Systemisches Gesundheitscoaching

Gesund bleiben – wie funktioniert das?


In diesem Workshop lernen Sie grundlegende Konzepte von Gesundheit, Salutogenese und Resilienz kennen und wie diese praxisnah, z.B. im Coaching oder auch in der betrieblichen Gesundheitsfürsorge, umgesetzt werden können. Zudem werden im Workshop praxisnah Haltungen und Tools vermittelt, die Ihre Klienten sonst erst dann (kennen)lernen, wenn Sie bereits in einer Krise sind und es ggf. sogar einen Bedarf an (Psycho-)Therapie gibt.

Wenn Sie Menschen z.B. in beruflichen Kontexten coachen, streifen Sie stets auch persönliche Bereiche oder sind mit Krisen Ihrer Klienten konfrontiert. Wie können Sie diese Menschen nun einladen, eine ganzheitliche Gesundheitsorientierung zu entwickeln, um sich zu stabilisieren und somit Zugang zu ihren Ressourcen und Potenzialen zu entwickeln, ohne in tiefe therapeutische Prozesse einzusteigen? Im Workshop werden zur Beantwortung dieser Frage häufig bekannte Begriffe wie z.B.: Resilienz, Achtsamkeit, Frühwarnsignale, Selbstfürsorge etc. mit Leben gefüllt und Ideen entwickelt, wie diese praktisch ins Leben eingebettet werden können.

 

Das Systemische Gesundheitscoaching setzt u.a. auf Prävention, damit Klienten selbstwirksamer auf Kontexte treffen, die sie als Krise erleben. Die im Praxisalltag nicht unübliche Frage: „Warum lernt man das erst, wenn man auf dem Boden liegt?“ ist durchaus berechtigt und eine „gute Antwort“ kann es sein, für Klienten hilfreiche und präventive Angebote zu kreieren.

Weitere Themen des Systemischen Gesundheitscoachingssind: Umgang mit Stress, Schlafschwierigkeiten, über eigene Grenzen gehen, Grübeln, Gefühle und Bedürfnisse, Selbstwert, Umgang mit Kritik sowie Konflikten.

 

Der Workshop bietet differente Strategien an, wie Ihre Klienten selbstwirksam einen hilfreichen Veränderungsprozess initiieren können, um einen Unterschied zu bilden. Er vermittelt außerdem, wie Ressourcen aktiviert, „Probleme“ ggf. utilisiert und bisherige Strategien bewusst gemacht und durch neue nachhaltig ergänzt werden können.

Ideen und Konzepten aus der Systemischen Therapie werden durch Einflüsse aus der Hypnotherapie, Impacttechniken, des Embodimentansatzes, der Verhaltenstherapie, ACT und verschiedener Entspannungsverfahren ergänzt.

Da Gesundheits(selbst)fürsorge ein lebenslanger Prozess ist, werden die Inhalte im Workshop analog vermittelt, vorhandene Ressourcen der Teilnehmer genutzt und erlebnisorientiert trainiert, sodass das Arbeiten mit ihrer Gesundheit ein Baustein dieses Workshops ist, um die Tools für Ihre Klienten besser kennenzulernen und/oder zu vertiefen.

 

Metaphorische Haltung des Coaches im Systemischen Gesundheitscoaching

Stellen Sie sich eine erfolgreiche Bergbesteigung vor. Dazu braucht es jemanden, der auf einen Berg will, einen Bergführer und eine gute Ausrüstung. Systemisches Gesundheitscoaching checkt die vorhandene Ausrüstung der Wanderer und stattet die Teilnehmer gut aus. Der Bergführer plant in Rücksprache mit den Wanderern die Route, definiert Etappenziele und passt diese den Bedingungen der Natur und den Ressourcen der Wanderer stets an. Ferner macht er auf schwierige Passagen aufmerksam, ermutigt, checkt die Sicherung, sorgt für Pausen und lässt keinen zurück. Eine Frage: Kommt der Wanderer mit all seiner Ausrüstung und dem Bergführer ohne Anstrengung auf den Berg?

 

 

Zielgruppe: Systemische Berater/innen, Therapeuten/innen, Coaches...

 

 

Leitung: Jürgen Kreutzer

Systemischer Therapeut (DGSF) & Supervisor (ifs), Hypnotherapie nach Milton Erickson (Intakkt), Paar- & Sexualtherapie (HSI)

  • Therapie, Beratung & Coaching in eigener Praxis
  • Langjährige therapeutische Tätigkeit bei Krisen in Einzel-, Paar- und Gruppensettings in einem medizinischen Versorgungszentrum
  • Fortbildungstätigkeit in Firmen und Einrichtungen zu Themen des Stressmanagements, Work-Life-Balance, Gesundheitscoaching etc.

 

 

Organisatorisches

 

 

Referent/in:Jürgen Kreutzer
Termin:03.09. – 05.09.2020
Ort:ifs in Essen
Dauer: 3 Tage / 24 UStd.
Kosten:420 EUR (390 EUR)*
Anmeldeschluss:6 Wochen vor Beginn
PTK - Fortbildungspunkte: Bitte sprechen Sie uns bei Interesse an, ob eine Akkreditierung dieses Workshops durch die PTK NRW geplant ist.

* TeilnehmerInnen und AbsolventInnen von mehrjährigen ifs-Weiterbildungen zahlen den reduzierten Preis, wenn Sie bei der Buchung im Buchungsformular unter „Zusatzinformationen“ ihre ifs-Kursnummer angeben!

 

 

03.09.2020 - 05.09.2020 in Essen Jetzt Anmelden