Reinert Hanswille

Reinert Hanswille - Institutsleiter des ifs

Geb. 1953 Vater von zwei erwachsenen Kindern.

Dipl. Päd., KJPsychTh, Paar- und Familientherapeut, Supervisor (DGSF, DGSv, AGPT), Lehrtherapeut (DGSF), Lehrsupervisor (DGSF und DGSv); Spezielle Psychotraumatherapie mit Kindern und Jugendlichen (DeGPT), PITT, EMDR-Therapeut (EMDRIA),

Fort-  und Weiterbildung in Familientherapie, Hypnotherapie, NLP bei M. Kirschenbaum, H. Oen, Gunter Schmidt, Rosemarie Welter-Enderlin, dem Mailänder Team, Michael Grinder u.a.,

Lösungsorientierte Kurztherapie bei St.de Shazer u. Insoo Kim Berg,

Traumatherapie bei Ellert Nijenhuis, Luise Reddemann, Arne Hofmann , Onno van der Hart, Michaela Huber u.a..

Supervision, Organisationsentwicklung und Coaching bei Michael Grinder , Kurt Buchinger, Harrison Owen, Mathias zur Bonsen u.a..

Seit 1998 Institutsleiter ifs, davor Praxis für  Systemische Familientherapie und Supervision.

Kontakt: R.Hanswille@ifs-essen.de

Für das ifs tätig in folgenden Kursen:

  • Systemische Familientherapie und Grundzüge der Supervision
  • Ausbildung in Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie im Vertiefungsgebiet Systemische Therapie
  • Systemisches Coaching
  • Systemische Supervision, Coaching und Grundzüge der Supervision
  • Systemische Traumatherapie

Veröffentlichungen

Buchveröffentlichungen:

  • Handbuch systemische Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie, R. Hanswille (Hrsg.), Vandenhoeck & Ruprecht 2015 

  • Systemische Familientherapie. In T. Levold u.M. Wirsching (Hrsg.): Systemische Therapie und Beratung. Das große Lehrbuch. Heidelberg. Carl-Auer Verlag 2013 

  • Systemische Traumatherapie: In T. Levold u.M. Wirsching (Hrsg.): Systemische Therapie und Beratung. Das große Lehrbuch. Heidelberg. Carl-Auer Verlag 2013

  • Systemische Traumatherapie. In: J.V. Wirth, H. Kleve (Hrsg.): Lexikon der systemischen Handelns. Grundbegriffe der systemischen Praxis, Methodik und Theorie. Heidelberg Carl-Auer verlag 2012

  • Ressourcenorientierte systemische Traumatherapie. in: A. Lenz (Hrsg.)Empowerment - Handbuch für die ressourcenorientierte Praxis. DGVT-Verlag , Tübingen. 2011 S. 339-365

  • Trauma und systemische Therapie - Spurensuche in der systemischen Therapie. In: G.H. Seidler, H.J. Freyberger, A. Maercker (Hrsg.). Handbuch der Psychotraumatologie. Klett-Cotta, Stuttgart 2011 S.134-144

  • Der systemische Ansatz - Therapeutische Möglichkeiten. In: G.H. Seidler, H.J. Freyberger, A. Maercker (Hrsg.) Handbuch der Psychotraumatologie. Klett und Cotta, Stuttgart 2011. S.603-613

  • Systemische Traumatherapie - Konzepte und Methoden für die Praxis. Reinert Hanswille und Annette Kissenbeck. Carl-Auer-Verlag 2014, 3. Auflage 2010

  • Systemische Hirngespinste, (Hrsg.) R. Hanswille. Vandenhoeck und Rupprecht 2009. 2. Auflage 2013

  • Systemische Traumatherapie und Neurobiologie. In: R. Hanswille (Hrsg.) Systemische Hirngespinste. Vandenhoeck und Ruprecht, Göttingen (2009) S.166-207

  • Familienberatung und Familientherapie; in F.Stimmer: Hrsg.: Lexikon der Sozialpädagogik und der Sozialarbeit, Oldenburg 2000

  • Die Erfahrungen der Herkunftsfamilie; in: Koerner/Wohlfahrt(Hrsg.): Beziehungen gestalten, Neuwied, Luchterhand-Verlag 2000 S.49-71

  • Wenn aus Paaren - Eltern werden. Eine Studie für Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, Bonn 1998

  • Sexualpädagogische Materialien; U. Sielert, F-Herrath, R. Hanswille u.a.; Weinheim; Beltz Verlag 1994

  • Fragen zum Sex, München, Kösel Verlag 1994

  • Liebe und Sexualität, München, Kösel Verlag 1993 3. Auflage

  • Sexualberatung bei Hetrosexuellen Männern. In: S.R. Dunde Hrsg (1991). beratungsführer zu AIDS. Stuttgart Hippokrates-Verlag 1991, S. 34-41

  • Überlegungen zur Fort- und Weiterbildung einer erfahrungsorientierten Sexualpädagogik. In: H.G. Ziebert (Hrsg.): Sexualität im Wertepluralismus. Perspektiven zur Überwindung der Krise in der ethischen Bildung. Mainz, Matthias-Grünewald-Verlag 1991, S.14-166

  • Immer der Beste im Bett. In: H. Meesmann (Hrsg.): nackter als nackt komm ich zu Dir. Freiburg- Christopherus Verlag 1990, S. 65-74

  • Identitätsentfaltung und Jugendkatechese. Befunde, Analysen, Neuansätze, München, Kösel Verlag 1981

Aufsätze in Fachzeitschriften und Fachvorträge:

  • Ein vielfältiges buntes Verfahren- Zur Zukunft systemischer Therapie. In: Kontext Band 42 heft 2/2011. S. 150-154. Vandenhoeck und Ruprecht.
  • Supervision in trauma-organisierten Systemen, in: Zeitschrift für Systemische Therapie und Beratung. Heft 3 /2010, S. 118-125
  • Systemische Traumatherapie und Neurobiologie. Vortrag auf der 8. wissenschaflichen Jahrestagung des DGSF in Essen 2008
  • Systemische Traumatherapie - Traumatherapie Systemisch. Vortrag auf dem Wissenschaftlichen Kongress des DGSF 2006 in Leipzig.
  • Familiendynamische Aspekte sexueller Gewalt in Familien. In: Das Baugerüst. 4 Jg. 1992. 300-307.
  • Traumatherapeutische Ansätze in der Systemtherapie, Berlin 2005 EFTA-Kongress
  • X. World Family Therapy Congress, Düsseldorf 1998:
    "Was sie schon immer über Sex wissen wollten, sich aber nicht zu fragen getraut haben"
  • 2nd World Congress of Psychotherapy Wien 1999 :
    "Sexualität in der systemischen Therapie - die Rolle des Therapeuten"
  • AGPF-Kongress: Systemische Supervision 1999

Medien (CD`s, DVD`s TV-Beiträge etc.)

  • Systemsche Traumatherapie und Neurobiologie. DVD und CD Auditoriumverlag 2008
  • Systemische Traumatherapie - Traumatherapie Systemisch. Vortrag auf er Wissenschaftlichen Jahrestagung 2006 in Leipzig DVD
  • Traumatherapeutische Systeme in der Organisationsentwicklung, CD Verlag Auditorium 2005

Arbeitsschwerpunkte

  • Lösungsorientierte Therapie
  • Sexualtherapie
  • Paartherapie
  • Systemische Supervision
  • Organisationsberatung
  • Coaching
  • Traumatherapie mit Einzelnen und Familien
  • Traumatherapeutische Ansätze in Coaching und Organisationsentwicklung