Systemisches Coaching


    Einführung in die Weiterbildung

    Coaching ist in den vergangenen Jahren immer populärer geworden und inzwischen aus der Managementberatung nicht mehr wegzudenken. Für viele ist es ein Wundermittel, das andere Managementstrategien abgelöst hat.  Stand im vergangenen Jahrhundert die Technisierung als wesentliche Produktivkraft im Mittelpunkt, so wird sie in diesem Jahrhundert durch die Kommunikation abgelöst. Führung, Vernetzung, Veränderungsmanagement etc. verlangen in einer immer komplexer werdenden Unternehmenswirklichkeit nach besseren kommunikativen Fähigkeiten.

    Führungskräfte sollen vom Vorgesetzten zum Coach werden, Personalverantwortliche, Projektleiter, interne Berater etc. sollen coachen. Von Trainern, Unternehmensberatern oder Weiterbildern werden diese Kompetenzen erwartet, in der Beratung von "Hochleistungsträgern" in Unternehmen wird es vorausgesetzt und auch die Frage, ob nicht "Verkäufer" und Außendienstmitarbeiter über Coachingkompetenzen verfügen sollten, ist nicht von der Hand zu weisen.

    Wir verstehen unter Coaching eine qualifizierte, systemische Leitungs- und Managementberatung, die sowohl die persönlichen Ressourcen berücksichtigt als auch dazu führen will, dass Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen qualifizierter und effektiver an ihrem Arbeitsplatz tätig sein können oder Veränderungsprozesse des gesamten Unternehmens unterstützen und begleiten können.

    Zielgruppe und Zugangsvoraussetzungen

    Zielgruppen

    Wenn Sie Ihre Coachingkompetenz erweitern wollen, um sich in Ihrer praktischen Arbeit professioneller erleben zu können und neue Beratungshaltungen, Techniken und Methoden erlernen möchten, dann ist diese Weiterbildung für Sie richtig.

     

    Zugangsvoraussetzungen

    Für ein DGSF / SG Zertifikat müssen außerdem bei Beginn der Weiterbildung folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

    1. in der Regel Hochschul- oder Fachhochschulabschluss (Ausnahmen sind möglich, z. B. bei qualifiziertem Berufsabschluss und langjähriger beruflicher Tätigkeit in verantwortlichen Funktionen, d.h. Führungs- und Koordinationstätigkeiten)
    2. mindestens 3 Jahre Berufserfahrung als Führungskraft, PersonalentwicklerIn, TrainerIn oder BeraterIn
    3. Möglichkeit zur Tätigkeit als Systemische/r CoachIn während der Weiterbildung

    Weiterbildungsorganisation

    Weiterbildungsorganisation

    • Einführungsveranstaltung
    • 7 Blockseminare à 3 Tage (je 30 UStd)
    • 1 Blockseminar à 4 Tage (40 UStd)
    • ings. 250 UE / 25 Trainertage  --> Dachverbandsanerkennung durch die SG oder DGSF möglich
    • 5 Tage Gruppencoaching (je 10 UStd)
    • 6 Peergruppentage
    • 50 Sitzungen eigene Coachingpraxis
    • 2 Fallberichte
    • Erstellung eines persönlichen Coachingprofils
    • Demonstration von 10 Coachingskills

    Seminarort: Essen

     

     

    Weiterbildungsinhalte

    Blockseminar 1

    Einführung in systemische Beratungspraxis, Orientierung und Entwicklung eines persönlichen Zielspektrums, Coachingdefinition, persönliche Beratungsressourcen, vom Kontakt zum Kontrakt, Indikationen für Coaching, Ebenen des Coaching, Coaching Training  

    Blockseminar 2

    Systemische Veränderungsarbeit I (Systemische Fragetechniken und Lösungsorientierte Fragetechniken), Internes und Externes Coaching, Lösungsorientiertes Coaching, Zielorientierung im Coaching, Hypothesenbildung, Coaching Training  

    Blockseminar 3

    Das intrapsychische System des Coachees, Arbeit mit den inneren Repräsentationssystemen (zur Optimierung des Pacings, der Kommunikation und als Ansatz für die Arbeit mit den Submodalitäten), Utilisierung von Sprachmustern, Aufbau von ressourcevollen Zuständen und ihr Einsatz für die Zielerreichung, intrapsychische Ökologie in der Zielfindung, Teile-Arbeit.

    Blockseminar 4

    Selbsterfahrung für Coaches, Herkunftsfamilie, prägende Regeln und Glaubenssätze, Rollen, Berufsbiographie, Ressourcen, Familienrekonstruktion.

    Systemische Veränderungsarbeit II (Skulpturen, Arbeit mit Figuren, Tieren,  Puppen,  Metaphernarbeit, narrative Techniken wie Geschichten schreiben, Märchen etc.), Nonverbale Coachingstrategien, Mustererkennung, Kreative Techniken im Coaching (Malen, Knete, Tücher, Seile etc) 

    Blockseminar 5 (Tina Hahn)

    Burnout als Thema im Coaching. Definition, Leitsymptome, Phasen und Präventionsansätze. Psychoedukation mit Burnout-Klienten/innen. Methoden zur Arbeit an Glaubenssätzen. Lösungsorientierte und handlungsinduzierende Techniken zur Reduktion von Belastung. Psychohygiene für Coaches.

    Blockseminar 6

    Systemische Veränderungsarbeit III (Abschlussinterventionen, Verschreibungen, Beobachtungsaufgaben etc), Geschlechts-spezifische Aspekte im Coaching, Hypnotherapeutische Ideen im Coaching, Externalisieren, Ressourcenaktivierung, Selbstsupervision, Imaginative Techniken im Coaching, Team-Coaching, Coaching Training

    Blockseminar 7 (Tina Hahn)

    Coaching mit Führungskräften. (Systemische) Führungskonzepte kennen. ‚Klassische‘ Themen mit Führungskräften: Motivation, Konflikte und Veränderungsprozesse. Führungsrollen klären. Der Einfluss von Unternehmenskultur. Der persönliche Bezug des Coaches zum Thema Führung.

    Blockseminar 8

    Live-Coaching, Selbsthypnose im Coaching, Supervision von Coachingprozessen, Arbeit mit inneren und äußeren Systemdynamiken, Arbeit mit Imaginationen, besondere Fragestellungen im Coaching (schwierige Fälle, wenn es psychotherapeutisch wird, Überweisungen), Arbeit mit schwierigen Fällen und Situationen, Beenden von Coachingprozessen, Abschlusskolloquium

    Ziele und Abschluss

    Ziele

    • Möchten Sie auf der Basis Ihrer persönlichen und professionellen Ressourcen eine Identität als systemischer Coach entwickeln und sich in Beratungsprozessen als qualifizierter Coach erfahren?
    • Möchten Sie einen individuellen Coaching-Stil entwickeln, der Ihre persönlichen und professionellen Stärken berücksichtigt und entfaltet?
    • Möchten Sie die Vielfältigkeit systemisch-lösungsorientierter Interventionen und Arbeitsformen sowie andere Handlungsmodelle für Coachingprozesse kennen lernen und situationsadäquat einsetzen können?
    • Möchten Sie unterschiedliche Coachingstrategien kennen lernen und in Ihr eigenes Praxiskonzept integrieren, um Ihr Kompetenzspektrum zu erkennen und zu erweitern?
    • Möchten Sie den flexiblen Umgang mit Interventionen und Ideen erlernen, um situationsadäquat auf die Wünsche und Ziele ihrer Kunden besser eingehen zu können?
    • Möchten Sie die Herzstücke des systemischen Interventionsrepertoires kennen und situationsadäquat einsetzen lernen, um für Ihre Kunden neue Lösungsräume eröffnen zu können?
    • Möchten Sie die eigenen Grenzen erweitern und Potentiale entwickeln, um Ihre individuelle Beratungskompetenz zu erhöhen?
    • Möchten Sie Ihre eigene Persönlichkeit als Mittelpunkt Ihrer Arbeit erfahren und Ihre persönlichen Ressourcen als beraterischen Reichtum kennen lernen, Ihre Verfügbarkeit erhöhen und den Mut entwickeln, sie kreativ zu nutzen?
    • Möchten Sie die kraftvolle Wirkung analoger Interventionsformen erfahren und selbst einsetzen lernen?

    Dann entsprechen Ihre Ziele unseren Ideen für diese Weiterbildung.

     

    Abschluss

    Die Weiterbildung schließt bei Erfüllung der Abschlusskriterien mit dem Zertifikat als Systemischer Coach (ifs) ab.

    • 50 Stunden Coaching
    • 2 Fallberichte über 2 Coachingprozesse
    • Demonstration von 10 Coachingskills
    • Evaluation der Coachingkompetenz

    Mit dem ifs - Zertifikat kann die Zertifizierung durch die DGSF oder SG beantragt werden.

    Kosten und Finanzierung

    Honorar: 6.200,00 Euro,

    zahlbar in einer ersten Rate von 1.450,00 EUR und 19 monatlichen Raten zu je 250,00 EUR.

    zzgl. je 120,00 Euro Aufnahme- u. Abschlussgebühr

     

    Zahlungshinweise:

    • bei einmaliger Zahlung des Gesamtbetrages vor Ausbildungsbeginn gewähren wir einen Rabatt von 3%
    • wir bieten die Möglichkeit einer bequemen monatlichen Ratenzahlung, die wir gerne nach ihren Bedürfnissen gestalten

    Förderung 

    Es besteht die Möglichkeit der Förderung durch den NRW Bildungsscheck oder die Bildungspramie. Weitere Infos dazu finden Sie hier!

    Termine und Anmeldung

     

    Beginn der nächsten Weiterbildung(en):

     

    CO 17:    05.05.2016  

     

    CO 18:    n.n.

     

    Termine der Blockseminare:

    CO 17

    BL 01     Do, 05.05. – Sa, 07.05.2016

    BL 02     Do, 09.06. – Sa, 11.06.2016      

    BL 03     Do, 01.09. – Sa, 03.09.2016

    BL 04     Mi, 14.12. – Sa, 17.12.2016   (4-tägig!)          

    BL 05     Do, 30.03. – Sa, 01.04.2017

    BL 06     Do, 22.06. – Sa, 24.06.2017

    BL 07     Do, 14.09. – Sa, 16.09.2017

    BL 08     Do, 30.11. – Sa, 02.12.2017

     

    * Termine der Supervisionstreffen werden erst im Kurs bekannt gegeben! Diese liegen immer samstags.

     

    Die Anmeldung zur Weiterbildung ist erst nach dem Besuch des (kostenfreien) Einführungstages möglich.

    Nächster Termin hierfür ist der 13.12.2016.

     

    Bitte melden Sie sich darum hierzu frühzeitig an:

    13.12.2016 - 13.12.2016 in Essen Jetzt Anmelden