sozialpädagoge/in, Dipl.-Sozialarbeiter/in oder Dipl.-Heilpädagoge/in

Stand: Mai 2016

 

Die Ev. Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Erwachsene ist eine Einrichtung der Evangelischen Kirche in Köln. Sie unterhält 3 Beratungsstellen in Köln, Bensberg und Frechen mit den Aufgaben Erziehungs- und Familienberatung, Ehe-, Partnerschafts- und Lebensberatung und Schwangerschaftskonfliktberatung und beschäftigt insgesamt 21 fest angestellte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

  

Die Evangelische Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Erwachsene sucht für ihre Beratungsstelle in Bensberg ab sofort  

eine/n Dipl.-Psychologe/in, Dipl.-Sozialpädagoge/in, Dipl.-Sozialarbeiter/in oder

Dipl.-Heilpädagoge/in

als Honorarkraft, die Interesse und Freude an der Arbeit mit Eltern/Paaren im Rahmen von Erziehungs- und Familienberatung hat, die nur späte Termine von 15:30 – 19:00 Uhr wahr-nehmen können. Auch ein Gruppenangebot wäre wünschenswert.

 

Das Stundenkontingent liegt bei 170 Stunden für das Jahr 2016. 

 

Wir wünschen uns eine/n engagierte/n Kollegin bzw. Kollegen mit entsprechender Berufserfahrung, einer abgeschlossenen therapeutischen Zusatzqualifikation, einer kirchlichen Zugehörigkeit und einer weiteren selbstständigen Tätigkeit (mindestens 1/5 des erwirtschafteten Einkommens aus anderer selbstständiger Tätigkeit). 

 

Ihre vollständige Bewerbung oder Fragen richten Sie bitte an Frau Dr. Arnold, Ev. Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, Tunisstr. 3, 50667 Köln. Telefon: 0221 – 2577 461.

 

Trotzdem e.V. sucht für das Rheinland und das Ruhrgebiet erfahrene pädagogische Fachkräfte (ErzieherIn, Dipl. Sozialpädagoge/in / Sozialarbeiter/in Dipl.-Pädagoge/in, Psychologe/in, systemische Berater/in oder Familientherapeut/in)

Stand: Mai 2016

 

Trotzdem e.V., anerkannter systemischer Träger der Kinder- und Jugendhilfe in Düsseldorf und Essen, sucht für das Rheinland und das Ruhrgebiet

erfahrene pädagogische Fachkräfte

(ErzieherIn, Dipl. Sozialpädagoge/in / Sozialarbeiter/in Dipl.-Pädagoge/in, Psychologe/in, systemische Berater/in oder Familientherapeut/in)

die im Rahmen einer ambulanten pädagogischen Tätigkeit als freie Mitarbeiter/in in der aufsuchenden ambulanten Eltern-/Familienbegleitung, -beratung/-therapie tätig werden möchten.

 

Das sollten Sie mitbringen:

  • Pädagogische Ausbildung und/oder Studium
  • Weiterbildung im Bereich Kinderschutz (keine Voraussetzung)
  • Erfahrung in der Arbeit in Zwangskontexten und/oder Kinderschutzfällen
  • Offenheit für systemische Sicht- und Denkweisen und eine ressourcenorientierte Arbeit
  • Bereitschaft, Ihre Arbeit innerhalb regelmäßiger Fachbegleitung und Supervision zu reflektieren
  • Flexibilität
  • Konflikt- und Kontaktfähigkeit
  • Fähigkeit zur professionellen Dokumentation
  • Fähigkeit zur Kooperation und vernetzter Arbeitsweise

 

Das bieten wir Ihnen:

  • ein anspruchsvolles Aufgabengebiet
  • fachliche Begleitung und Supervision
  • ein leistungsgerechtes Honorar

 

Wenn es uns gelungen ist, Sie neugierig zu machen, dann mailen Sie uns bitte eine Kurzbewerbung (Anschreiben, Lebenslauf) an unsere Geschäftsstelle. 

Düsseldorf: geschaeftsstelle@trotzdem-ev.de 

Essen: nicole.schaer@trotzdem-ev.de                                               www.trotzdem-ev.de

Freundliche/n und motivierte/n Ergotherapeutin/en in Hattingen gesucht

Stand: Mai 2016

 

Wir sind...

Eine sehr gut eingeführte Praxis im schönen Hattingen-Niederwenigern an der Essener Stadtgrenze, mit modernen Arbeitsmedien und einer gemütlichen Einrichtung. Wir sind ein junges und freundliches Team, das sich stetig fortbildet, mit einem abwechslungsreichen Klientel arbeitet, einen regelmäßigen interdisziplinären Austausch mit Ärzten, Logopäden und Physiotherapeuten in der Umgebung pflegt und sehr viel Spaß an der Arbeit mit Menschen hat!

 

Wir suchen Sie...

Eine/n freundliche/n und motivierte/n Ergotherapeutin/en mit Spaß im Umgang mit Menschen (groß und klein), der/die kollegial und teamorientiert, flexibel und kooperativ, sowie kreativ und verlässlich ist. Gerne mit Berufserfahrung oder auch als Berufsanfänger mit Erfahrungen in den Bereichen Neurologie und Pädiatrie durch Praktika oder Fortbildungen. Ein Führerschein und eigener PKW sind nötig.

 

Ich biete Ihnen...

… eine Vollzeit- oder Teilzeitstelle ab Juli 2016 mit angemessener Bezahlung bei festem Gehalt, Fahrtkostenerstattung, plus Bonusstunden für Dokumentation und regelmäßige Teamsitzungen, sowie Unterstützung bei Fortbildungen.

 

Kontaktdaten:

Praxis für Ergotherapie

Miriam Priebe

Essener Straße 142

45529 Hattingen

Telefon: 0 23 24 - 68 63 909

Fax: 0 23 24 - 34 49 545

Mail: mail@ergopraxis-priebe.de

 

Kontaktaufnahme schriftlich

mehr Infos über uns www.ergopraxis-priebe.de

 

 

Diplom Sozialpädagogen/-in, Diplom Sozialarbeiter/-in,oder Sozialarbeiter/-pädagoge BA / Master (m/w) in Eschweiler gesucht

Stand: April 2016 

 

Stellenbeschreibung: 

Für die Leitung der Offenen Jugendfreizeitstätte „Kinder- und Jugendzentrum St. Peter und Paul Eschweiler“ suchen wir eine/-n Mitarbeiter/-in mit einem Abschluss als

Diplom Sozialpädagogen/-in, Diplom Sozialarbeiter/-in,

oder Sozialarbeiter/-pädagoge BA / Master 

 

BU: Vollzeit 

 

ab: 01.10.2016

 

Zu den Aufgaben gehören:

• die konzeptionelle und organisatorische Leitung der Jugendfreizeitstätte

• die Gewinnung, Beratung und Begleitung von ehrenamtlichen Mitarbeiter/-innen

• die Entwicklung und Sicherung von Mitwirkungs-, Mitverantwortungs- und Mitbestimmungsmöglichkeiten der Kinder und Jugendlichen

• die Zusammenarbeit mit den verantwortlichen Gremien in der Pfarrgemeinde

• die Kooperation mit jugendrelevanten Institutionen in der Bistumsregion und der Stadt Eschweiler.

 

Wir erwarten:

• Bereitschaft zu eigenständigem und engagiertem Handeln

• Bereitschaft zur Gestaltung von tragfähigen Beziehungen zu Kindern und Jugendlichen

• Zusammenarbeit mit ehrenamtlich engagierten Mitarbeiter/-innen • erwünscht sind Erfahrungen in der Jugendarbeit, insbesondere in der offenen Jugendarbeit

• Zugehörigkeit zur katholischen Kirche und Identifikation mit ihrem Auftrag

• Engagement für die Bedürfnisse und Belange von Kindern und Jugendlichen

• Bereitschaft zur Arbeit am Abend und am Wochenende

 

Wir bieten:

• Mitarbeit in einem pädagogischen und pastoralen Team hauptamtlicher Mitarbeiter/-innen

• Vernetzung in der Struktur der Offenen Jugendeinrichtungen der Regionen Aachen-Land und -Stadt

• Fachberatung durch den Fachbereich Kirchliche Jugendarbeit im Büro der Regionaldekane

• Teilnahme am Berufseinführungsjahr des Bistums Aachen für neue Mitarbeiter/-innen

 

Bewerbung bis: 25.05.2016  

 

Vergütung: TVÖD/KAVO Alters- und Hinterbliebenenversorgung bei der KZVK

 

Bewerbung an:

Kirchengemeinde St. Peter und Paul

Dürener Straße 29

52249 Eschweiler

Neben den üblichen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen erwarten wir die Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses nach § 72a SGB VIII.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Pfarrer Michael Datené: pfarrer.datene@eschweiler-kirche.de

 

 

Psychologe/in mit therapeutischer Qualifikation zum 01.10.2016 in Familienberatungsstelle gesucht

Stand: April 2016 

 

Der Caritasverband für den Rhein-Erft-Kreis e.V. ist als katholischer Wohlfahrtsverband Träger von über 70 Einrichtungen u. a. der häuslichen und stationären Pflege, Beratungsstellen, Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe u.v.m. Der Verband bietet - als einer der größten Arbeitgeber im Rhein-Erft-Kreis - derzeit rund 1.600 Menschen einen sicheren Arbeitsplatz. 

 

Für unsere Familienberatungsstelle in Kerpen-Horrem – eine Beratungsstelle für Eltern, Kinder, Jugendliche und Familien – suchen wir zum 01.10.2016 eine oder einen  

Psychologen (m/w) als Beraterisch-Therapeutische Fachkraft

Vollzeit (39 Wochenstunden) 

 

 

Ihre Aufgaben

- Beratung/Therapie von Eltern und Familien

- Psychologische Diagnostik bei Kindern und Jugendlichen

- Psychologisch-therapeutische Angebote für Kinder und Jugendliche

- Unterstützung von pädagogischen Fachkräften (Erzieher_innen, Lehrer_innen u.a.)im Umgang mit problematischem Verhalten von Kindern und Jugendlichen

- Prävention

- Netzwerkarbeit  

 

Ihr Profil

- Diplom- oder Masterabschluss in Psychologie

- Beraterische / therapeutische Zusatzausbildung – begonnen oder beendet

- Erfahrungen in der Familienberatung und Jugendhilfe

- Fundierte Kenntnisse im Umgang mit modernen Medien

- Teamfähigkeit

- Identifizierung mit der Arbeit des Caritasverbandes  

 

Wir bieten

- Arbeit in und mit einem erfahrenen und kompetenten Team

- eine der Aufgabe und Verantwortung angemessene Vergütung nach den Arbeitsvertragsrichtlinien des Deutschen Caritasverbandes (AVR)

- Kirchliche Zusatzversorgungskasse (KZVK) zur Verbesserung der Altersbezüge

- fachliche und persönliche Entwicklungsmöglichkeiten durch interne und externe Fortbildungsangebote

 

Wenn Sie Interesse an dieser verantwortungsvollen Aufgabe haben und Mitglied der katholischen Kirche sind, senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 30.5.2016 an die 

 

Familienberatungsstelle Mittelstraße

Einrichtungsleitung Frau Edith Thelen

Mittelstraße 1, 50169 Kerpen Horrem  

Email: familienberatung-kerpen@caritas-rhein-erft.de 

www.beratung-in-kerpen.de

Haus St. Josef in Eschweiler sucht für den Bereich der Tagesgruppen Teamleiter (m/w) und Mitarbeiter (m)

Stand: April 2016

 

Haus St. Josef:

• Wir: sind 90 Kinder und Jugendliche, die in einer der zwölf stationären Gruppen leben. • Wir: sind 40 Jugendliche, die nach ihrer Flucht hier eine Anlaufstelle gefunden haben. • Wir: sind 36 Kinder, die eine der vier Tagesgruppen besuchen. • Wir: sind 120 Familien, die eine ambulante Hilfe in Anspruch nehmen. • Wir: sind an 13 Offenen Ganztagsschulen vertreten. • Wir: sind 240 Mitarbeitende, die eine starke und kompetente Gemeinschaft bilden.

 
 

 

Wir suchen schnellstmöglich:

 

 

  Für den Bereich der Tagesgruppen

 

-eine Teamleitung (m/w)

für unsere Tagesgruppe „Wilde 13“ in Alsdorf

Sozialarbeiter/Sozialpädagoge

 

-einen Mitarbeiter (m)

Sozialarbeiter/Sozialpädagoge/Erzieher

(Aufgrund der paritätischen Verteilung der Mitarbeitenden wird ausschließlich ein männlicher Mitarbeiter gesucht.)

 

 

Sie unterstützen uns durch

  • gute Kenntnisse und idealerweise berufliche Erfahrung im Bereich der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe.
  • Ihre Leitungskompetenz.
  • Ihr Engagement und Belastbarkeit.
  • Ihre Team- und Kooperationsfähigkeit.
  • Ihr selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten.
  • Ihre grundlegenden PC-Kenntnisse.
  • Ihren Führerschein.  

 

Wir bieten Ihnen

  • eine starke, kreative und vielfältige Gemeinschaft.
  • ein erfahrenes und engagiertes Team.
  • Kinder, Jugendliche und Familien, die auf Ihren Einsatz warten.
  • eine leistungsgerechte Vergütung nach AVR.
  • eine zusätzliche Altersversorgung.
  • die Teilnahme an Fortbildung und Supervision.

 

Wenn Sie interessiert sind und über die entsprechenden Kompetenzen und Qualifikationen verfügen, dann nehmen Sie Kontakt auf oder bewerben Sie sich:

Haus St. Josef, Kinder-, Jugend- und Familienhilfe

Hehlrather Str. 6

52249 Eschweiler

Tel.: 02403 7858-18, bewerbung@hsj-eschweiler.de

(Bewerber sollten sich mit der katholischen Kirchen identifizieren.)

 

Systemische Jugend- und Familienhilfe Brühl gGmbH sucht mindestens zwei Mitarbeiter in der ambulanten Hilfe zur Erziehung

Stand: April 2016

 

Im Bereich der ambulanten Hilfe zur Erziehung im Rhein-Erft-Kreis, Rhein Sieg-Kreis sowie im Kreis Euskirchen Verstärkung gesucht

Die Systemische Jugend- und Familienhilfe Brühl gGmbH sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt mindestens zwei Mitarbeiter in der ambulanten Hilfe zur Erziehung ( AFT, SPFH, Flex,).

 

Auf Grund der systemischen Arbeit mit Familien im Co-Team als Mann und Frau suchen wird dringend zum nächstmöglichen Termin einen männlichen Mitarbeiter und wir suchen zum 01.07.2016 eine Vertretung in der Mutterschutz/Elternzeit mit Möglichkeit der Übernahme.

 

Was wir uns wünschen:

· ein abgeschlossenes Studium der Sozialarbeit/Sozialpädagogik oder ähnliche Abschlüsse

· abgeschlossene Weiterbildung als systemischer Familientherapeut (DGSF oder SG)

· Erfahrungen in der Beratung und/oder Kinder-, Jugend- und Familienhilfe

· gute Kommunikationsfähigkeiten

· Teamfähigkeit

· Fähigkeit und Bereitschaft, sich selbst in der Arbeit zu reflektieren

· Spaß und Freude, Veränderungsprozesse engagiert mit zu gestalten

· Belastbarkeit

· Fähigkeit und Bereitschaft, die Arbeitszeit flexibel zu gestalten

· PC-Kenntnisse als Anwender

· Führerschein und PKW

 

 Was wir bieten:

  • fachlich kompetente, unterstützende Arbeit im Team
  • wöchentliche Fallreflexion im Team
  • Fachberatung
  • Supervision
  • Fortbildung
  • angemessene Bezahlung
  • unbefristeter Arbeitsvertrag, bzw. für die Vertretung befristeter Arbeitsvertrag 

Wenn Sie Lust bekommen haben, bewerben Sie sich bei:

Systemische Jugend- und Familienhilfe Brühl gGmbH
Edith Krah
Hermannstraße 21
50321 Brühl

(www.systemische-jugendhilfe.de)

Email: Edith.Krah@systemische-jugendhilfe.de

Wenn Sie noch Fragen haben, melden Sie sich gerne telefonisch:
02232/568514 oder 0175/4461284 

Wir freuen uns auf Sie!

 

 

Landschaftsverband Rheinland (LVR) sucht Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter im Erziehungsdienst sowie eine Gruppenleiterin/Gruppenleiter am Standort Viersen

Stand: April 2016

 

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) sucht Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter im Erziehungsdienst sowie eine Gruppenleiterin/Gruppenleiter am Standort Viersen für eine neue Wohngruppe unbegleiteter minderjähriger Ausländer (UMA)

 

Die Stellen sind als Voll- oder Teilzeitstellen zunächst befristet auf zwei Jahre zu besetzen – es besteht die Option der Verlängerung.

 

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 18.000 Beschäftigten für die 9,4 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 19 Museen und Kultureinrichtungen, drei Heilpädagogischen Netzen, vier Jugendhilfeeinrichtungen und dem Landesjugendamt erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden.

Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke. Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten Politikerinnen und Politiker aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes.

 

Die LVR – Jugendhilfe Rheinland, Jugendhilfe Fichtenhain, ist eine hochdifferenzierte Jugendhilfeeinrichtung, die u.a. 86 Intensivplätze in 13 Außenwohngruppen im Kreises Viersen und der Stadt Krefeld vorhält. Die neue Gruppe für UMA wird im Spätsommer 2016 eröffnet und in St. Tönis ansässig sein. Das Angebot versteht sich als Integrationsmaßnahme für unbegleitete minderjährige Ausländer im Alter von 14 bis 18 Jahren. Die Jugendlichen erhalten die Möglichkeit, durch intensive Unterstützung und einem klar strukturierten pädagogischen Rahmen eine individuell ausgestaltete Perspektivplanung mit dem Ziel der Beheimatung zu entwickeln.

 

Ihre Aufgaben

Aktive Gestaltung des Gruppenalltags und der Freizeit in einem Schichtsystem inklusive Nachtbereitschaft

Intensive pädagogische Förderung der jungen Menschen in der Wohngruppe und Betreuung bei Behördengängen

Mitwirkung bei der Vermittlung sozialer, sprachlicher und kultureller Kompetenzen Berichterstellung und Dokumentation sowie Unterstützung bei der Hilfeplanung Zusammenarbeit mit Bezugspersonen, Schulen, Ausbildungsbetrieben und Behörden

 

Ihr Profil

Diplom-Sozialpädagogin/Sozialpädagogen oder eine staatlich anerkannte Erzieherin/staatlich anerkannter Erzieher oder vergleichbar qualifizierte Mitarbeiterin/qualifizierter Mitarbeiter

Berufserfahrung in der stationären Jugendhilfe / idealerweise mit Leitungserfahrung für die Gruppenleiterstelle Interkulturelle und interreligiöse Kompetenz / Erfahrungen in der Arbeit mit jungen Ausländern sind willkommen Hohes Maß an Empathie, Einfühlungsvermögen mit der Fähigkeit zur Wertschätzung und Perspektivwechsel Belastbarkeit in der Arbeit mit traumatisierten Jugendlichen, sowie hohe Fähigkeit zur Reflexion

Bereitschaft und Interesse, sich die erforderlichen Kenntnisse des Ausländer- und Jugendhilferechts anzueignen

Wünschenswert sind pädagogische Zusatzqualifikationen und Fremdsprachkenntnisse

Gute und verständliche, mündliche und schriftliche Ausdrucksweise Bereitschaft zum Nacht- und Wochenenddienst sowie ein Führerschein der Klasse B

 

Wir bieten Ihnen

Eine interessante Tätigkeit in einem kompetenten Team mit einem den Anforderungen entsprechenden Gehalt. Einen verantwortungsvollen Arbeitsplatz mit langfristigen Perspektiven in einer weiter zu entwickelnden pädagogischen Landschaft.

Regelmäßige Fallbesprechungen, Supervisionen, sowie Fort- und Weiterbildungen

Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe S8 TVöD SuE.

Hinweis: Die Dotierung ist bis zum Inkrafttreten der neuen Entgeltordnung vorläufig und begründet keinen Vertrauensschutz und keinen Besitzstand (§ 17 Abs. 3 TVÜ-VKA).

Betriebliche Zusatzversorgung zur Alterssicherung im Tarifbereich

Als Mitglied im Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“ hat die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für uns eine hohe Priorität. Wir bemühen uns um familienfreundliche Arbeitszeiten und unterstützen Sie durch unseren Eltern- und SeniorenService.

 

Haben Sie noch Fragen?

Dann wenden sie sich bitte an die zuständige Bereichsleitung, Frau Decker, unter der Telefonnummer 02151-8397113. Sie wird ihnen gerne weiterhelfen. Informationen über die LVR-Jugendhilfe Rheinland finden Sie auf den Internetseiten www.jugendhilfe-rheinland.lvr.de.

Allgemeine Informationen über den Landschaftsverband Rheinland finden Sie im Internet unter www.lvr.de.

 

Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund. Der Bewerbung schwerbehinderter Frauen und Männer wird bei sonst gleicher Eignung der Vorzug gegeben.

 

Aus umwelttechnischen Gründen bitten wir, auf die Benutzung von Klarsichthüllen und Bewerbungsmappen zu verzichten.

 

Ihre Bewerbung senden Sie bitte bis 15.05.2016 an die:

LVR - Jugendhilfe Fichtenhain z. Hd. Frau Anita Decker Tempelsweg 26 47918 Tönisvorst.

 

 

Die NEUE ARBEIT der Diakonie Essen gGmbH sucht eine/n Psychologen/ Psychologin als Jobcoach

Stand: April 2016

 

Die NEUE ARBEIT der Diakonie Essen gGmbH sucht ab 01. Mai 2016 eine/n Psychologen/ Psychologin als Jobcoach im Modellprojekt Impulshaus (Wöchentliche Arbeitszeit in Vollzeit 39 Stunden oder in Teilzeit 19,5 Stunden (JobSharing))

Die NEUE ARBEIT der Diakonie Essen gGmbH ist eine Einrichtung der Diakonie und Mitglied im Diakonischen Werk der Ev. Kirche im Rheinland-Westfalen-Lippe e.V.. Unser Auftrag besteht darin, Arbeitssuchende, insbesondere Langzeit­arbeitslose, bei der Entwicklung neuer beruflicher Perspektiven zu begleiten. Die NEUE ARBEIT unterstützt diese Menschen durch Beratung, Beschäftigung, Qualifizierung und Vermittlung im Engagement für ihre berufliche Zukunft.

 

Im Modell-Projekt IMPULS-HAUS werden die Teilnehmenden von einem interdisziplinären Team individuell begleitet, das Teilnehmenden die Gelegenheit eröffnet, in den vier Dimensionen, die für einen gelungen Integrationsprozess bedeutsam sind, bei verschiedenen Aktivitäten ihre Ressourcen zu erkennen, Kräfte zu entwickeln und diese für ihre berufliche Zukunft nutzbar zu machen. Die Dimensionen unserer Arbeit sind Hinführung
•    zu selbstverantwortlicher Existenzsicherung und Arbeitsleben,
•    kultureller Teilhabe und soziales Leben,
•    inneres Wohlbefinden und Zufriedenheit,
•    Gesundheit und Fitness

Für mehr Informationen siehe http://www.neue-arbeit-essen.de/index.php?id=264.

 

Ihr Aufgabenbereich:

 

Impulshaus – ein Modellprojekt für langzeitarbeitslose Menschen

 

· Ressourcenfeststellung und Empowerment

· Beratung in prekären Lebenssituationen

· Krisenmanagement

· Psycho-educative Gruppenangebote, wie z.B. „Leben mit Ängsten“, „Motivationstraining“

· sozialintegrative und vermittlungsorientierte Begleitung

 

 

Ihr Profil:

· Abgeschlossener Studienabschluss als Diplom-Psychologe bzw. Master of Science mit mindestens einjähriger Berufspraxis

· Zusätzliche Ausbildung als systemischer Berater/Coach oder Psychotherapeut ist wünschenswert

· Erfahrung mit sozial benachteiligten Menschen

· Pädagogische Eignung, Berufserfahrung in der beruflichen Erwachsenenbildung

· Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit

· Teamfähigkeit

·         Kooperative und kreative Fähigkeiten

· Flexibilität und Belastbarkeit

· EDV – Kenntnisse (MS-Office, Datenbanken)

 

Unser Angebot:

Sie erwartet eine anspruchsvolle, vielseitige Aufgabe in einem multi-professionellen Team in einem abwechslungsreichen  sozialpolitischen Arbeitsgebiet. Die Vergütung erfolgt nach S 4 BAT-KF (BAT-Kirchliche Fassung - Stammkräfte in Beschäftigungsgesellschaften) mit den üblichen Sozial­leistungen; zunächst befristet auf 1 Jahr. Zur Sicherung und Weiterentwicklung der Qualität investieren wir in Fort- und Weiterbildung der Mitarbeiter/innen und Führungskräfte. Die Mitgliedschaft in einer christlichen Kirche (ACK) wird vorausgesetzt.

 

Interesse?

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung an den Geschäftsführer Herrn Michael Stelzner, NEUE ARBEIT der Diakonie Essen gGmbH, Am Krausen Bäumchen 132, 45136 Essen oder vorzugsweise per E-Mail an stellenmarkt@neue-arbeit-essen.de. Für telefonische Rückfragen stehen Ihnen Fachbereichsleiter Thomas Stuckert unter 0201 / 280 38 74, thomas.stuckert@neue-arbeit-essen.de oder Abteilungsleiterin Renate Reichhart 0201 / 280 38 27, renate.reichhart@neue-arbeit-essen.de

    

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) sucht ab sofort eine Pädagogische Fachkraft für eine intensivpädagogische Außenwohngruppe im Kreis Viersen

Stand: April 2016 

 

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) sucht ab sofort eine

Pädagogische Fachkraft

für eine intensivpädagogische Außenwohngruppe im Kreis Viersen. Die Stelle ist als Vollzeitstelle zum nächst möglichen Zeitpunkt für ein Jahr befristet zu besetzen – es besteht die Option der Verlängerung. 

 

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 18.000 Beschäftigten für die 9,4 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 19 Museen und Kultureinrichtungen sowie mit seinem Heilpädagogischen Netzwerk und dem Landesjugendamt erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke.  Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten Politikerinnen und Politiker aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes. 

Die LVR – Jugendhilfe Rheinland mit den Einrichtungen Halfeshof in Solingen, Fichtenhain in Tönisvorst, Mädchenheim Steinberg in Remscheid und den Wohngruppen Euskirchen, ist eine hochdifferenzierte Jugendhilfeeinrichtung mit 351 Plätzen. Die intensivpädagogische Außenwohngruppe Neersen betreut 6 verhaltensauffällige männliche Jugendliche ab 11 Jahren in einem stationären Rahmen nach § 34, § 35a, sowie § 41 SGB VIII. 

Die Wohngruppe Neersen nutzt ein freistehendes Einfamilienhaus in ländlicher Lage am Ufer der Niers mit guter Verkehrsanbindung zu den umliegenden Städten. Ein großer Garten bietet Raum für Spiel und Entspannung und  wird auch zur Kleintierhaltung genutzt. Ein Holzpavillon und ein Nebengebäude mit Werkstatt, Garage und ein als Fitnessraum genutztes Gartenhaus runden die WG-internen Beschäftigungsmöglichkeiten ab.  

Die Wohngruppe zeichnet sich durch einen klaren Rahmen und verlässliche Strukturen aus. Sie gewährleistet eine intensive Förderung bei Schul- und Leistungsproblemen in enger Absprache mit den Lehrern und Ausbildern. Ein fester Bestandteil des Gruppenlebens ist die Übernahme von Mitverantwortung für das eigene Zimmer, Haus und Garten und Bereiche des Haushalts.   

 

Ihre Aufgaben

Aktive Gestaltung des Gruppenalltags und der Freizeit in einem 24 Stunden Schichtsystem inklusive Nachtbereitschaft

Intensive pädagogische Förderung und Betreuung der jungen Menschen in der Wohngruppe

Übernahme der Bezugsbetreuung eines Jugendlichen

Zusammenarbeit mit Bezugspersonen, Schulen, Ausbildungsbetrieben und Behörden

  

Ihr Profil

Abgeschlossenes Studium zur Diplom-Sozialpädagogin, zum Diplom-Sozialpädagogen, eine Ausbildung zur Erzieherin, zum Erzieher oder vergleichbar

Ausgeprägte Team- und Dialogfähigkeit

Freude an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und Fähigkeit zur Reflexion des eigenen Verhaltens

Interesse an sportlichen Aktivitäten sowie der Versorgung der Tiere

Flexibilität im Bezug auf die Arbeitszeit

 

Wünschenswert sind:

Berufserfahrung in der stationären Jugendhilfe, Erfahrungen in der Betreuung von Kindern und Jugendlichen mit erheblichen Verhaltensauffälligkeiten

PKW-Führerschein

 

Wir bieten Ihnen

Einen verantwortungsvollen Arbeitsplatz mit langfristigen Perspektiven in einem engagierten und wertschätzenden Umfeld. Regelmäßige Fallbesprechungen, Supervisionen sowie Fort- und Weiterbildungen

Entgeltgruppe S 8 TVöD-SuE;

Hinweis: Die Dotierung ist bis zum Inkrafttreten der neuen Entgeltordnung vorläufig und begründet keinen Vertrauensschutz und keinen Besitzstand (§ 17 Abs. 3 TVÜ-VKA)

Betriebliche Zusatzversorgung zur Alterssicherung im Tarifbereich.

Als Mitglied im Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“ hat die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für uns eine hohe Priorität. Wir bemühen uns um familienfreundliche Arbeitszeiten und unterstützen Sie durch unseren Eltern- und SeniorenService.  

 

Haben Sie noch Fragen?

Dann wenden sie sich bitte an die zuständige Bereichsleitung, Frau Decker, unter der  Telefonnummer 02151-8397113. Sie wird ihnen gerne weiterhelfen.

Allgemeine Informationen über den Landschaftsverband Rheinland finden Sie im Internet unter www.lvr.de.

Allgemeine Informationen über die LVR-Jugendhilfe Rheinland finden Sie im Internet unter www.jugendhilfe-rheinland.lvr.de.

 Der Bewerbung schwerbehinderter Frauen und Männer wird bei sonst gleicher Eignung der Vorzug gegeben.

Wir freuen uns über männliche  Bewerber und Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Aus umwelttechnischen Gründen bitten wir, auf die Benutzung von Klarsichthüllen und Bewerbungsmappen zu verzichten.  

 

Ihre Bewerbung senden Sie bitte bis zum 29.04.2016 an die:

LVR - Jugendhilfe Fichtenhain

z. Hd. Frau Anita Decker

Tempelsweg 26

47918 Tönisvorst.

 

Kinder- und Jugendschutzambulanz (Kizz) gegen sexuelle und häusliche Gewalt im EN-Südkreis sucht PsychologIn

Stand: April 2016

 

Für unsere Kinder- und Jugendschutzambulanz (Kizz) gegen sexuelle und häusliche Gewalt im EN-Südkreis suchen wir ab sofort eine PsychologIn

 

Gewünscht ist eine therapeutische Zusatzausbildung für 10  Wochenstunden im Bereich Beratung und Therapie bei sexueller und häuslicher Gewalt. 

Das Arbeitsgebiet umfasst ein erstes Clearing  im Fall eines Verdachts auf sexuelle und/oder häusliche Gewalt für betroffene Kinder, Jugendliche, Eltern, andere Bezugspersonen  und Organisationen. Inhalte der Arbeit sind weiter Krisenintervention, Diagnostik, Beratung, Therapie sowie Informationsvermittlung und Beratung zum rechtlichen und organisatorischen Vorgehen. Zusätzlich erfolgt eine enge Zusammenarbeit u.a. mit Jugendämtern, Familienzentren und Kindergärten,  Kliniken, Polizei und Gerichten. Ergänzend werden präventive Angebote und Öffentlichkeitsarbeit geleistet.

 

Anforderungen an die Bewerberin / den Bewerber: 

Wir benötigen BewerberInnen mit therapeutischer Zusatzausbildung, Berufserfahrung im Kinder- und Jugendlichenbereich und Kompetenz im Sozialmanagement. Unbedingt notwendig ist ebenfalls eine gute persönliche soziale Kompetenz und Belastungsfähigkeit, Freude an Verantwortung, Teamkompetenz, Engagement zur gemeinsamen Konzeptentwicklung und die Bereitschaft dazu  miteinander und voneinander zu lernen. Wir bieten regelmäßige Intervision, Supervision und Fortbildung.

Die Vergütung erfolgt nach TV-L.

Die Einstellung erfolgt unbefristet. 

 

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an:

pro familia EN-Südkreis

Frau Schenk

Wilhelmstr. 45

58332 Schwelm

Tel.: 02336 – 443640

Email: en-suedkreis@profamilia.de

 

 

Päd. Mitarbeiter/in in Voll- und Teilzeit für die Clearingstelle Fairbindung in Bergkamen gesucht

Stand: April 2016 

 

Die Clearingstelle Fairbindung in Bergkamen bietet Platz für 7 unbegleitet minderjährige Flüchtlinge im stationären Kontext. An die Clearingstelle angedockt ist unser Verselbständigungskonzept in dem 6 Jugendliche auf den Weg in die Selbständigkeit in 2 ausgegliederten WG- Wohnungen betreut werden. Unsere Arbeit basiert auf der Grundhaltung des systemischen Ansatzes. 

Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt weitere päd. Mitarbeiter/innen um unser Team zu vervollständigen. Der Stellenumfang ist sowohl in Voll- als auch Teilzeit denkbar.  

Die Arbeit gliedert sich in ein Vierschichtmodell, welches sich in Früh-, Tag-, Spät- und Nachtdienst auf sieben Tage die Woche erstreckt.  

 

Zu Ihren Aufgaben zählen u.a.

- Betreuung der unbegleiteten minderjährigen Jugendlichen im pädagogischen Setting der stationären Gruppen und dem betreuten Wohnen

- Beziehungs- und Freizeitangebote gestalten

- Betreuung der Jugendlichen sowohl im Gruppen- als auch im Bezugsbetreuerkontext

- Organisation des Tagesablaufs und Sicherstellung der Erledigung der Tagesaufgaben

- Begleitung des Clearing- und Verselbständigungsverfahren

- Kooperation mit denen an den Verfahren beteiligten Organisationen

- Sicherstellung der Dienstabdeckung mit Wochenenddiensten

- Dokumentation der pädagogischen Arbeit

 

Wenn sie

- eine pädagogische Ausbildung (Bachelor/Master/Diplom mit pädagogischer/ sozialarbeiterischer Ausrichtung, eine abgeschlossene Erzieherausbildung, etc.) haben

- gerne im Team arbeiten

- hinter der systemischen Haltung stehen

- Spaß an der Arbeit mit Jugendlichen in besonderen Lebenslagen haben

- gerne in Gruppenkontexten arbeiten und Spaß an der individuellen Beziehungsgestaltung im Einzelkontakt haben

- Alttagsstrukturen gestalten können

- einen Führerschein der Klasse B besitzen

- ….

würden wir uns sehr über eine aussagekräftige Bewerbung von ihnen freuen.   

 

Ihre Bewerbung senden sie entweder per Mail an:

Christian.wanjek@konzept-fairbindung.de und Julia.krentscher@konzept-fairbindung.de

 

Oder auf dem Postweg an:

Fairbindung

Herr Wanjek und Frau Krentscher

Auf den sieben Stücken 1

59192 Bergkamen

 

Psychologin oder Psychologe (Diplom oder Master) mit therapeutischer Ausbildung oder Weiterbildung in Leverkusen gesucht

Stand: März 2016

 

Das Diakonische Werk Leverkusen sucht ab sofort

eine Psychologin oder einen Psychologen (Diplom oder Master)

mit einer therapeutischen Ausbildung oder Weiterbildung

für eine 100 % oder zwei 50% Stellen. 

Die Stelle ist vorerst befristet auf zwei Jahre, spätere Übernahme ist möglich. 

 

Ihre Aufgaben

· Durchführung von Psychodiagnostik für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

· Therapeutische Beratungsarbeit mit Kindern, Jugendlichen, Eltern und Familien

· Unterstützung von Familien in Krisensituationen

· Beratung bei Fragen zur Erziehung oder zur Entwicklung des Kindes oder Jugendlichen

· Beratung von Fachkräften aus dem psychosozialen Bereich

· Präventionsarbeit in Form von offenen Sprechstunden in Kitas und Familienzentren, Durchführungen von niederschwelligen Elterncafes und von Informationsveranstaltungen für Eltern und Fachkräfte zu unterschiedlichen Themen

· Durchführung von therapeutischen Gruppenangeboten für Kinder, Jugendliche und Eltern

· Zusammenarbeit mit anderen Diensten

· Öffentlichkeitsarbeit und Mitarbeit in Arbeitskreisen

 

Ihr Profil

· Diplom oder Master in Psychologie

· Eine therapeutische Ausbildung oder Weiterbildung

· Kenntnisse in der Anleitung/Begleitung von Gruppen

· Bereitschaft auch am Abend zu arbeiten

· Hohes Maß an Empathie, Einfühlungsvermögen mit der Fähigkeit zur Wertschätzung und Perspektivwechsel

· Zugehörigkeit zu einer christlichen Konfession

· Besitz eines Führerscheins Klasse B und die Bereitschaft den eigenen PKW zu Dienstfahren einzusetzen.

 

Wir bieten Ihnen

· Eine interessante Tätigkeit mit der Möglichkeit neue Projekte konzeptionell mitzugestalten und auszubauen

· Einen verantwortungsvollen Arbeitsplatz

· Regelmäßige Teamsitzungen, Supervisionen, sowie Fort- und Weiterbildungen

· Möglichkeit der späteren Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis

· Betriebliche Zusatzversorgung zur Alterssicherung im Tarifbereich

· Die Eingruppierung in die Entgeltgruppe E 13 BAT KF.

   

Haben Sie noch Fragen?

Dann wenden Sie sich bitte an Julia Tacir (Teamleitung) unter 0214-382 508, julia.tacir@diakonie-leverkusen.de oder an Frau Strunz (Fachbereichsleitung) unter 0214-382 719.

Informationen über das Diakonische Werk finden Sie auf der Internetseite www.diakonie-leverkusen.de

 

Ihre Bewerbung senden Sie bitte bevorzugt per E-Mail an Frau Strunz, Leiterin des Fachbereich Kinder, Jugend und Familie:

marianne.strunz@diakonie-leverkusen.de

oder per Post an:

Diakonisches Werk Leverkusen

Frau Marianne Strunz

Otto-Grimm-Str. 9

51373 Leverkusen 

                                             

Mitarbeiter/-in mit systemischer Qualifikaton für die SYSTHEB in Hattingen gesucht

Stand: März 2016

 

Wir suchen eine/n Mitarbeiter/in mit systemischer Qualifikation zur Verstärkung unseres Teams. 

Die SYSTHEB ist eine Gesellschaft, die Verträge mit gesetzlichen Krankenkassen, Unternehmen und Jobcentern abgeschlossen hat, um Menschen systemische Unterstützung zu ermöglichen. Hierfür arbeiten wir bundesweit mit über 500 systemischen Therapeuten/innen zusammen. 

Ihr Aufgabenbereich ist die Betreuung unseres Therapeutennetzwerks sowie die Entwicklung neuer Projekte:

- Telefonische Betreuung der Therapeuten

- Suche und Aufnahme neuer Therapeuten ins Netzwerk

- Planen und Durchführung von Veranstaltungen

- Entwicklung neuer systemischer Konzepte und Ausarbeitung der benötigten Unterlagen

- Feste Arbeitszeiten 20h/Woche nach Vereinbarung vormittags/nachmittags

 

Ihre Qualifikation:

- FH- oder Hochschulstudium

- Systemische Zusatzqualifikation oder in fortgeschrittener Weiterbildung

- Berufserfahrung im psychosozialen Bereich

- Gute PC-Kenntnisse und angstfreier Umgang mit Technik

 

Wir bieten:

- Einbindung in ein junges und dynamisches Team

- Mitwirken am Aufbau eines jungen Unternehmens

- Leistungsbezogene Vergütung in Anlehnung an TVÖD mit Bonuszahlungen

- Fortbildungsmöglichkeiten

  

Ihre Bewerbung richten Sie bitte schriftlich an: info@systheb.de oder SYSTHEB UG, Bahnhofstraße 60, 45525 Hattingen

Fragen beantworten wir Ihnen gerne unter 02324/5682030 (Mo, Mi, Do 13-17 Uhr sowie Di, Fr 9-12 Uhr)

 

 

Mitarbeiterin/Mitarbeiter im Erziehungsdienst für die Wohngruppe 3b der Jugendhilfe Rheinland in solingen gesucht

Stand: März 2016

 

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) sucht ab sofort eine/einen  Mitarbeiterin/Mitarbeiter im Erziehungsdienst

für die Wohngruppe 3b der Jugendhilfe Rheinland, Halfeshof, 42651 Solingen

Die Stelle ist als Krankheitsvertretung bis 31.07.2016 befristet zu besetzen. Eine spätere Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis ist möglich und wird angestrebt. 

 

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 18.000 Beschäftigten für die 9,4 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 19 Museen und Kultureinrichtungen, drei Heilpädagogischen Netzen, vier Jugendhilfeeinrichtungen und dem Landesjugendamt erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke. 

Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten Politikerinnen und Politiker aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes. 

Die LVR-Jugendhilfe Rheinland Abteilung Jugendheim Halfeshof ist eine hochdifferenzierte Jugendhilfeeinrichtung mit ca. 170 Plätzen. Die Gruppe 3b bietet diesen Kindern und Jugendlichen verlässliche tragfähige pädagogische Bindungen in einem therapeutischen Betreuungsrahmen, in dem die Jungen Geborgenheit und Sicherheit erfahren. Eindeutige Orientierungsvorgaben, unter anderem transparente Regeln und klare Alltagsstrukturen ermöglichen den Jungen, soziale Orientierung und Realitätsbezug zu entwickeln. Der Vermittlung von Zutrauen in die Fähigkeiten der Kinder und Jugendlichen wird ein hoher Stellenwert beigemessen. 

 

Ihre Aufgaben

Mitarbeit im Gruppenerziehungsdienst 

 

Ihr Profil

Diplom-Sozialpädagogin/Sozialpädagogen oder eine staatlich anerkannte Erzieherin/staatlich anerkannter Erzieher oder vergleichbar qualifizierte Mitarbeiterin/qualifizierter Mitarbeiter

Bereitschaft zum Nacht- und Wochenenddienst

Berufserfahrung in der stationären Jugendhilfe

Erfahrung in der Betreuung von verhaltensauffälligen Jugendlichen

Kenntnisse in den einschlägigen Rechtsnormen des Jugendhilferechts (SGB XIII)

Hohes Maß an Empathie, Einfühlungsvermögen mit der Fähigkeit zur Wertschätzung und Perspektivwechsel

Belastbarkeit in der Arbeit mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen, sowie hohe Fähigkeit zur Reflexion

Gute und verständliche, mündliche und schriftliche Ausdrucksweise

Wünschenswert sind Pädagogische Zusatzqualifikationen  

 

Wir bieten Ihnen

Einen verantwortungsvollen Arbeitsplatz mit langfristigen Perspektiven in einer weiter zu entwickelnden pädagogischen Landschaft

Regelmäßige Fallbesprechungen, Supervisionen, sowie Fort- und Weiterbildungen

Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe S8 TVöD SuE.

Hinweis: Die Dotierung ist bis zum Inkrafttreten der neuen Entgeltordnung vorläufig und begründet keinen Vertrauensschutz und keinen Besitzstand (§ 17 Abs. 3 TVÜ-VKA).

Betriebliche Zusatzversorgung zur Alterssicherung im Tarifbereich.

Als Mitglied im Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“ hat die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für uns eine hohe Priorität. Wir bemühen uns um familienfreundliche Arbeitszeiten und unterstützen Sie durch unseren Eltern- und SeniorenService. Auch der mögliche Wunsch einer Teilzeitbeschäftigung sollte kein Hinderungsgrund sein. 

 

Haben Sie noch Fragen?

Dann wenden Sie sich bitte an Henning Leuschner, Telefon 0212 4007-117. Er wird Ihnen gerne weiterhelfen. 

Informationen über die LVR-Jugendhilfe Rheinland finden Sie auf den Internetseiten www.jugendhilfe-rheinland.lvr.de. Allgemeine Informationen über den Landschaftsverband Rheinland finden Sie im Internet unter www.lvr.de.

Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Der Bewerbung schwerbehinderter Frauen und Männer wird bei sonst gleicher Eignung der Vorzug gegeben.  

Wir freuen uns auf die Bewerbung von Männern.

Aus umwelttechnischen Gründen bitten wir, auf die Benutzung von Klarsichthüllen und Bewerbungsmappen zu verzichten. 

 

Ihre Bewerbung senden Sie bitte  unter dem Kennwort 3b bis zum 15.04.2016 an die:

LVR-Jugendhilfe Rheinland

Personalabteilung

Halfeshof 1

42651 Solingen.                                                               

 

 

Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter im Erziehungsdienst für die LVR-Jugendhilfe Rheinland in Solingen gesucht

Stand: März 2016 

 

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) sucht ab sofort zwei 

Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter im Erziehungsdienst

für die LVR-Jugendhilfe Rheinland, Standort: Solingen, Tagesgruppen

Die Stelle ist befristet bis 31.12.2017 als Elternzeitvertretung zu besetzen. 

 

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 18.000 Beschäftigten für die 9,4 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 19 Museen und Kultureinrichtungen, drei Heilpädagogischen Netzen, vier Jugendhilfeeinrichtungen und dem Landesjugendamt erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke. 

Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten Politikerinnen und Politiker aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes. 

Die LVR-Jugendhilfe Rheinland Abteilung Jugendheim Halfeshof ist eine hochdifferenzierte Jugendhilfeeinrichtung mit 170 Plätzen. Diese Tagesgruppe ist eine spezifische intensive Betreuungsform für Jungen und Mädchen zwischen 8 - 12 Jahren, die durch komplexe soziale und emotionale Auffälligkeiten auf dem Hintergrund eklatant belasteter Familienverhältnisse in ihrer Entwicklung massiv beeinträchtigt sind. Unter anderem sind diese Kinder aufgrund ihrer gravierenden sozialen Probleme bereits vom Grundschulbesuch ausgeschlossen worden und/oder waren bereits im Kindergarten durch aggressives und gefährdendes Verhalten aufgefallen. 

 

Ihre Aufgaben

Mitarbeit im Gruppenerziehungsdienst

 

Ihr Profil

Diplom-Sozialpädagogin/Sozialpädagogen oder eine staatlich anerkannte Erzieherin/staatlich anerkannter Erzieher oder vergleichbar qualifizierte Mitarbeiterin/qualifizierter Mitarbeiter

Bereitschaft zum Nacht- und Wochenenddienst

Berufserfahrung in der stationären Jugendhilfe

Erfahrung in der Betreuung von verhaltensauffälligen Jugendlichen

Kenntnisse in den einschlägigen Rechtsnormen des Jugendhilferechts (SGB XIII)

Hohes Maß an Empathie, Einfühlungsvermögen mit der Fähigkeit zur Wertschätzung und Perspektivwechsel

Belastbarkeit in der Arbeit mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen, sowie hohe Fähigkeit zur Reflexion

Gute und verständliche, mündliche und schriftliche Ausdrucksweise

Wünschenswert sind Pädagogische Zusatzqualifikationen

 

Wir bieten Ihnen

Einen verantwortungsvollen Arbeitsplatz mit langfristigen Perspektiven in einer weiter zu entwickelnden pädagogischen Landschaft

Regelmäßige Fallbesprechungen, Supervisionen, sowie Fort- und Weiterbildungen

Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe S8 TVöD SuE.

Hinweis: Die Dotierung ist bis zum Inkrafttreten der neuen Entgeltordnung vorläufig und begründet keinen Vertrauensschutz und keinen Besitzstand (§ 17 Abs. 3 TVÜ-VKA).

Betriebliche Zusatzversorgung zur Alterssicherung im Tarifbereich

Als Mitglied im Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“ hat die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für uns eine hohe Priorität. Wir bemühen uns um familienfreundliche Arbeitszeiten und unterstützen Sie durch unseren Eltern- und SeniorenService. Auch der mögliche Wunsch einer Teilzeitbeschäftigung sollte kein Hinderungsgrund sein. 

 

Haben Sie noch Fragen?

Dann wenden Sie sich bitte an Ramona Orlich-Hasewinkel, Telefon 0212 4007-131. Sie wird Ihnen gerne weiterhelfen. 

Informationen über die LVR-Jugendhilfe Rheinland finden Sie auf den Internetseiten www.jugendhilfe-rheinland.lvr.de. Allgemeine Informationen über den Landschaftsverband Rheinland finden Sie im Internet unter www.lvr.de.

Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Der Bewerbung schwerbehinderter Frauen und Männer wird bei sonst gleicher Eignung der Vorzug gegeben.  

Wir freuen uns auf die Bewerbung von Männern. 

Aus umwelttechnischen Gründen bitten wir, auf die Benutzung von Klarsichthüllen und Bewerbungsmappen zu verzichten. 

 

Ihre Bewerbung senden Sie bitte bis zum 15.04.2016 an die:

LVR-Jugendhilfe Rheinland

Personalabteilung

Halfeshof 1

42651 Solingen.                                                                      

Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter im Erziehungsdienst für die neue Intensivgruppe Neo der Jugendhilfe Rheinland gesucht

Stand: März 2016

 

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) sucht ab sofort mehrere 

Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter im Erziehungsdienst

für die neue Intensivgruppe Neo der Jugendhilfe Rheinland, Halfeshof, 42651 Solingen

Die Stellen ist befristet bis zum 31.12.2017 zu besetzen, spätere Übernahme ist möglich und angestrebt. 

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 18.000 Beschäftigten für die 9,4 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 19 Museen und Kultureinrichtungen, drei Heilpädagogischen Netzen, vier Jugendhilfeeinrichtungen und dem Landesjugendamt erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke.

Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten Politikerinnen und Politiker aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes. 

Die LVR-Jugendhilfe Rheinland Abteilung Jugendheim Halfeshof ist eine hochdifferenzierte Jugendhilfeeinrichtung mit 170 Plätzen. In der neu aufgebauten Gruppe geht es um ein intensivpädagogisches Projekt, in der Jugendliche/Kinder im Alter zwischen 10 – 13 Jahren aufgenommen werden sollen. 

 

Ihre Aufgaben

Mitarbeit im Gruppenerziehungsdienst

Mitarbeit und  Erweiterung eines neuen Projektes

Ihr Profil

Diplom-Sozialpädagogin/Sozialpädagogen oder eine staatlich anerkannte Erzieherin/staatlich anerkannter Erzieher oder vergleichbar qualifizierte Mitarbeiterin/qualifizierter Mitarbeiter

Bereitschaft zum Nacht- und Wochenenddienst

Berufserfahrung in der stationären Jugendhilfe

Erfahrung in der Betreuung von verhaltensauffälligen Jugendlichen

Kenntnisse in den einschlägigen Rechtsnormen des Jugendhilferechts (SGB XIII)

Hohes Maß an Empathie, Einfühlungsvermögen mit der Fähigkeit zur Wertschätzung und Perspektivwechsel

Belastbarkeit in der Arbeit mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen, sowie hohe Fähigkeit zur Reflexion

Gute und verständliche, mündliche und schriftliche Ausdrucksweise

Wünschenswert sind Pädagogische Zusatzqualifikationen  

 

Wir bieten Ihnen

Eine interessante Tätigkeit mit der Möglichkeit ein neues Projekt mitzugestalten und auszubauen

Einen verantwortungsvollen Arbeitsplatz mit langfristigen Perspektiven in einer weiter zu entwickelnden pädagogischen Landschaft

Regelmäßige Fallbesprechungen, Supervisionen, sowie Fort- und Weiterbildungen

Möglichkeit der späteren Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis

Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe S8 TVöD SuE.

Hinweis: Die Dotierung ist bis zum Inkrafttreten der neuen Entgeltordnung vorläufig und begründet keinen Vertrauensschutz und keinen Besitzstand (§ 17 Abs. 3 TVÜ-VKA).

Betriebliche Zusatzversorgung zur Alterssicherung im Tarifbereich

Als Mitglied im Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“ hat die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für uns eine hohe Priorität. Wir bemühen uns um familienfreundliche Arbeitszeiten und unterstützen Sie durch unseren Eltern- und SeniorenService. Auch der mögliche Wunsch einer Teilzeitbeschäftigung sollte kein Hinderungsgrund sein. 

 

Haben Sie noch Fragen?

Dann wenden Sie sich bitte an Alexandra Kruse, Telefon 0212 4007-120. Sie wird Ihnen gerne weiterhelfen. 

Informationen über die LVR-Jugendhilfe Rheinland finden Sie auf den Internetseiten www.jugendhilfe-rheinland.lvr.de. Allgemeine Informationen über den Landschaftsverband Rheinland finden Sie im Internet unter www.lvr.de.

Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Der Bewerbung schwerbehinderter Frauen und Männer wird bei sonst gleicher Eignung der Vorzug gegeben.  

Wir freuen uns auf die Bewerbung von Männern. 

Aus umwelttechnischen Gründen bitten wir, auf die Benutzung von Klarsichthüllen und Bewerbungsmappen zu verzichten. 

 

Ihre Bewerbung senden Sie bitte bis zum 15.04.2016 an die:

LVR-Jugendhilfe Rheinland

Personalabteilung

Halfeshof 1

42651 Solingen.                                                                            

Mitarbeiterin/Mitarbeiter im Erziehungsdienst für die Wohngruppe 5b der Jugendhilfe Rheinland in Solingen gesucht

Stand: März 2016

 

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) sucht ab sofort eine/einen 

Mitarbeiterin/Mitarbeiter im Erziehungsdienst

für die Wohngruppe 5b der Jugendhilfe Rheinland, Halfeshof, 42651 Solingen

Die Stelle ist unbefristet zu besetzen.

 

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 18.000 Beschäftigten für die 9,4 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 19 Museen und Kultureinrichtungen, drei Heilpädagogischen Netzen, vier Jugendhilfeeinrichtungen und dem Landesjugendamt erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke. Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten Politikerinnen und Politiker aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes. 

Die LVR-Jugendhilfe Rheinland Abteilung Jugendheim Halfeshof ist eine hochdifferenzierte Jugendhilfeeinrichtung mit 170 Plätzen. Die Zielgruppe sind Kinder mit eklatant defizitärer Entwicklung und daraus resultierenden Problemlagen und Störungsbildern wie z. B. Bindungsstörung und Störung des Sozialverhaltens mit oppositionellem Verhalten. 

 

Ihre Aufgaben

Mitarbeit im Gruppenerziehungsdienst 

 

Ihr Profil

Diplom-Sozialpädagogin/Sozialpädagogen oder eine staatlich anerkannte Erzieherin/staatlich anerkannter Erzieher oder vergleichbar qualifizierte Mitarbeiterin/qualifizierter Mitarbeiter

Bereitschaft zum Nacht- und Wochenenddienst

Berufserfahrung in der stationären Jugendhilfe

Erfahrung in der Betreuung von verhaltensauffälligen Jugendlichen

Kenntnisse in den einschlägigen Rechtsnormen des Jugendhilferechts (SGB XIII)

Hohes Maß an Empathie, Einfühlungsvermögen mit der Fähigkeit zur Wertschätzung und Perspektivwechsel

Belastbarkeit in der Arbeit mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen, sowie hohe Fähigkeit zur Reflexion

Gute und verständliche, mündliche und schriftliche Ausdrucksweise

Wünschenswert sind Pädagogische Zusatzqualifikationen  

 

Wir bieten Ihnen

Einen verantwortungsvollen Arbeitsplatz mit langfristigen Perspektiven in einer weiter zu entwickelnden pädagogischen Landschaft

Regelmäßige Fallbesprechungen, Supervisionen, sowie Fort- und Weiterbildungen

Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe S8 TVöD SuE.

Hinweis: Die Dotierung ist bis zum Inkrafttreten der neuen Entgeltordnung vorläufig und begründet keinen Vertrauensschutz und keinen Besitzstand (§ 17 Abs. 3 TVÜ-VKA).

Betriebliche Zusatzversorgung zur Alterssicherung im Tarifbereich

Als Mitglied im Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“ hat die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für uns eine hohe Priorität. Wir bemühen uns um familienfreundliche Arbeitszeiten und unterstützen Sie durch unseren Eltern- und SeniorenService. Betriebliche Zusatzversorgung zur Alterssicherung im Tarifbereich. Auch der mögliche Wunsch einer Teilzeitbeschäftigung sollte kein Hinderungsgrund sein. 

 

Haben Sie noch Fragen?

Dann wenden Sie sich bitte an Alexandra Kruse, Telefon 0212 4007-120. Sie wird Ihnen gerne weiterhelfen. 

Informationen über die LVR-Jugendhilfe Rheinland finden Sie auf den Internetseiten www.jugendhilfe-rheinland.lvr.de. Allgemeine Informationen über den Landschaftsverband Rheinland finden Sie im Internet unter www.lvr.de.

Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Der Bewerbung schwerbehinderter Frauen und Männer wird bei sonst gleicher Eignung der Vorzug gegeben.  

Wir freuen uns auf die Bewerbung von Männern. 

Aus umwelttechnischen Gründen bitten wir, auf die Benutzung von Klarsichthüllen und Bewerbungsmappen zu verzichten. 

 

Ihre Bewerbung senden Sie bitte mit dem Kennwort 5b bis zum 15.04.2016 an die:

LVR-Jugendhilfe Rheinland

Personalabteilung

Halfeshof 1

42651 Solingen.                                                               

 

 

Mitarbeiterin/Mitarbeiter im Erziehungsdienst für die Wohngruppe 5a der Jugendhilfe Rheinland in Solingen gesucht

Stand: März 2016

 

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) sucht ab sofort eine/einen

Mitarbeiterin/Mitarbeiter im Erziehungsdienst

für die Wohngruppe 5a der Jugendhilfe Rheinland, Halfeshof, 42651 Solingen

Die Stelle ist unbefristet zu besetzen.

 

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 18.000 Beschäftigten für die 9,4 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 19 Museen und Kultureinrichtungen, drei Heilpädagogischen Netzen, vier Jugendhilfeeinrichtungen und dem Landesjugendamt erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke. 

Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten Politikerinnen und Politiker aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes. 

Die LVR-Jugendhilfe Rheinland Abteilung Jugendheim Halfeshof ist eine hochdifferenzierte Jugendhilfeeinrichtung mit 170 Plätzen. Die Zielgruppe sind Kinder mit eklatant defizitärer Entwicklung und daraus resultierenden Problemlagen und Störungsbildern wie z. B. Bindungsstörung und Störung des Sozialverhaltens mit oppositionellem Verhalten. 

 

Ihre Aufgaben

Mitarbeit im Gruppenerziehungsdienst 

 

Ihr Profil

Diplom-Sozialpädagogin/Sozialpädagogen oder eine staatlich anerkannte Erzieherin/staatlich anerkannter Erzieher oder vergleichbar qualifizierte Mitarbeiterin/qualifizierter Mitarbeiter

Bereitschaft zum Nacht- und Wochenenddienst

Berufserfahrung in der stationären Jugendhilfe

Erfahrung in der Betreuung von verhaltensauffälligen Jugendlichen

Kenntnisse in den einschlägigen Rechtsnormen des Jugendhilferechts (SGB XIII)

Hohes Maß an Empathie, Einfühlungsvermögen mit der Fähigkeit zur Wertschätzung und Perspektivwechsel

Belastbarkeit in der Arbeit mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen, sowie hohe Fähigkeit zur Reflexion

Gute und verständliche, mündliche und schriftliche Ausdrucksweise

Wünschenswert sind Pädagogische Zusatzqualifikationen  

 

Wir bieten Ihnen

Einen verantwortungsvollen Arbeitsplatz mit langfristigen Perspektiven in einer weiter zu entwickelnden pädagogischen Landschaft

Regelmäßige Fallbesprechungen, Supervisionen, sowie Fort- und Weiterbildungen

Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe S8 TVöD SuE.

Hinweis: Die Dotierung ist bis zum Inkrafttreten der neuen Entgeltordnung vorläufig und begründet keinen Vertrauensschutz und keinen Besitzstand (§ 17 Abs. 3 TVÜ-VKA).

Betriebliche Zusatzversorgung zur Alterssicherung im Tarifbereich

Als Mitglied im Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“ hat die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für uns eine hohe Priorität. Wir bemühen uns um familienfreundliche Arbeitszeiten und unterstützen Sie durch unseren Eltern- und SeniorenService. Betriebliche Zusatzversorgung zur Alterssicherung im Tarifbereich. Auch der mögliche Wunsch einer Teilzeitbeschäftigung sollte kein Hinderungsgrund sein. 

 

Haben Sie noch Fragen?

Dann wenden Sie sich bitte an Alexandra Kruse, Telefon 0212 4007-120. Sie wird Ihnen gerne weiterhelfen. 

Informationen über die LVR-Jugendhilfe Rheinland finden Sie auf den Internetseiten www.jugendhilfe-rheinland.lvr.de. Allgemeine Informationen über den Landschaftsverband Rheinland finden Sie im Internet unter www.lvr.de.

Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Der Bewerbung schwerbehinderter Frauen und Männer wird bei sonst gleicher Eignung der Vorzug gegeben.  

Wir freuen uns auf die Bewerbung von Männern. 

Aus umwelttechnischen Gründen bitten wir, auf die Benutzung von Klarsichthüllen und Bewerbungsmappen zu verzichten.

 

Ihre Bewerbung senden Sie bitte mit dem Kennwort 5a bis zum 15.04.2016 an die:

LVR-Jugendhilfe Rheinland

Personalabteilung

Halfeshof 1

42651 Solingen.                                                                             

 

Mitarbeiterin/Mitarbeiter im Erziehungsdienst für die Bewährungsgruppe 4b der Jugendhilfe Rheinland in Solingen gesucht

Stand: März 2016

 

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) sucht ab sofort eine/einen

Mitarbeiterin/Mitarbeiter im Erziehungsdienst

für die Bewährungsgruppe 4b der Jugendhilfe Rheinland, Halfeshof, 42651 Solingen

Die Stelle ist unbefristet zu besetzen.

 

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 18.000 Beschäftigten für die 9,4 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 19 Museen und Kultureinrichtungen, drei Heilpädagogischen Netzen, vier Jugendhilfeeinrichtungen und dem Landesjugendamt erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke.

 

Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten Politikerinnen und Politiker aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes.

 

Die LVR-Jugendhilfe Rheinland Abteilung Jugendheim Halfeshof ist eine hochdifferenzierte Jugendhilfeeinrichtung mit 170 Plätzen. In Gruppe 4b leben männliche Jugendliche ab ca. 14 Jahren die häufig bereits straffällig in Erscheinung getreten sind.  Es stehen eine notwendige enge Begleitung sowie eine strukturierter und kontrollierter Tagesablauf im Vordergrund. Die Gewöhnung an eine verlässliche Struktur, an Aufgaben und Pflichten bei gleichzeitiger Entwicklung tragfähiger Perspektiven zeichnen die Bedarfe des Klientels der Gruppe aus.

 

Ihre Aufgaben

Mitarbeit im Gruppenerziehungsdienst

 

Ihr Profil

Diplom-Sozialpädagogin/Sozialpädagogen oder eine staatlich anerkannte Erzieherin/staatlich anerkannter Erzieher oder vergleichbar qualifizierte Mitarbeiterin/qualifizierter Mitarbeiter

Bereitschaft zum Nacht- und Wochenenddienst

Berufserfahrung in der stationären Jugendhilfe

Erfahrung in der Betreuung von verhaltensauffälligen Jugendlichen

Kenntnisse in den einschlägigen Rechtsnormen des Jugendhilferechts (SGB XIII)

Hohes Maß an Empathie, Einfühlungsvermögen mit der Fähigkeit zur Wertschätzung und Perspektivwechsel

Belastbarkeit in der Arbeit mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen

Hohe Fähigkeit zur Reflexion

Gute und verständliche, mündliche und schriftliche Ausdrucksweise

Wünschenswert sind Pädagogische Zusatzqualifikationen

 

Wir bieten Ihnen

Einen verantwortungsvollen Arbeitsplatz mit langfristigen Perspektiven in einer weiter zu entwickelnden pädagogischen Landschaft

Regelmäßige Fallbesprechungen, Supervisionen, sowie Fort- und Weiterbildungen

Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe S8 TVöD SuE.

Hinweis: Die Dotierung ist bis zum Inkrafttreten der neuen Entgeltordnung vorläufig und begründet keinen Vertrauensschutz und keinen Besitzstand (§ 17 Abs. 3 TVÜ-VKA).

Als Mitglied im Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“ hat die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für uns eine hohe Priorität. Wir bemühen uns um familienfreundliche Arbeitszeiten und unterstützen Sie durch unseren Eltern- und SeniorenService. Betriebliche Zusatzversorgung zur Alterssicherung im Tarifbereich. Auch der mögliche Wunsch einer Teilzeitbeschäftigung sollte kein Hinderungsgrund sein.

 

Haben Sie noch Fragen?

Dann wenden Sie sich bitte an Alexandra Kruse, Telefon 0212 4007-120. Sie wird Ihnen gerne weiterhelfen. 

Informationen über die LVR-Jugendhilfe Rheinland finden Sie auf den Internetseiten www.jugendhilfe-rheinland.lvr.de. Allgemeine Informationen über den Landschaftsverband Rheinland finden Sie im Internet unter www.lvr.de.

 

Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund. 

Der Bewerbung schwerbehinderter Frauen und Männer wird bei sonst gleicher Eignung der Vorzug gegeben.  

Wir freuen uns auf die Bewerbung von Männern. 

Aus umwelttechnischen Gründen bitten wir, auf die Benutzung von Klarsichthüllen und Bewerbungsmappen zu verzichten.

 

Ihre Bewerbung senden Sie bitte mit dem Kennwort 4b bis zum 15.04.2016 an die:

LVR-Jugendhilfe Rheinland

Personalabteilung

Halfeshof 1

42651 Solingen.                                                                       

Sozialpädagogen (w/m), Sozialarbeiter (w/m), Heilpädagogen (w/m) (Studienabschluss Diplom, Bachelor oder Master) für Caritas Erziehungs- und Familienberatungsstelle in Düsseldorf gesucht!

Stand: März 2016

Für welches Berufsfeld der Caritas Sie sich auch entscheiden, immer geht es hier um Menschen und ihre Lebensverhältnisse - Kinder, Jugendliche, Ältere oder Menschen in schwieriger Lage. Die Caritas als katholischer Wohlfahrtsverband gehört zu den größten Arbeitgebern in Deutschland. Im Caritasverband Düsseldorf sind über 1.300 Mitarbeiter tätig. Bei uns finden Sie einen sicheren Job und Entwicklungschancen.

 

Für unser Referat Soziale Dienste & Gemeindecaritas, Fachgebiet Kinder Jugend Familie, suchen wir für unsere Caritas Erziehungs- und Familienberatungsstelle Stadtmitte zum  01. April 2016 mit einem Beschäftigungsumfang von 35 Wochenstunden zunächst befristet auf 2 Jahre eine/n

Sozialpädagogen (w/m),

Sozialarbeiter (w/m),

Heilpädagogen (w/m)

(Studienabschluss Diplom, Bachelor oder Master)

 

Ihre Aufgabe

  • Beratung von Eltern und Familien bei Fragen zur Erziehung und Entwicklung ihrer Kinder
  • Beratung von Familien in Krisensituationen
  • Beratung bei Trennung/Scheidung der Eltern
  • Diagnostik und Therapie von Kindern
  • Angebote in Kooperation mit Kindertageseinrichtungen, Familienzentren und Schulen
  • Fachkräfteberatung

Ihr Profil

  • Studienabschluss: Diplom, Bachelor oder Master
  • Therapeutische Zusatzausbildung
  • Erfahrung in der Erziehungsberatung
  • Erfahrung in der Diagnostik und Therapie von Kindern
  • Erfahrung in der Zusammenarbeit mit pädagogischen Regeleinrichtungen
  • Erfahrung in der interdisziplinären Kooperation
  • Engagement, Einsatzbereitschaft und Teamfähigkeit

Unser Angebot

  • Einbindung in ein erfahrenes, motiviertes Team
  • leistungsgerechte Vergütung gemäß den Arbeitsvertragsrichtlinien des Deutschen Caritasverbandes inkl. einer zusätzlichen kirchlichen Altersversorgung
  • interne und externe Fortbildungsmöglichkeiten
  • vergünstigtes Firmenticket
  • Möglichkeit zur selbstständigen und kreativen Arbeit

Wenn Sie Interesse an dieser verantwortungsvollen Aufgabe haben und aktives Mitglied der katholischen Kirche sind, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Auskünfte erhalten Sie von Herrn Dr. Fritz Pellander, (0211) 1602 - 2112.

Menschen mit einer anerkannten Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Nennung der Referenznr. 1609 richten Sie bitte an:

bewerbung@caritas-duesseldorf.de

Caritasverband Düsseldorf e. V.

ZVD - Personal

Claudia Fischer

Hubertusstr. 5

40219 Düsseldorf

 

 

Eine/einen Pädagogische Fachkraft den Bereich der flexiblen ambulanten Hilfen im Kreisgebiet Viersen & Krefeld.

Stand: März 2016 

 

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) sucht ab sofort eine/einen  

Pädagogische Fachkraft 

auf Honorarbasis für den Bereich der flexiblen ambulanten Hilfen im Kreisgebiet Viersen & Krefeld.  

 

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 18.000 Beschäftigten für die 9,4 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 40 Schulen, zehn Kliniken, 19 Museen und Kultureinrichtungen sowie mit seinem Heilpädagogischen Netzwerk und dem Landesjugendamt erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke.  Die 13 kreisfreien Städte und die 12 Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten Politikerinnen und Politiker aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes. 

Die LVR-Jugendhilfe Rheinland mit den Einrichtungen Halfeshof in Solingen, Fichtenhain in Tönisvorst, Mädchenheim Steinberg in Remscheid und den Wohngruppen Euskirchen, ist eine hochdifferenzierte Jugendhilfeeinrichtung mit 351 Plätzen. Im Bereich der flexiblen Hilfen werden Dienste für Kinder, Jugendliche, junge Volljährige, Erwachsene, Eltern und Bezugssystemen angeboten.

 

Ihre Aufgaben

Begleitung und Unterstützung von jungen Menschen im Rahmen von:

Sozialpädagogischer Familienhilfe (SPFH)

Sozialpädagogisch Betreutem Wohnen (SBW)

Begleiteten Umgangskontakten (BU)

 

Ihr Profil

Abgeschlossenes Studium zur Diplom-Sozialpädagogin, zum Diplom-Sozialpädagogen oder vergleichbar

Ausgeprägte Team- und Dialogfähigkeit

Freude an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und Fähigkeit zur Reflexion des eigenen Verhaltens

Eine familientherapeutische Zusatzqualifikation

Erfahrungen in dem beschriebenen Aufgabengebiet

PKW-Führerschein

 

Haben Sie noch Fragen?

Dann wenden sie sich bitte an Frau Schütz unter der  Telefonnummer 02151-8397118. Sie wird ihnen gerne weiterhelfen.

Allgemeine Informationen über den Landschaftsverband Rheinland finden Sie im Internet unter www.lvr.de.

Allgemeine Informationen über die LVR-Jugendhilfe Rheinland finden Sie im Internet unter www.jugendhilfe-rheinland.lvr.de.

 

Der Bewerbung schwerbehinderter Frauen und Männer wird bei sonst gleicher Eignung der Vorzug gegeben.

Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund . 

Aus umwelttechnischen Gründen bitten wir, auf die Benutzung von Klarsichthüllen und Bewerbungsmappen zu verzichten. 

Ihre Bewerbung senden Sie bitte bis zum 1.04.2016 an die:

LVR - Jugendhilfe Fichtenhain

z. Hd. Frau Schütz

Tempelsweg 26

47918 Tönisvorst. 

 

 

Psychologe/ Psychologin in Essen gesucht

Stand: März 2016 

Die NEUE ARBEIT der Diakonie Essen gGmbH sucht ab sofort eine/n Psychologen/ Psychologin.  

Wöchentliche Arbeitszeit: Vollzeit 39 Stunden / Teilzeit 19,5 Stunden (JobSharing möglich) 

Die NEUE ARBEIT der Diakonie Essen gGmbH ist eine Einrichtung der Diakonie und Mitglied im Diakonischen Werk der Ev. Kirche im Rheinland-Westfalen-Lippe e.V.. Unser Auftrag besteht darin, Arbeitssuchende, insbesondere Langzeit­arbeitslose, bei der Entwicklung neuer beruflicher Perspektiven zu begleiten. Die NEUE ARBEIT unterstützt diese Menschen durch Beratung, Beschäftigung, Qualifizierung und Vermittlung im Engagement für ihre berufliche Zukunft.

 

Ihr Aufgabenbereich:

 

Modellprojekt für langzeitarbeitslose Menschen (Impulshaus, u 50)

· Ressourcenfeststellung

· Beratung in prekären Situationen

· Psycho-educative Gruppenangebote, wie z.B. „Leben mit Ängsten“, „Motivationstraining“

 

 

Ihr Profil:

· Abgeschlossener Studienabschluss als Diplom-Psychologe/-in bzw. Master of Science + einjährige Berufserfahrung als Dipl.-Psychologe/-in

· Zusätzliche Ausbildung als Berater oder Psychotherapeut ist wünschenswert

· Erfahrung mit sozial-benachteiligten Menschen

· Pädagogische Eignung, Berufserfahrung in der beruflichen Erwachsenenbildung

· Kommunikationsfähigkeit, Gesprächskompetenzen

· Teamfähigkeit

· Kooperative Fähigkeiten

· Flexibilität und Belastbarkeit

· EDV – Kenntnisse (MS-Office, Datenbanken)

Unser Angebot:

Sie erwartet eine anspruchsvolle, vielseitige Aufgabe in einem motivierten Team in einem abwechslungsreichen sozialpolitischen Arbeitsgebiet. Die Vergütung erfolgt nach S 4 BAT-KF (BAT-Kirchliche Fassung - Stammkräfte in Beschäftigungsgesellschaften) mit den üblichen Sozial­leistungen; zunächst befristet auf 1 Jahr. Zur Sicherung und Weiterentwicklung der Qualität investieren wir in Fort- und Weiterbildung der Mitarbeiter/innen und Führungskräfte.

Die Mitgliedschaft in einer christlichen Kirche (ACK) wird vorausgesetzt.

Interesse?

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung an den Geschäftsführer Herrn Michael Stelzner, NEUE ARBEIT der Diakonie Essen gGmbH, Am Krausen Bäumchen 132, 45136 Essen oder vorzugsweise per E-Mail an stellenmarkt@neue-arbeit-essen.de. Für telefonische Rückfragen stehen Ihnen Fachbereichsleiter Thomas Stuckert unter 0201 / 280 38 74, thomas.stuckert@neue-arbeit-essen.de oder Abteilungsleiterin Renate Reichhart 0201 / 280 38 27, renate.reichhart@neue-arbeit-essen.de zur Verfügung.

 

Erzieher/Sozialarbeiter/Sozialpädagogen (m/w) für stationären Bereich in Eschweiler gesucht

Stand: März 2016 

Für unseren stationären Bereich suchen wir schnellstmöglich
 
Erzieher/Sozialarbeiter/Sozialpädagogen(m/w)    

mit unterschiedlichen Beschäftigungsumfängen

 

 

Es handelt sich teilweise um Vertretungsstellen mit der Aussicht auf Festanstellung.

 

Wir bieten Ihnen

  • ein starkes, vielfältiges, freundliches und humorvolles Team.
  • die Teilnahme an internen Fortbildungsangeboten unserer Einrichtung.
  • eine ansprechende und gemütliche Wohngruppe.
  • Kinder, Jugendliche und Familien, die auf Ihren Einsatz warten.
  • eine leistungsgerechte Vergütung nach AVR.
  • eine zusätzliche Altersversorgung.
  • die Chance, sich an der richtigen Stelle stark zu machen.

Wenn Sie interessiert sind und über die richtigen Kompetenzen und Qualifikationen verfügen, dann nehmen Sie Kontakt auf oder bewerben Sie sich:

Haus St. Josef, Kinder-, Jugend- und Familienhilfe

Hehlrather Str. 6

52249 Eschweiler

Tel.: 02403 7858-18

bewerbung@hsj-eschweiler.de

 

 

Geschäftsführer/Geschäftsführerin für den Deutschen Kinderschutzbund - Ortsverband Bonn e.V. gesucht

Stand: März 2016

 

Der Deutsche Kinderschutzbund – Ortsverband Bonn e.V. sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Teilzeit 

einen Geschäftsführer/eine Geschäftsführerin

Der Deutsche Kinderschutzbund – Ortsverband Bonn e.V. hat seit 1966 einen festen Platz in der Familienhilfe in Bonn. Er ist ein Zusammenschluss von engagierten Menschen mit dem Ziel, die Lebenssituation von Kindern und Jugendlichen in unserer Gesellschaft zu verbessern. 

Unabhängig von Herkunft oder Konfession sowie ohne parteipolitische Ausrichtung wollen wir Kindern, Jugendlichen, Familien und Erziehungsberechtigten in Bonn vielfältige Hilfe und Unterstützung bieten.

Hierfür engagieren sich rund 90 spezifisch qualifizierte ehrenamtliche Mitarbeiter/innen unter fachlicher Begleitung unserer derzeit zehn hauptberuflichen Fachkräfte. 

 

Ihre Aufgaben

 ·  Leitung der Geschäftsstelle des Deutschen Kinderschutzbundes - Ortsverband Bonn e.V. und seiner Einzeleinrichtungen und -projekte

·   Verantwortliche Koordination der laufenden Haushaltsangelegenheiten für den Ortsverband (Planung, Controlling, Nachweiswesen)

·   Fachaufsicht (Richtlinienkompetenz, Umsetzung der fachlichen Vereinbarungen etc.) und Dienstaufsicht über alle hauptberuflichen Mitarbeiter/innen,  regelmäßige Mitarbeiter/innen-Gespräche

·  Konzeptionelle Weiterentwicklung der Ziele und Projekte des Ortsverbandes

·  Fachliche Koordination der Ehrenamtlichen im Ortsverband sowie Gestaltung der Rahmenbedingungen für ihre Supervision und Weiterbildungsmöglichkeiten

·  Beratung, fachliche Zuarbeit und Begleitung der Vereinsgremien (Vorstand, Mitgliederversammlung)

·  Außenvertretung des Vereins im Bereich der Kooperationen

·  Öffentlichkeitsarbeit für den Ortsverband

  

Ihr Profil

 ·  Abgeschlossenes Studium der Sozialpädagogik oder vergleichbare Qualifikation

·   Betriebswirtschaftliche Kenntnisse

·   Führungs- und Leitungskompetenz

·   Konzeptions-, Koordinations- und Moderationskenntnisse

·   Methodische, personelle und soziale Kompetenzen verbunden mit Kooperations- und Integrationsbereitschaft

·   Erfahrung im Bereich der Sozialen Arbeit sowie mit Zuwendungen, insbesondere Projektförderung

 

Wir bieten

 ·  einen modernen Arbeitsplatz mitten in der Bonner Altstadt

·   ein gut eingespieltes Team mit harmonischem Betriebsklima

·   Vergütung analog Entgeltgruppe 10 TVöD (50 %)

·   einen interessanten, anspruchsvollen und verantwortungsvollen Aufgabenbereich mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten

·   vielseitige Möglichkeiten der Fort- und Weiterbildung

 

Ihre Bewerbung richten Sie bitte an die 1. Vorsitzende, Frau Maria Feigen-Herrmann, unter bewerbung@kinderschutzbund-bonn.de (max. 10 mb). Für eventuelle Fragen erreichen Sie Frau Zander unter 0228/76604-0.  

Systemische(n) Berater(in) für die aufsuchende Familienhilfe in Hagen gesucht

Stand: Februar 2016 

 

Privater  Jugendhilfeträger in Hagen sucht Systemische(n) Berater(in)

für die aufsuchende Familienhilfe

 

Wir sind ein privater Jugendhilfeträger in Hagen und arbeiten in der aufsuchenden Familienhilfe  vorwiegend mit psychisch belasteten Eltern, Kindern, Jugendlichen.

Zur Erweiterung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine(n) Mitarbeiter(in), der/die neben einem pädagogischen Studienabschluss und  Systemischer Ausbildung vor allem gesunden Menschenverstand, Lebenserfahrung, Humor und Herzlichkeit mitbringt. Wichtig ist uns insbesondere eine wertschätzende und professionelle Haltung unseren Klienten gegenüber.

Darüber hinaus wünschen wir uns die Bereitschaft zur Weiterbildung, z.B. im Bereich Traumafachberatung, und Grundwissen zu psychischen Störungsbildern.

Flexibilität in den Arbeitszeiten und ein PKW sind Grundvoraussetzungen.

Eine Einstellung erfolgt unbefristet zunächst auf 20 Std. Basis mit der Option auf Aufstockung der Stelle. 

Bewerbungen bitte per Email oder schriftlich an

Birthe Stabenow

birthe.stabenow@caruna-hilft.de  

Caruna flexible Hilfen

Cunosiedlung 4

58089 Hagen

Sozialpädagogen (m/w) für Evangelisches Kinderheim in Recklinghausen gesucht

Stand: Februar 2016

 

Rund 1700 Frauen und Männer arbeiten hauptamtlich beim Diakonischen Werk im Kirchenkreis Recklinghausen. Sie sorgen dafür, dass in Einrichtungen und Diensten, schwerpunktmäßig in der Kinder-, Jugend-, Alten- und Behindertenarbeit jeden Tag mehr als 4500 Menschen begleitet, beraten, gepflegt, aktiviert und (wenn es für sie gut ist) auch in Ruhe gelassen werden...  

Wir suchen für das Evangelische Kinderheim, dort für unser Team Fachdienst Pflegefamilien, zum nächstmöglichen Zeitpunkt  einen  

Sozialpädagogen (m/w)   

zunächst befristet für 1 Jahr mit einer durchschnittlichen Arbeitszeit von 29,25 Stunden wöchentlich. 

 

Sie bringen  Berufserfahrung im Bereich der Erziehungshilfen mit, verbunden mit Erfahrungen in der Beratung und Begleitung von Familien. Sie sollten trittsicher in Fragen des Kinderschutzes, sowie der Hilfeplanung und –steuerung sein. Idealerweise kennen Sie sich auch in der Arbeit mit Pflegefamilien bzw. familienanalogen Betreuungsformen aus. Ein hohes Verantwortungsbewusstsein, respektvoller und wertschätzenden Umgang mit den zu Familien und ihren Pflegekindern, ist für uns ebenso wichtig wie für Sie. Sie sind motiviert und haben Freude an pädagogischen Aufgabenstellungen und Herausforderungen. Sie sind in Ihrem Arbeitseinsatz flexibel und verfügen über eine gültige Fahrerlaubnis. 

 

Ihre Aufgaben bei uns: Sie beraten und begleiten Pflegfamilien in allen pädagogischen und organisatorischen Fragen und bereiten interessierte Menschen, die gerne Kindern einen Platz in ihrer Familie bieten möchten, auf diese anspruchsvolle Aufgabe vor. Sie begleiten Jugendliche im Modell JuMeGa© und beraten die Gastfamilie in organisatorischen und pädagogischen Fragen. Sie pflegen den Kontakt zu Jugendämtern in Fragen der Hilfeplanung.

 

Wir bieten Ihnen neben einem abwechslungsreichen Aufgabenbereich, einen sicheren Arbeitsplatz bei einem vielfältig aufgestellten Diakonischen Träger, eine Vergütung nach BAT-KF inklusive zusätzlicher Altersversorgung sowie klare Führungsstrukturen und geregelte Zuständigkeiten. Regelmäßige Fortbildungen und ein kontinuierlicher Erfahrungsaustausch sind für uns selbstverständlich.

 

Die Zugehörigkeit zu einer christlichen Kirche setzen wir voraus. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung an: 

Diakonisches Werk im Kirchenkreis Recklinghausen

Erziehung und Förderung gGmbH

Ev. Kinderheim Recklinghausen

Herr Thesing

Overbergstraße 138

45663 Recklinghausen 

 

Sie haben vorab noch Fragen? Gerne steht Ihnen die Dienststellenleitung Herr Thesing, zur Verfügung.

Telefon:          02361 6086-10,

Mail:                h.thesing@diakonie-kreis-re.de

Systemischer Therapeut (m/w) auf Leitungsebene für therapeutische Praxis gesucht!

Stand: Februar 2016

 

Für unsere therapeutische Praxis mit einem multiprofessionellen Team suchen wir für unsere nördlichen Standorte (Nordhorn, Lingen, Rheine) zum nächstmöglichen Zeitpunkt für eineTätigkeit als Teamleitung einen Psychologen, Dipl.-Pädagogen, Dipl.-Sozialpädagogen oder Dipl.-Heilpädagogen (m/w). Eine therapeutische Zusatzausbildung ist erforderlich. 

Wir erwarten eine langjährige Erfahrung in der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und ihren Familien und Erfahrung in der Diagnostik und Behandlung. 

Die zu besetzende Stelle umfasst ein herausgehobenes Tätigkeitsfeld auf Leitungsebene in enger Zusammenarbeit mit den Praxisinhabern.  

 

Zu Ihren zukünftigen Aufgaben gehören 

· Therapeutische Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und ihren Eltern

· Begleitung in der Fallarbeit der Mitarbeiter

· Durchführung von Aufnahme-, Hilfeplan- und Fachgesprächen

· Vorbereitung und Durchführung von Teamsitzungen

· Akquisetätigkeit

· Konzeptionelle Mitarbeit, Netzwerkarbeit mit Kooperationspartnern

 

Entsprechende Belastungsfähigkeit und sicheres Auftreten setzen wir voraus. 

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit zu einer neuen Herausforderung mit einer langfristigen beruflichen Perspektive bei entsprechender Entlohnung. 

Weitere Informationen über unsere Praxis mit ihren Niederlassungen entnehmen Sie bitte den Internetseiten www.praxis-zweers.de oder www.zweers-gutachten.de

 

Arbeitsgebiete:      Rheine, Nordhorn, Lingen 

Arbeitszeit:             Vollzeit mit 39 Wochenstunden 

Arbeitgeber:           Praxis Zweers

                                 Neuenhauser Straße 10-12

                                 48529 Nordhorn

                                 info@praxis-zweers.de

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 31.03.2016 schriftlich oder per E-Mail bei uns. Für Fragen steht Ihnen vorab Frau Schievink unter der Telefonnummer 05921 – 979700 zur Verfügung.

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) sucht ab sofort Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter im Erziehungsdienst für die Jugendhilfe Rheinland

Stand: Februar 2016

 

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) sucht ab sofort Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter im Erziehungsdienst

für die neue Intensivgruppe Neo der Jugendhilfe Rheinland, Halfeshof, 42651 Solingen

Die Stelle ist befristet bis zum 31.10.2017 zu besetzen, spätere Übernahme ist möglich. 

 

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 18.000 Beschäftigten für die 9,4 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 19 Museen und Kultureinrichtungen, drei Heilpädagogischen Netzen, vier Jugendhilfeeinrichtungen und dem Landesjugendamt erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke.

Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten Politikerinnen und Politiker aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes 

Die LVR-Jugendhilfe Rheinland Abteilung Jugendheim Halfeshof ist eine hochdifferenzierte Jugendhilfeeinrichtung mit 170 Plätzen. In der neu aufzubauenden Gruppe geht es um ein intensivpädagogisches Projekt, in der Jugendliche/Kinder im Alter zwischen 10 – 13 Jahren aufgenommen werden sollen. 

 

Ihre Aufgaben

Mitarbeit im Gruppenerziehungsdienst

Mitarbeit und Aufbau eines neuen Projektes

 

Ihr Profil

Diplom-Sozialpädagogin/Sozialpädagogen oder eine staatlich anerkannte Erzieherin/staatlich anerkannter Erzieher oder vergleichbar qualifizierte Mitarbeiterin/qualifizierter Mitarbeiter

Bereitschaft zum Nacht- und Wochenenddienst

Berufserfahrung in der stationären Jugendhilfe

Erfahrung in der Betreuung von verhaltensauffälligen Jugendlichen

Kenntnisse in den einschlägigen Rechtsnormen des Jugendhilferechts (SGB XIII)

Hohes Maß an Empathie, Einfühlungsvermögen mit der Fähigkeit zur Wertschätzung und Perspektivwechsel

Belastbarkeit in der Arbeit mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen, sowie hohe Fähigkeit zur Reflexion

Gute und verständliche, mündliche und schriftliche Ausdrucksweise

Wünschenswert sind Pädagogische Zusatzqualifikationen  

 

Wir bieten Ihnen

Eine interessante Tätigkeit mit der Möglichkeit ein neues Projekt mitzugestalten und auszubauen

Einen verantwortungsvollen Arbeitsplatz mit langfristigen Perspektiven in einer weiter zu entwickelnden pädagogischen Landschaft

Regelmäßige Fallbesprechungen, Supervisionen, sowie Fort- und Weiterbildungen

Möglichkeit der späteren Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis

Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe S8 TVöD SuE.

Hinweis: Die Dotierung ist bis zum Inkrafttreten der neuen Entgeltordnung vorläufig und begründet keinen Vertrauensschutz und keinen Besitzstand (§ 17 Abs. 3 TVÜ-VKA).

Betriebliche Zusatzversorgung zur Alterssicherung im Tarifbereich

 

Als Mitglied im Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“ hat die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für uns eine hohe Priorität. Wir bemühen uns um familienfreundliche Arbeitszeiten und unterstützen Sie durch unseren Eltern- und SeniorenService. Auch der mögliche Wunsch einer Teilzeitbeschäftigung sollte kein Hinderungsgrund sein.

 

Haben Sie noch Fragen?

Dann wenden Sie sich bitte an Alexandra Kruse, Telefon 0212 4007-120. Sie wird Ihnen gerne weiterhelfen. 

 

Informationen über die LVR-Jugendhilfe Rheinland finden Sie auf den Internetseiten www.jugendhilfe-rheinland.lvr.de. Allgemeine Informationen über den Landschaftsverband Rheinland finden Sie im Internet unter www.lvr.de.

Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Der Bewerbung schwerbehinderter Frauen und Männer wird bei sonst gleicher Eignung der Vorzug gegeben.

Wir freuen uns auf die Bewerbung von Männern.

Aus umwelttechnischen Gründen bitten wir, auf die Benutzung von Klarsichthüllen und Bewerbungsmappen zu verzichten.

 

Ihre Bewerbung senden Sie bitte bis zum 29.02.2016 an die:

LVR-Jugendhilfe Rheinland

Personalabteilung

Halfeshof 1

42651 Solingen.                                                                           

 

Kinderschutz-Zentrum Köln sucht KindertherapeutIn/KinderpsychotraumatologIn

Stand: Februar 2016 

Die Familienberatungsstelle im Kinderschutz-Zentrum Köln sucht zum  nächstmöglichen Zeitpunkt eine kinderpsychotraumatologische Fachkraft vornehmlich für die Behandlung traumatisierter Flüchtlingskinder.  Es handelt sich um eine Honorarstelle  im Umfang von 20 Stunden, vorerst befristet auf ein Jahr.   

 

Die Arbeit umfasst

· Diagnostik und Therapie traumatisierter Kinder und Jugendlicher      

· systemische Beratung der Eltern bzw. des Beziehungskontextes der Kinder

· Zusammenarbeit im Einzelfall mit den TherapeutInnen der Beratungsstelle

  sowie Kooperation mit anderen Diensten

 

Qualifikation

· Entsprechender Hochschulabschluss

· Kinderpsychotherapeutische und/oder kinderpsychotraumatologische Ausbildung

· Grundkenntnisse in systemischer Beratung 

 

Wir bieten:

· enge Zusammenarbeit in einem erfahrenen multiprofessionellen Team

· regelmäßige Supervision

· Beteiligung an der Konzeptentwicklung und Planung der gemeinsamen Arbeit

 

Bewerbungen erbeten an:

Familienberatungsstelle im Kinderschutzzentrum Köln

Winfried Zenz

Bonnerstr. 151

50968 Köln

w.zenz@kinderschutzbund-koeln.de

Dipl. SozialpädagogIn, Dipl. SozialarbeiterIn, (Dipl.) HeilpädagogIn, PädagogIn mit der Zusatzqualifikation als Systemischer Familien-therapeut/Systemische Familientherapeutin in Essen gesucht!

Stand: Februar 2016

 

projektfamilie ist freier Träger der ambulanten Jugendhilfe in Essen und sucht zeitnah zur Ergänzung des Teams freiberufliche MitarbeiterInnen auf Honorarbasis mit den möglichen Qualifikationen:   

Dipl. SozialpädagogIn

Dipl. SozialarbeiterIn

(Dipl.) HeilpädagogIn

PädagogIn

und der Zusatzqualifikation als Systemischer Familien-therapeut/Systemische Familientherapeutin 

 

Aufgrund des Fachkräftegebots des Jugendamtes Essen dürfen wir ausschließlich nur Mitarbeiter mit den genannten Studienabschlüssen beschäftigen.

 

Was Sie bei uns finden:

· ein innovatives, aufgeschlossenes und qualifiziertes Team

· die Verbindung Systemischer Arbeit mit dem Ansatz Jesper Juuls und den Erkenntnissen der aktuellen Hirnforschung

· gezielte und qualifizierte Einarbeitung

· selbständiges Arbeiten im Co-Team

· Supervision und Fortbildungen

 

 Was wir uns von Ihnen wünschen:

· therapeutische Erfahrung in der Arbeit mit belasteten Familien-systemen und in der aufsuchenden Familientherapie (zwingend erforderlich!)

· psychische Belastbarkeit

· Reflexions- und Konfliktfähigkeit

· ein hohes Maß an Verlässlichkeit

· Interesse und Offenheit für unseren Arbeitsansatz

· flexibles Zeitkontingent (Bereitschaft zu Abendterminen und zeit-nahen Kriseninterventionen)

· Eigener PKW

 

Weitere Informationen finden Sie auch auf unserer Homepage: www.projektfamilie.de

Wir freuen uns über Ihren Anruf!

Beate Kuhlmann: 0201.25905509 oder 0151.54839623  

 

Ihre Bewerbung senden Sie bitte online an: kuhlmann@projektfamilie.de

oder per Post an:

projektfamilie  

Wiesenstr. 36-38

45128 Essen

Ev.-Luth. Diakonissenanstalt Flensburg sucht Diplom-Psychologen (w/m) / Master oder Kinder- und Jugendpsychotherapeuten (m/w) oder Psycholog. Psychotherapeuten (w/m (mit Fachkunde)

Stand: Februar 2016

 

Das Team der Villa Paletti Abteilung für Kinder- und Jugendpsychiatrie & Psychotherapie an der Diakonissenanstalt zu Flensburg

sucht zum 1. Mai 2016 zur Verstärkung ein/n

Diplom-Psychologen (w/m) / Master

oder

Kinder- und Jugendpsychotherapeuten (m/w)

oder

Psycholog. Psychotherapeuten (w/m (mit Fachkunde)

Das Arbeitsverhältnis beträgt 75 % und ist nicht befristet. 

 

Wir bieten Ihnen ein gut funktionierendes Netz von multiprofessionellen Mitarbeitern, das transdisziplinär und eigenständig arbeitet und sich als Team versteht. Sowohl Diagnostik als auch Individual- und Familientherapie  bilden den Arbeitsschwerpunkt. Neben den klassischen psychotherapeutischen Schulen stellt für uns die systemisch-lösungsorientierte Ausrichtung die Klammer unseres therapeutischen Handelns dar.

Die Vergütung erfolgt nach den Kriterien der AVR Diakonie Deutschland mit Sozialleistungen.

Eine Kindertagesstätte mit ganztägiger Betreuungsmöglichkeit ist der Klinik angeschlossen.

Die Universitätsstadt Flensburg liegt direkt an der Flensburger Förde und bietet unter anderem durch die  unmittelbare Nähe zu Dänemark und der Ostsee  ein sehr hohes Maß an Lebensqualität. 

 

Wir wünschen uns eine Person, die sich davon angesprochen fühlt und sich gut in einen solchen Rahmen integrieren kann. Darüber hinaus stellen in unserem Rahmen Eigenschaften wie großes Interesse an Neuem, Lust am Einarbeiten in neue An- und Herausforderungen, hoher Respekt vor dem Gegenüber sowie Flexibilität wichtige Faktoren dar. Gute Fertigkeiten in den gängigen Textverarbeitungssystemen werden erwartet oder ggf. zeitnah erworben. Bereitschaft zur kontinuierlichen Fortbildung wird erwartet. 

 

Für weitere Informationen steht Ihnen der Chefarzt und Dipl.-Psych. Heinz-Georg Löffler unter der Telefonnummer 0461/9570120 oder per E-Mail loefflerhe@diako.de ausgesprochen gern zur Verfügung.  

Wir  freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Richten Sie diese bitte mit den üblichen Unterlagen, gerne auch per mail als PDF an die

Ev.-Luth. Diakonissenanstalt Flensburg, Personalleitung, Knuthstrasse 1 , 24939 Flensburg.

Abgegebene Bewerbungen werden auf Wunsch vertraulich behandelt. 

 

Die Evangelisch-Lutherische Diakonissenanstalt zu Flensburg (DIAKO) ist u.a. Träger eines Krankenhauses der Schwerpunktversorgung mit Beleghäusern in Flensburg und Umgebung und MVZ. Das Diakonissenkrankenhaus ist akademisches Lehrkrankenhaus des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein und kooperiert als Medizinischer Klinikverbund Flensburg mit dem benachbarten Malteser Krankenhaus St. Franziskus Hospital. Gemeinsam verfügen die Kliniken über etwa 890 Betten und behandeln jährlich 36.000 stationäre und 52.000 ambulante Fälle, mit 50.000 Kontakten p.a. in der gemeinsamen zentralen Notaufnahme, die dem Diakonissenkrankenhaus angeschlossen ist.

www.diako-krankenhaus.de/kliniken-und-zentren/kliniken/kinderund-

jugendpsychiatrie/ueberblick/

Erziehungsstellen gesucht!

Stand: Februar 2016 

Die Jugendhilfe Rheinland sucht Menschen, die Kinder/Jugendliche auf Dauer in ihr Zuhause aufnehmen möchten, um mit ihnen als Familie zu leben. Die Kinder/Jugendlichen haben belastende Lebenssituationen erlebt und benötigen intensive Unterstützung und ein verlässliches Beziehungsangebot. Eine anerkannte pädagogische Ausbildung und Erfahrung in der Kinder- und Jugendarbeit werden vorausgesetzt.

Die Jugendhilfe Rheinland mit ihrer langjährigen Erfahrung im Pflegekinderwesen begleitet sie als Erziehungsstelle mit einer qualifizierten Vorbereitung und Fachberatung während des gesamten Pflegeverhältnisses und bietet kontinuierliche Fortbildungsangebote an. Für die Tätigkeit als Erziehungsstelle erhalten Sie ein Entgelt.

Bei Interesse wenden Sie sich an unsere Erziehungsstellenberatung unter der Telefonnummer 0 22 22 – 80 48 74 11.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte an folgende Adresse:

LVR-Jugendhilfe Rheinland

Wohngruppen Euskirchen

Familienhaus Bornheim

Erziehungsstellenberatung

Kartäuser Str. 6

53332 Bornheim  

 

Oder per e-mail (max. 5 MB):

heike.salvador@lvr.de

ralph.bretzlaff@lvr.de

Diplom-Psychologen (m | w) für die Erziehungsberatung von Caritas-AufWind im Kreis Olpe gesucht!

Stand: Februar 2016

 

„Caritas. Nah. Am Nächsten.“ ist unsere Vision. Kunden und Mitarbeiter stehen bei uns im Mittelpunkt. Wir bewerben uns bei Ihnen mit einem Arbeitsklima, das von Vertrauen, Fairness und Respekt geprägt ist und bieten einen nachweislich attraktiven Arbeitsplatz: Wir sind mehrfach ausgezeichnet im Wettbewerb „Great Place to Work“, im Jahr 2015 als „Bester Arbeitgeber im Gesundheitswesen“ und zusätzlich 2013 mit dem Sonderpreis für „Qualifizierung der Mitarbeiter“. 

Für die Erziehungsberatung von Caritas-AufWind im Kreis Olpe suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen   

Diplom-Psychologen (m | w) 

mit einem unbefristeten Beschäftigungsumfang von 50 bis zu 100 Prozent. 

 

Was sollten Sie mitbringen

  • Erfahrung in der psychodiagnostischen und -therapeutischen Beratungsarbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien
  • therapeutische Zusatzqualifikation bzw. die Bereitschaft zur Weiterbildung
  • Empathie und Kommunikationsstärke in Ihrer ressourcenorientierten Arbeit

Was Sie erwartet

  • Beratung in Fragen der Erziehung und Entwicklung von Kindern
  • Unterstützung von Familien in Krisensituationen
  • Stellungnahmen zur Schullaufbahnplanung und Leistungsdefiziten
  • Beteiligung an der konzeptionellen Weiterentwicklung des Arbeitsfeldes

Wir bieten eine vielseitige, verantwortungsvolle Tätigkeit, eine systematische Einarbeitung, gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie eine leistungsgerechte Vergütung nach AVR. Bewerbungen von Flüchtlingen bzw. Asylsuchenden sind ausdrücklich willkommen. 

Auskünfte erteilt Ihnen vorab Frau Dorothea Clemens (Tel.: 02761 921-1512, E-Mail: dclemens@caritas-olpe.de).

Ihre Bewerbungsunterlagen schicken Sie bitte bis zum 01.03.2016 unter Angabe der Referenz-Nr. 20160128 an folgende Adresse: 

Caritasverband Olpe

Personalabteilung

Alte Landstr. 4, 57462 Olpe

personal@caritas-olpe.de

KJPler(in) mit Approbation zur Anstellung (Teilzeit) in einer Gemeinschaftspraxis in Düsseldorf - Flingern

Stand: Februar 2016 

 

Für die Erweiterung meiner langjährig etabilierten Praxis mit einem / einer Kinder- und Jugendlichen Psychotherapeuten (in) suche ich eine(n) möglichst erfahrene(n) Kollegen(in)  mit humanistischer Grundausrichtung zur Festanstellung. Sie werden angebunden an unsere Gemeinschaftspraxis mit drei weiteren Kollegen, haben aber einen eigenen, abgeschlossenen Praxisbereich, den Sie sich mit unserer Kollegin für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie teilen. 

Voraussetzung: Approbation als KJPler(in) und Eintrag ins Arztregister. 

Beginn: Umgehend 

Kontakt:

Dipl.Psych. Stefan Paffrath

Praxis für Psychotherapie

Grafenberger Allee 68

40237 Düsseldorf

Tel.: 0211-69 99 09 39

http://www.psychotherapie-am-zoo.de.de

 

Freiberufliche Pädagoginnen und Pädagogen für ambulante Erziehungs- und Eingliederungshilfen in Oberhausen gesucht!

Stand: Februar 2016

 

Wir sind ein erfahrener und innovativer Träger sozialer, gesundheits- sowie bildungsbezogener und soziokultureller Dienstleistungen in Oberhausen. Eine von Respekt und Wertschätzung geprägte Begegnung von Menschen unterschiedlichen Geschlechts, verschiedener kultureller und sozialer Herkunft und Lebensweisen gehört bei uns zum Alltag. 

Für unsere Abteilung für ambulante Erziehungs- und Eingliederungshilfen suchen wir freiberufliche Pädagoginnen und Pädagogen

Aufgaben:

· Ambulante Begleitung von jungen Menschen und ihren Familien in den Leistungsbereichen Clearing, Sozialpädagogische Familienhilfe, Erziehungsbeistandschaft und Eingliederungshilfe für suchtkranke junge Menschen

· Planung, Organisation und Durchführung Sozialer Gruppenarbeit zur Resilienzförderung von Kindern in schwierigen Lebenslagen

· Dokumentation der Leistungserbringung gemäß Auftragsvereinbarung

 

Wir erwarten:

· Abgeschlossenes pädagogisches Hochschulstudium in den Disziplinen Soziale Arbeit oder Erziehungswissenschaft oder vergleichbare Hochschulqualifikation

· Für den Leistungsbereich Erziehungsbeistandschaft und Soziale Gruppenarbeit eine abgeschlossene Ausbildung als staatl. anerkannte(r) Erzieherin oder Erzieher

· Relevante Zusatzqualifikation für den Einsatzbereich (bspw. Systemische Beratung/Therapie, Elterncoaching, Resilienzförderung etc.)

· Berufserfahrung in der Jugendhilfe, idealerweise auch im Bereich Suchthilfe

· Sensibler und sicherer Umgang mit der Zielgruppe

· Motivation, Präsenz  und Ausgeglichenheit im Umgang mit jungen Menschen in schwierigen Lebenslagen und ihren Familien

· Eigenverantwortliche Planung, Gestaltung und Durchführung der pädagogischen Arbeit

· Verbindliche Einhaltung aller Bestandteile der Auftragsvereinbarung, insbesondere im Bereich von Qualitätsstandards und standardisierten Prozessabläufen

· Kontinuierliche und langfristige Erfüllung der übertragenen Aufträge

· Regelmäßige Teilnahme am Arbeitskreis der Abteilung

 

Wir bieten:

· Ein interessantes und abwechslungsreiches Arbeitsfeld

· Anschluss an ein junges, engagiertes Team

· Regelmäßige Möglichkeit zur kollegialen Beratung und Supervision im Arbeitskreis für Freiberuflerinnen und Freiberufler

· Flexible Aushandlung des Auftragsvolumens

· Ein fundiertes QM-System, dessen Arbeitshilfen den freiberuflichen Fachkräften nach Absprache kostenfrei zur Verfügung gestellt werden

· Vergütung über Fachleistungsstunden

· Möglichkeit der Anrechnung als Praxisstelle im Rahmen der Ausbildung Systemische Beratung/Therapie

 

Bitte senden Sie Ihre vollständige Bewerbung schriftlich oder per Mail an RUHRWERKSTATT, Stefan Melulis, Akazienstr. 107, 46045 Oberhausen.

Tel. 8 57 56-22, stefan.melulis@ruhrwerkstatt.de, www.ruhrwerkstatt.de

Diplom-Psychologen (m/w) für das Berufliche Trainingszentrum (BTZ) Plauen gesucht!

Stand: Februar 2016

Das Berufliche Trainingszentrum (BTZ) Plauen ist eine besondere Rehabilitationseinrichtung für Menschen mit einer psychischen Erkrankung. Wir unterstützen bei der Abklärung realistischer beruflicher Perspektiven und bereiten die Integration in den Arbeitsmarkt vor.

Dazu stellen wir Trainingsplätze mit betrieblichen Ausstattungen und vergleichbaren Anforderungen zur Verfügung. 

Zur Verstärkung unseres multiprofessionellen Teams suchen wir zum nächstmöglichen Termin, spätestens zum 01. Mai 2016 einen:

Diplom-Psychologen (m/w)

Es handelt sich um eine zunächst befristete (2 Jahre) Vollzeit- oder Teilzeitstelle.

 

Zu den wichtigsten Aufgaben gehören:

- Begleitung und Stabilisierung des Entwicklungsprozesses der Teilnehmer

- Koordinierung und Durchführung von Explorations-, Erst- und Auswahlgesprächen

- Auswahl von Vorgutachten im Hinblick auf den beruflichen Integrationsprozess

- Durchführung der psychologischen Diagnostik im Rehabilitationsprozess

- Entwicklung bedarfsgerechter Angebote zur Verhaltensmodifikation und Verbesserung des Konfliktmanagements

- Führen von Fallbesprechungen und Mitwirkung an individuellen Förder- und

  Integrationsplänen

- Angebote im Gruppen- und Einzelsetting (Psychoedukation)

- Krisenintervention

- Konsequente Hinführung der Teilnehmer zur Arbeitsaufnahme

 

Neben einem abgeschlossenen Psychologiestudium verfügen Sie idealerweise über Berufserfahrung mit Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen.

Gerne fördern wir Sie vollumfänglich finanziell bei Ihrer Therapieausbildung. Die Stellenbesetzung ist auf Ihren Wunsch auch in Teilzeit möglich, um Sie bestmöglich beim erfolgreichen Abschluss Ihrer Ausbildung zu unterstützen. 

Wir bieten Ihnen eine verantwortungsvolle und interessante Tätigkeit und die Möglichkeit zur persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung in einem hochmotivierten Team, ein attraktives Arbeitsumfeld mit gutem Betriebsklima, einen modernen Arbeitsplatz und eine gute Einarbeitung. Die Gehaltsgestaltung ist vergleichbar mit dem TVöD.

Wenn Sie sich im beschriebenen Anforderungsprofil wiederfinden, lernen wir Sie gerne kennen. 

Ihre aussagefähige Bewerbung mit Angabe Ihres Gehaltswunsches und des frühestmöglichen Termins der Arbeitsaufnahme senden Sie, vorzugsweise per Mail, bitte an: 

Corina Gerling

Berufliches Trainingszentrum Plauen (BTZ)

der Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) gGmbH

Straßberger Straße 27-29

08527 Plauen

corina.gerling@faw.de

Telefon: 03741 2099-48

www.faw-btz-plauen.de

Dipl. Sozialpädagogen (w/m), Dipl. Heilpädagogen (w/m) (oder vergleichbare Qualifikation) für Caritas- Erziehungsberatungsstelle Wersten

Stand: Januar 2016

 

Für welches Berufsfeld der Caritas Sie sich auch entscheiden, immer geht es hier um Menschen und ihre Lebensverhältnisse - Kinder, Jugendliche, Ältere oder Menschen in schwieriger Lage. Die Caritas als katholischer Wohlfahrtsverband gehört zu den größten Arbeitgebern in Deutschland. Im Caritasverband Düsseldorf sind über 1.300 Mitarbeiter tätig. Bei uns finden Sie einen sicheren Job und Entwicklungschancen.

 

Für unser Referat Soziale Dienste & Gemeindecaritas suchen wir zum nächstmöglichen Termin in Vollzeit (zurzeit 39,0 Std./ Wo.) zunächst befristet auf 2 Jahre eine/n 

Dipl. Sozialpädagogen (w/m), Dipl. Heilpädagogen (w/m)

(oder vergleichbare Qualifikation) für unsere Erziehungsberatungsstelle Wersten

 

Ihre Aufgabe

  • Unterstützung von Eltern und anderen Erziehungsberechtigten bei der Lösung von Erziehungsfragen
  • Diagnostik und Therapie von Kindern
  • Systemische Familientherapie
  • Angebote in Kooperation mit Kindertageseinrichtungen, Familienzentren und Schulen
  • Fachkräfteberatung

Ihr Profil

  • Erfahrung in der Beratung von Familien
  • Erfahrung in der Diagnostik und Therapie von Kindern
  • Erfahrung in der Zusammenarbeit mit pädagogischen Regeleinrichtungen
  • Erfahrung in der interdisziplinären Kooperation

Unser Angebot

  • leistungsgerechte Vergütung gemäß den Arbeitsvertragsrichtlinien des Deutschen Caritasverbandes inkl. einer zusätzlichen kirchlichen Altersversorgung
  • interne und externe Fortbildungsmöglichkeiten
  • Möglichkeiten zur selbstständigen und kreativen Arbeit

Wenn Sie Interesse an dieser verantwortungsvollen Aufgabe haben und aktives Mitglied der katholischen Kirche sind, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Auskünfte erhalten Sie von Herrn Gerhard Vogel, ((0211) 9764 - 050.

Menschen mit einer anerkannten Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Nennung der Referenznr. 1548 richten Sie bitte an:

bewerbung@caritas-duesseldorf.de 

Caritasverband Düsseldorf e. V.

ZVD - Personal

Claudia Fischer

Hubertusstr. 5

40219 Düsseldorf

Sozialpädagogin, Diplom-Sozialarbeiterin oder Diplom-Heilpädagogin (w/m) in Vollzeit für Kinderschutzambulanz in Herne gesucht

Stand: Januar 2016

 

Die Evangelische Jugendhilfe Iserlohn-Hagen gemeinnützige GmbH sucht für die

Kinderschutzambulanz in Hagen ab sofort eine

Sozialpädagogin, Diplom-Sozialarbeiterin oder Diplom-Heilpädagogin (w/m) in Vollzeit

Schwerpunkt der Tätigkeit ist die therapeutische Betreuung von begleiteten und unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen.

Diese Stelle ist gefördert aus den Mittel der „Aktion Mensch“ und zunächst auf drei Jahre befristet.  

 

Wir wünschen:

· Zusatzausbildung in Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie                (begonnen/abgeschlossen)  und/oder Traumatherapie

· Kenntnisse in der Psychodiagnostik, insbesondere nach Gewalterfahrung

· Kenntnisse in Traumatherapie/-pädagogik

· Erfahrung in der Familienberatung

· Kenntnisse und Erfahrung in der Beratung von Familien mit Migrationshintergrund

· Teamfähigkeit

· Kommunikative Kompetenz und Befähigung zu intensiver Netzwerkarbeit mit Kooperationspartnern wie Jugendamt, Justiz und Gesundheitswesen

· Bereitschaft zu Selbsterfahrung und Reflektion von Übertragung/Gegenübertragung

· Ein hohes Maß an Engagement und Belastbarkeit in der Arbeit mit traumatisierten, von Gewalt betroffenen Kindern und Jugendlichen und deren Familie

 

Wir bieten:

· Ein differenziertes, professionell anspruchsvolles Arbeitsfeld

· Beteiligung an weiterer Konzeptentwicklung

· Mitarbeit in einem interdisziplinärem Team

· Fortbildung und Supervision

· Vergütung nach BAT-KF Diakonie Deutschland

 

Möchten Sie uns bei unserem Auftrag als Diakonie der Evangelischen Kirche begleiten? Dann freuen wir uns darauf, Sie kennen zu lernen. Für weitere Fragen steht Ihnen unsere Bereichsleitung, Reiner Rohrhirsch, unter 02331-30646-0 gerne zur Verfügung. 

Wenn Sie interessiert sind, senden Sie bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an die Diakonie Mark-Ruhr gemeinnützige GmbH, Frau Nicole Kuhlmann, Martin-Luther-Str. 9-11, 58095 Hagen, oder per E-Mail an: nicole.kuhlmann@diakonie-mark-ruhr.de

 

Sozialpädagogin/Sozialpädagogen, Sozialarbeiterin/ Sozialarbeiter für Sozialpädagogisches Zentrum Herne gesucht!

Stand: Januar 2016

 

Zur Verstärkung unseres Teams im Sozialpädagogischen Zentrum Herne suchen wir zum nächst möglichen Zeitpunkt eine/n geeignete/n qualifizierte/n

Sozialpädagogin/Sozialpädagogen, Sozialarbeiterin/Sozialarbeiter

mit systemischer Zusatzqualifikation

für die aufsuchende Beratung von Kindern, Jugendlichen, Eltern und Familien mit dem Schwerpunkt Aufsuchende Familientherapie. Teilzeitbeschäftigung ist möglich

Fachliche und persönliche Voraussetzungen:

· Abgeschlossene pädagogische Ausbildung (Studium der Sozialarbeit/ -pädagogik oder vergleichbar)

· Zusatzqualifikation im Bereich systemische Beratung

· Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten, Belastbarkeit, Kommunikationsfähigkeit und Flexibilität

  • ein hohes Maß an Eigeninitiative und Engagement
  • Offenes und sicheres Auftreten in Zusammenarbeit mit Jugendämtern
  • Entschlusskraft und wertschätzender Umgang mit den Familien

Wünschenswert sind:

· Berufserfahrung im Bereich Hilfen zur Erziehung

  • Interesse an Vernetzungs- und Kooperationsarbeit

Wir bieten

· einen interessanten, spannenden Arbeitsplatz

· fachlich kompetente und gut ausgebildete Kolleginnen und Kollegen

· einen Gestaltungs - und Weiterentwicklungsfreiraum innerhalb Ihres Arbeitsbereiches

· regelmäßige externe Supervision, team- und fallbezogen

· eine leistungsgerechte Bezahlung im Rahmen des TVöD 

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden gemäß Landes-gleichstellungsgesetz NRW bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt. Sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen schwerbehinderter Frauen und Männer sind ebenfalls ausdrücklich erwünscht. 

 

Interessierte Bewerberinnen und Bewerber richten Ihre Bewerbung bitte an LWL-Heilpädagogisches Kinderheim Hamm, Lisenkamp 27, 59071 Hamm. Für Fragen steht Ihnen die zuständige Bereichsleitung Frau Höschen unter der Telefonnummer 0172 2081930 zur Verfügung.

gez.

Frank Herber

Leiter der Einrichtung

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) sucht ab sofort eine/einen Bereichsleiterin/Bereichsleiter für die Jugendhilfe Rheinland Halfeshof in Solingen

Stand: Januar 2016 

 

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) sucht ab sofort eine/einen

Bereichsleiterin/Bereichsleiter

für die Jugendhilfe Rheinland Halfeshof in Solingen

 

Die Stelle ist bis zum 31.03.2017 befristet zu besetzen, eine spätere Übernahme ist möglich und wird angestrebt.

 

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 18.000 Beschäftigten für die 9,4 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 19 Museen und Kultureinrichtungen, drei Heilpädagogischen Netzen, vier Jugendhilfeeinrichtungen und dem Landesjugendamt erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke. 

Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten Politikerinnen und Politiker aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes. 

Die LVR-Jugendhilfe Rheinland Abteilung Jugendheim Halfeshof ist eine hochdifferenzierte Jugendhilfeeinrichtung mit 200 Plätzen. Die Jugendhilfeeinrichtung Halfeshof ist eine hochdifferenzierte Einrichtung mit breitem Angebotsportfolio in Solingen und Wuppertal. Der Schwerpunkt unserer Einrichtung liegt im stationären und ambulanten Bereich. Wir betreuen Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 6 und 21 Jahren, sowie Familien und Kleinstkinder im ambulanten Kontext. 

 

Ihre Aufgaben

Beratung und Leitung unterschiedlicher pädagogischer Teams eines Bereiches (stationäre Wohngruppen für Kinder und Jugendliche, ambulante Dienste, Flüchtlingsarbeit)

Beteiligung an der konzeptionellen Entwicklung der Gesamteinrichtung

Kooperation mit Jugendämtern und Helfersystemen

Dienst- und Fachaufsicht sowie erzieherische Planung

Belegungsplanung der Betreuungsangebote

Außendarstellung der Einrichtung

Entwicklung neuer Maßnahmen

Umsetzung des Qualitätsmanagement

Umsetzung pädagogischer Schwerpunkte

 

Ihr Profil

Diplom-Sozialarbeiterin/Diplom-Sozialarbeiter oder

Diplom-Sozialpädagogin/Diplom-Sozialpädagoge

Erfahrung in der stationären und ambulanten Jugendhilfe

Ausgewiesene Fähigkeit zur Kooperation mit unterschiedlichen Helfersystemen

Konkrete Erfahrungen und Erfolge im Knüpfen und Pflegen fachbezogener Netzwerke

Akquise von Auftraggebern

Teamfähigkeit, hohe Flexibilität, Einsatzbereitschaft und Durchsetzungsvermögen

Fähigkeit zur Qualitätsentwicklung

Leitungskompetenz und Eigenverantwortlichkeit

Selbstständige Arbeitsweise und motivierenden Führungsstil

Sehr gute Ausdruck- und Kommunikationsfähigkeit

Mitarbeit an der konzeptionellen Weiterentwicklung und Ausrichtung unserer Einrichtung

Bereitschaft zur Rufbereitschaft

 

Wir bieten Ihnen

Ein interessantes, vielseitiges und abwechslungsreiches Aufgabengebiet mit einem den Anforderungen entsprechenden Gehalt nach TVÖD S18 oder nach den persönlichen Voraussetzungen.

Hinweis: Die Dotierung ist bis zum Inkrafttreten der neuen Entgeltordnung vorläufig und begründet keinen Vertrauensschutz und keinen Besitzstand (§ 17 Abs. 3 TVÜ-VKA).

Hohes Maß an Gestaltungsspielraum

Regelmäßige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Betriebliche Zusatzversorgung zur Alterssicherung im Tarifbereich

Als Mitglied im Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“ hat die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für uns eine hohe Priorität. Wir bemühen uns um familienfreundliche Arbeitszeiten und unterstützen Sie durch unseren Eltern- und SeniorenService. Auch der mögliche Wunsch einer Teilzeitbeschäftigung sollte kein Hinderungsgrund sein.

Haben Sie noch Fragen?

Dann wenden Sie sich bitte an Ben Repp, Telefon 0212 4007-110. Er wird Ihnen gerne weiterhelfen.

Allgemeine Informationen über den Landschaftsverband Rheinland finden Sie im Internet unter www.lvr.de. Informationen über die LVR-Jugendhilfe Rheinland finden Sie auf den Internetseiten www.jugendhilfe-rheinland.lvr.de.

Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Der Bewerbung schwerbehinderter Frauen und Männer wird bei sonst gleicher Eignung der Vorzug gegeben.

Aus umwelttechnischen Gründen bitten wir, auf die Benutzung von Klarsichthüllen und Bewerbungsmappen zu verzichten.

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, die Sie uns bitte bis zum 19.02.2016 zusenden an:

LVR-Jugendhilfe Rheinland

Ben Repp

Halfeshof 1

42651 Solingen.                                                                            

 

Systemischer Therapeut (m/w) für Praxis in Ahaus gesucht!

Stand: Januar 2016   

Für unsere therapeutische Praxis mit den multiprofessionellen Teams suchen wir für unsere Nebenstelle im Landkreis Borken zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Sozialpädagogen, Heilpädagogen oder Pädagogen (m/w), Abschluss Bachelor bzw. Diplom, mit systemischer Zusatzausbildung oder in einer entsprechenden Weiterbildung. 

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit einer langfristigen beruflichen Perspektive mit der entsprechenden Vergütung. Sie sollten über Kenntnisse in der Diagnostik und der Behandlung von Kindern, Jugendlichen und deren Familien verfügen.

Diese Stelle setzt voraus, dass Sie über systemisches Denken und nach Möglichkeit eine entsprechende Zusatzausbildung in der Familienberatung oder -therapie verfügen. 

Sollten Sie noch nicht über eine entsprechende Weiterbildung verfügen, bieten wir Ihnen im Rahmen eines Arbeitsplatzes in unserer Praxis an, eine solche zu beginnen.  

Ebenso wäre eine Berufserfahrung im Bereich der Kinder-, Jugend- und/oder Familienarbeit wünschenswert. 

Weitere Informationen über unsere Praxis mit ihren Niederlassungen entnehmen Sie bitte den Internetseiten www.praxis-zweers.de oder www.zweers-gutachten.de

 

Arbeitsort:            Ahaus 

Arbeitszeit:           Vollzeit mit 39 Wochenstunden 

Arbeitgeber:         Praxis Zweers

                              Neuenhauser Straße 10-12

                               48529 Nordhorn

                              info@praxis-zweers.de 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 29.02.2016 schriftlich oder per E-Mail bei uns. Für Fragen steht Ihnen vorab Frau Schievink unter der Telefonnummer 05921 – 979700 zur Verfügung.

Psychologe (m/w) für den gutachterlichen Bereich für Praxis in Nordhorn gesucht!

Stand: Januar 2016   

 

Für unseren gutachterlichen Bereich suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Psychologen (m/w), Abschluss Master bzw. Diplom. 

Der/Die Bewerber/-in sollte sowohl im Bereich der Diagnostik als auch im Bereich von Störungsbildern bzw. Persönlichkeitsstörungen über entsprechende Erfahrungen verfügen, um diese wissenschaftlich belegen und verschriftlichen zu können. Dadurch, dass wir lösungsorientierte Stellungnahmen und Gutachten anfertigen, sollten Sie über eine systemische Sichtweise mit lösungsorientiertem Ausblick verfügen. 

Wir erwarten selbstständiges, verantwortliches Arbeiten in einem überregionalen Tätigkeitsfeld.  

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit einer langfristigen beruflichen Perspektive mit einem dem Tätigkeitsfeld angemessenen Gehalt. 

Diese Stelle setzt voraus, dass Sie über entsprechende berufliche Erfahrungen verfügen und auch in belasteten Momenten fachlich reflektiert agieren können. Sie arbeiten in einem Team mit permanentem kollegialen Austausch, einer kollegialen Unterstützung in Begleitung einer fortlaufenden Intervision und Supervision.  

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit von Weiterbildungen an, dieses im Rahmen Ihrer zukünftigen Aufgaben.  

Ebenso wäre eine Berufserfahrung im Bereich der Kinder-, Jugend- und/oder Familienarbeit wünschenswert. 

Weitere Informationen über unsere Praxis mit ihren Niederlassungen entnehmen Sie bitte den Internetseiten www.zweers-gutachten.de

 

Arbeitsort:            Nordhorn 

Arbeitszeit:           Vollzeit mit 39 Wochenstunden 

Arbeitgeber:         Praxis Zweers – Gutachten & Stellungnahme –

                              Neuenhauser Straße 10-12

                              48529 Nordhorn

                              info@praxis-zweers.de

 Haben wir Ihr Interesse geweckt? 

Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 29.02.2016 schriftlich oder per E-Mail bei uns. Für Fragen steht Ihnen vorab Frau Schievink unter der Telefonnummer 05921 – 979700 zur Verfügung.

Für den Bereich der Flüchtlingsbetreuung vor Ort eine/n Sozialarbeiter/Sozialpädagogen (m/w) in Vollzeit in Monheim gesucht!

Stand: Januar 2016 

Das beratungsCentrum e.V. ist ein eigenständiger, gemeinnütziger Verein, unter dem Dach des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes, der seit über 35 Jahren in Monheim am Rhein tätig ist.

Mit einem multiprofessionellen Team von 16 SozialpädagogInnen, SozialarbeiterInnen, Juristinnen und Psychologinnen bieten wir Klientinnen und Klienten unentgeltliche Hilfe in den Bereichen Psychologische Beratung, Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung, Sozialberatung, Schuldner- und Insolvenzberatung und Arbeit und Qualifizierung an.

Darüber hinaus leiten wir verschiedene Projekte, bieten Informationsveranstaltungen und Kurse und führen arbeitsmarktpolitische Maßnahmen zur Integration in den Arbeitsmarkt durch.

Dank unserer guten Vernetzung bieten wir interdisziplinäre Hilfestellung für Ratsuchende in unterschiedlichsten Lebenssituationen.

 

Wir suchen ab dem 01.01.2016 für den Bereich der Flüchtlingsbetreuung vor Ort eine/n Sozialarbeiter/Sozialpädagogen (m/w) in Vollzeit (40 Wochenstunden)

 

Tätigkeitsschwerpunkte

 

+ Empfang, Betreuung und Begleitung von Flüchtlingen

+ Koordination von Hilfeleistungen

+ Planung, Organisation und Durchführung von Gruppenangeboten

+ Integration in den Arbeitsmarkt

+ Netzwerkarbeit

 

Ihr Profil

+ Abgeschlossenes Studium im Bereich Sozialpädagogik/Sozialarbeit

+ Erfahrung im Umgang mit Flüchtlingen

+ Hohe Kommunikations- und Teamfähigkeit

+ erweiterte Sprachkenntnisse erforderlich (arabisch)

 

Wir bieten

+ Vielseitige, interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem multiprofessionellen  

  Team

+ Gutes Arbeitsklima in einer engagierten Organisation

+ Möglichkeit zur Mitarbeit in einem regional starken, gut vernetzten und wachsenden Verein

+ Teilhabe an der Gestaltung und Weiterentwicklung des Arbeitsplatzes durch regelmäßigen

  Austausch mit Team und Vorgesetzten

+ Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

+ Bezahlung gemäß Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst der Länder (TV-L)

 

Wir setzen sicheren Umgang mit Kommunikationstechniken, Kooperations- und Konfliktfähigkeit, Flexibilität, Kreativität und Selbstverantwortung voraus. Außerdem erwarten wir interkulturelle Kompetenz und die Bereitschaft zur Fort- und Weiterbildung.

 

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte an:

beratungsCentrum e.V.

Claudia Haag-Porysiak

Friedenauer Straße 17c, 40789 Monheim am Rhein

oder per E-mail an: info@beratungscentrum.org

Für telefonische Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung unter: 02173 - 20 42000.

Mitarbeiterin/ Mitarbeiter in freier Mitarbeit für das AFB-Team (AFB = Aufsuchende FamilienBegleitung)/ für den Bereich der systemischen flexiblen Hilfen nach § 27 SGB ff VIII in Mühlheim gesucht!

Stand: Dezember 2015

 

Das Raphaelhaus sucht eine Mitarbeiterin/ einen Mitarbeiter in freier Mitarbeit für das AFB-Team (AFB = Aufsuchende FamilienBegleitung)/ für den Bereich der systemischen flexiblen Hilfen nach § 27 SGB ff VIII.

Das AFB-Team bietet Hilfe für Familien - multimethodisch und effektiv!

Hohe Fachkompetenz und Erfahrung zeichnen das multiprofessionelle Team aus. Es setzt sich zusammen aus Sozialpädagogen, Heilpädagogen und zwei Psychologen. Das Team verfügt über folgende Zusatzqualifikationen:

Systemische Familienberater und -therapeuten, Marte Meo Therapeuten, Kinder- und Jugendlichentherapeutin, psychologische Psychotherapeutin sowie Traumatherapeutin.

 

Derzeit beschäftigt das Raphaelhaus im AFB-Team 4 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Festanstellung sowie mehrere freiberufliche Systemische Therapeuten.

Das Raphaelhaus ist eine Einrichtung der freien Kinder- und Jugendhilfe gemäß § 34 SGB VIII mit dem Angebot der stationären und ambulanten Betreuung für Kinder, Jugendliche und Familien, in Trägerschaft der Vereinigten August Thyssen-Stiftungen – Raphaelhaus und Franziskushaus – Mülheim an der Ruhr.

Für die vorgesehene Stelle/Arbeit erwarten wir:

  • ein abgeschlossenes pädagogisches, sozialpädagogisches oder vergleichbares einschlägiges Studium,
  • eine systemische Zusatzausbildung bzw. Sie befinden sich in einer entsprechenden Weiterbildung,
  • große Flexibilität bei den Arbeitszeiten, 
  • wenn möglich Berufserfahrung im Arbeitsbereich der Erziehungshilfe,
  • Engagement auch in belastenden Situationen sowie
  • fachliche und soziale Kompetenz,
  • Kommunikations-, Team- und Reflexionsfähigkeit,
  • gängige EDV Kenntnisse,
  • Führerschein Klasse III.

 Wir bieten:

  • ein sehr interessantes und spannendes, vor allem aber auch abwechslungsreiches Arbeitsfeld,
  • ein professionelles Team mit hohem Maß an Verantwortung, Selbstständigkeit und Gestaltungsmöglichkeiten,
  • überwiegend Co-Arbeit,
  • Arbeitszeiten, die weitestgehend in eigener Verantwortung zu gestalten sind,
  • regelmäßige Supervision.

Bei gleicher Qualifikation und persönlicher Eignung wird die Bewerbung Schwerbehinderter vorrangig berücksichtigt.

Wenn wir Interesse geweckt haben, dann freuen wir uns auf Ihre aussagefähige Bewerbung. Diese senden Sie bitte mit einem frankierten Rückumschlag an das: 

 

Raphaelhaus

Andrea Hörning

Voßbeckstraße 47,  45481 Mülheim an der Ruhr

Tel.: 0208 468969-10 (Verwaltung) oder 0208 468969-15

Fax: 0208 468969-25

E-Mail: andrea.hoerning@raphaelhaus.de  

Psychologe (m/w) für das Evangelische Beratungszentrum Bochum gesucht!

Stand: Dezember 2015

 

Wir suchen

zum 01.03.2016 einen Psychologen (m/w) für das Evangelische Beratungszentrum. Die Anstellung erfolgt zunächst befristet auf 2 Jahre in Teilzeit für 19,5 Wochenstunden. Bis zum 31.12.2016 wäre eine Wochenarbeitszeit von 24,5 Stunden möglich.

Ihr Arbeitgeber

Die Innere Mission ist als regionales Diakonisches Werk in Bochum Träger vielfältiger psychosozialer Dienste und Einrichtungen, die für Menschen jeden Alters Beratungs-, Unterstützungs- und Förderangebote vorhalten.

Ihr Einsatzort

Das Evangelische Beratungszentrum ist eine integrierte Beratungsstelle mit den Arbeitsfeldern Familien- und Erziehungsberatung, Ehe- und Lebensberatung, Schwangeren- und Schwangerenkonfliktberatung. Nähere Informationen zur Einrichtung finden Sie unter: www.diakonie-ruhr.de/ebz

 

Ihre Aufgaben

· Beratung, Diagnostik und Therapie von Eltern, Kindern und Jugendlichen, einschließlich Trennungs- und Scheidungsberatung

· Paar- und Einzelberatung

· Präventionsarbeit im Rahmen von Elterngruppen, Vorträgen und Elternabenden

· Kooperation mit anderen Einrichtungen der Jugendhilfe

 

Ihr Profil

· abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulausbildung der Fachrichtung Psychologie (Diplom oder Master)

· eine Approbation als Psychologischer Psychotherapeut (m/w) und/oder Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut (m/w) wird begrüßt

· abgeschlossene oder begonnene Ausbildung in einem psychotherapeutischen Verfahren oder eine beraterisch-therapeutische Zusatzqualifikation (beispielsweise Systemische Therapie, Paarberatung, Mediation)

· Beratungserfahrung im Bereich der Erziehungs- und Familienberatung und entsprechende diagnostische Kompetenzen

· Kenntnisse der fachlichen, strukturellen und rechtlichen Rahmenbedingungen im Bereich Familienberatung

· Bereitschaft zur multiprofessionellen und einrichtungsübergreifenden Zusammenarbeit

· Bereitschaft zur Teilnahme an Supervisionen und zur kontinuierlichen Weiterbildung

· ein hohes Maß an Eigenverantwortung, Kommunikationskompetenz und Teamfähigkeit

 

Wir bieten Ihnen

· ein abwechslungsreiches Arbeitsfeld

· ein aufgeschlossenes, engagiertes und erfahrenes Team

· die Möglichkeit zur Fort- und Weiterbildung

· Vergütung nach BAT-KF und betriebliche Altersvorsorge durch die Kirchliche Zusatzversorgungskasse

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 31.01.2016 über unser Online-Bewerbermanagementsystem unter der Stellennummer: IM00015. Für Fragen steht Ihnen vorab Frau Manuela Sieg im Ev. Beratungszentrum unter der Telefonnummer: 0234 9133391 zur Verfügung.

Therapeutin/ Therapeut für therapeutische Wohngruppe in Hamm gesucht!

Stand: November 2015

 

Für unsere therapeutischen Wohngruppe Auxilium®, Facheinrichtung  für suchtmittelabhängige Jugendliche und junge Erwachsene  in Hamm, suchen wir ab sofort eine(n)

 

Therapeuten

 

In unserer therapeutischen Wohngruppe werden Jugendliche  und junge Erwachsene zwischen 15 und 25 Jahren  pädagogisch und therapeutisch begleitet, bei denen eine Suchtproblematik im engeren und weiterem Sinne vorliegt.  Im engen Verbund von Pädagogik, Therapie und Alltagserleben arbeiten wir gemeinsam mit den Jugendlichen daran, ihre Chancen auf ein selbstbestimmtes Leben zu verbessern. Neben den therapeutischen Angeboten gehört ein zielgerichtetes pädagogisches Arbeiten genauso zur täglichen Arbeit wie der Aufbau von Beziehungen und die Förderung individueller Ressourcen, sowie die Entwicklung einer schulischen und beruflichen Perspektive.

 

Aufgaben:

Als Therapeut/in sind Sie für die Jugendlichen und deren Bezugssystem mitverantwortlich. Sie übernehmen deren therapeutische Begleitung und verständigen sich mit den BezugspädagogInnen und dem multiprofessionellen Team über die gemeinsame Hilfeplanung des Jugendlichen, so dass therapeutische Prozesse im Alltag weiterhin zur Umsetzung kommen können und alltäglich relevante Aspekte in der Therapie aufgegriffen werden können. Dieses gemeinsame Fallverständnis stellen sie  in den Teamsitzungen dar. Dabei unterstützen Sie das Team durch Psychoedukation bzgl. der Störungen der jeweiligen Bewohner.

Sie sind für die Durchführung von Gruppen- und Einzeltherapien verantwortlich und nehmen regelmäßig an Teamsitzungen, Intervision, Fallbesprechungen, Supervision und relevanten Fortbildungen teil. Der Schwerpunkt der therapeutischen Arbeit liegt in der Gruppentherapie.

Darüber hinaus sind Sie gefragt, ihre kreativen und innovativen Ideen zur Weiterentwicklung unseres Konzepts einzubringen und an der Gestaltung spezifischer Interventionen für unsere Klienten mitzuwirken.

 

Anforderungen:

Sie sollten über einen qualifizierten Abschluss  als Diplom PsychologIn, SozialpädagogIn, SozialarbeiterIn, DiplompädagogIn oder Bachelor/Masters Soziale Arbeit verfügen, sowie eine therapeutische Zusatzqualifikation vorweisen können. Gerne gesehen wäre eine systemische Zusatzqualifikation, andere therapeutische Ausrichtungen sind jedoch auch möglich.

 

Erfahrungen und Fortbildungen in folgenden Bereichen sind wünschenswert:

· in der stationären Jugend- oder Drogenhilfe oder der Kinder- und Jugendpsychiatrie

· mit psychischen/psychiatrischen Erkrankungen

· in der Arbeit mit grenzverletzendem Verhalten

· in der engen Zusammenarbeit von Therapie und Pädagogik

Wir bieten Ihnen:

· 19,5 Stundenstelle

· leistungsgerechte Vergütung im Rahmen von AVR

· Möglichkeiten der Fort- und Weiterbildung

· Zusatzversorgungsleistungen

 

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen schicken Sie bitte an:

Malteser Werke gemeinnützige GmbH

Auxilium Therapeutisches Wohnen®

z. Hd. Herrn Melis

Ewald Wortmannweg 4

59069 Hamm

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Männlichen Familientherapeuten für aufsuchende therapeutische Arbeit im Kreis Unna und Raum Dortmund gesucht!

Stand: November 2015

 

Wir suchen für unsere GbR einen männlichen Familientherapeuten, der an freiberuflicher Tätigkeit mit Aussicht auf Vollbeschäftigung interessiert ist, für unsere aufsuchende therapeutische Arbeit. Gerne mit Erfahrung in der Jugendhilfe.

Wir arbeiten vorwiegend im Kreis Unna und Raum Dortmund.

 

Zuschriften bitte unter E-Mail helfen.koch@t-online.de

Engagierte MitarbeiterInnen für Sozial-Pädagogische Praxis in Essen gesucht!

Stand: November 2015

 

Unsere Sozial-Pädagogische Praxis Miriam Sautner & Juliane Tepasse ist eine private Einrichtung mit Sitz in Essen, die sich an Eltern, Kinder und Jugendliche wendet, die bei schulischen Problemen Unterstützung suchen. 

Einer unserer Schwerpunkte unserer Arbeit liegt im Bereich der Diagnostik und Lerntherapie bei Lese-Rechtschreibstörung (LRS) und Rechenstörung (Dyskalkulie). Angebote zur Verbesserung der Konzentration und der Aufbau einer hilfreichen Lernstruktur („Lernen lernen“) fallen ebenso in diesen Bereich. 

Zur Unterstützung in diesem Bereich suchen wir eine/n engagierte/n Lerntherapeutin/Lerntherapeuten auf Honorarkraftbasis.

 

Aufgabenschwerpunkt:

  • Vor-/Nachbereitung und Durchführung der lerntherapeutischen Einzelsitzungen
  • Elternarbeit
  • Durchführung von Diagnostik und Verlaufsdiagnostik
  • Erstellung von Förderplänen

Anforderungsprofil:

· Eine psychologische oder pädagogische Grundausbildung soll vorhanden sein

· Weiterbildung in integrativer Lerntherapie (abgeschlossen oder in Ausbildung)

· Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen

· Zuverlässig, organisiert, kommunikationsfähig, teamfähig

· Empathie und Einfühlungsvermögen

· Sicherheit in Wort und Schrift

 

Wir bieten Ihnen ein freundliches und ressourcenorientiertes Betriebsklima, fachliche Begleitung in Form von Intervision und Supervision sowie ein hohes Maß an eigenverantwortlicher Arbeitsgestaltung.

Wir freuen uns über Kurzbewerbungen mit Lebenslauf entweder über den Postweg oder per Mail an info@spp-essen.de.

 

Sozial-Pädagogische Praxis

Miriam Sautner & Juliane Tepasse

Wallotstr. 25

45136 Essen

www.spp-essen.de

info@spp-essen.de

Junger, dynamischer und innovativer Jugendhilfeträger findet systemisch ausgebildete Mitarbeiter/innen!

Stand: November 2015

 

Junger, dynamischer und innovativer Jugendhilfeträger

findet systemisch ausgebildete freiberufliche Mitarbeiter/innen,

die Lust haben auf

 

KOMmunikation

PArtizipation

Systemische Sichtweise

Kompass Ruhr

Heike Geiser

Dipl.Sozialpädagogin

systemische Familientherapeutin / Supervisorin

Mobil: 0151/28407242

Mail: geiser@kompass-jugend-familienhilfe.de

www.kompass-jugend-familienhilfe.de

Im Bereich der ambulanten Hilfe zur Erziehung im Rhein-Erft-Kreis, Rhein Sieg-Kreis sowie im Kreis Euskirchen Verstärkung (m) gesucht!

Stand: Oktober 2015

 

Die Systemische Jugend- und Familienhilfe Brühl gGmbH sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen männlichen Mitarbeiter in der ambulanten Hilfe zur Erziehung ( AFT, SPFH, Flex,) .

Auf Grund der systemischen Arbeit mit Familien im Co-Team als Mann und Frau suchen wird dringend zum nächstmöglichen Termin einen männlichen Mitarbeiter.

Was wir uns wünschen:

· ein abgeschlossenes Studium der Sozialarbeit/Sozialpädagogik oder ähnliche Abschlüsse

· abgeschlossene Weiterbildung als systemischer Familientherapeut (DGSF oder SG)

· Erfahrungen in der Beratung und/oder Kinder-, Jugend- und Familienhilfe

· gute Kommunikationsfähigkeiten

· Teamfähigkeit

· Fähigkeit und Bereitschaft, sich selbst in der Arbeit zu reflektieren

· Spaß und Freude, Veränderungsprozesse engagiert mit zu gestalten

· Belastbarkeit

· Fähigkeit und Bereitschaft, die Arbeitszeit flexibel zu gestalten

· PC-Kenntnisse als Anwender

· Führerschein und PKW

 

Was wir bieten:

· fachlich kompetente, unterstützende Arbeit im Team

· wöchentliche Fallreflexion im Team

· Fachberatung

· Supervision

· Fortbildung

· angemessene Bezahlung

· unbefristeter Arbeitsvertrag

 

Wenn Sie Lust bekommen haben, bewerben Sie sich bei:

Systemische Jugend- und Familienhilfe Brühl gGmbH

Edith Krah

Hermannstraße 21

50321 Brühl

(www.systemische-jugendhilfe.de)

Email: Edith.Krah@systemische-jugendhilfe.de

 

Wenn Sie noch Fragen haben, melden Sie sich gerne telefonisch:

02232/568514 oder 0175/4461284

 

Wir freuen uns auf Sie!

Engagierte Mitarbeiter/innen für Praxis in ambulanter Kinder- und Jugendhilfe in Kamp-Lintfort gesucht!

Stand: August 2015

 

Für den Aufbau unserer Praxis in der ambulanten Kinder- und Jugendhilfe suchen wir engagierte Mitarbeiter/ innen zunächst auf Honorarbasis. Eine Festanstellung wird angestrebt.

 

Anforderungsprofil:

 · Abgeschlossenes Studium Sozialarbeit/-pädagogik, Psychologie, Pädagogik…

·  Erfahrung in der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien

·  Weiterbildung in Systemischer Beratung, Systemische Familientherapie (zumindest begonnen) ist von Vorteil

·  Organisationsfähigkeit

·  Selbständiges Arbeiten

·  Kommunikationsfähigkeit

·  Belastbarkeit

·  Zuverlässigkeit

·  Führerschein Klasse B, Mobilität zwingend erforderlich

·  Fremdsprachenkenntnisse wünschenswert

 

Bei Fragen können Sie sich an Frau Kapsuk 02842-9419166 oder 0176-20128637 wenden.

 

Ihre vollständige schriftliche Bewerbung richten Sie bitte an:

Systemische Praxis Kapsuk

Ambulante Kinder- und Jugendhilfe

Systemische Familientherapie

Montplanetstr. 3

47475 Kamp-Lintfort

Gerne auch per Mail an info@praxis-kapsuk.de