Ego-States, Somatische Marker und innere Kritiker - Aufbaukurs Ego-States und hypnosystemische Methoden in der systemischen Therapie und Beratung

Ego-States, Somatische Marker und innere Kritiker -

Aufbaukurs Ego-States und hypnosystemische Methoden in der systemischen Therapie und Beratung

 

Der Umgang mit Ego-States, die sich z.B. durch depressives, wütendes oder ängstliches Erleben zeigen, kann in diesem Seminar geübt werden. Körperlichen Phänomenen ("somatische Marker") kommt bei der Kontaktaufnahme mit solchen Ich-Zuständen eine wichtige Rolle zu. Dadurch können die Ich-Zustände verstanden werden und Möglichkeiten entwickelt werden, um sie zu verstehen und zu einem Team zu formen, das die inneren Kräfte auf gemeinsame Ziele zu bündeln vermag.

Die Teilnehmer lernen Strategien um die Persönlichkeitsanteile in heilsame innere Landschaften zu begleiten, ihre starren Wirklichkeitskonstruktionen durchlässiger zu machen, sie im therapeutischen Prozess zu entwickeln und in die innere Landschaft zu integrieren. Techniken zur Nährung von (kindlichen) Ego-States spielen dabei ebenso eine Rolle, wie der Umgang mit abwertenden und kritischen Stimmen.

Eigene Erfahrungen, Fragestellungen und Herausforderungen der Teilnehmer im Umgang mit den Techniken der Ego-States-Therapie sind zentraler Bestandteil des Workshops und die Kursinhalte werden den Bedürfnissen der Teilnehmer soweit möglich angepasst.

Ziele:

• Dieser Workshop vertieft die Kenntnisse in der Anwendung von Ego-States und vermittelt Strategien, wie somatische Marker bei depressivem, ängstlichem oder wütendem Erleben genutzt werden können, um versteckte Ressourcen zu aktivieren.

• Neben einzelnen Interventionen stehen der Therapieprozess und die Entwicklung von inneren Anteilen im Zentrum.

• Dieses Seminar dient durch seinen Selbsterfahrungsaspekt der Reflexion und Vertiefung des eigenen therapeutischen / beraterischen Rollenverständnisses.

• Die Teilnehmer gewinnen Sicherheit in der Anwendung von Imaginationen, Externalisierungen und Skulpturen auch bei komplexeren Fragestellungen

 

 

Zielgruppe / Zugangsvoraussetzungen: abgeschlossene systemische Berater- oder Therapieausbildung sowie Besuch eines Grundkurses bzw. entsprechende andere Qualifikation im Bereich Ego-States

Die Weiterbildung richtet sich an interessierte Fachkräfte, die einerseits an einer Reflexion ihrer Rolle als Berater/in oder Therapeut/in, als auch an einer Erweiterung ihrer methodischen Möglichkeiten interessiert sind.

 

 

Leitung: Daniel Dietrich, Dr. med.

Systemischer Therapeut (SG, DGSF), Weiterbildungen in Klinischer Hypnose nach Milton Erikson und in Traumatherapie, Chinesischer Therapeut (Fachrichtung Akupunktur), Basisstudium Kunst- und Ausdruckstherapie (ISIS). Dozent und Teammitglied im Ausbildungsinstitut Meilen (Zürich) und am HISW (Hamburg).

 

 

Organisatorisches

 

 

Referent/in:Daniel Dietrich, Dr. med.
Termin:14.06.2018 - 15.06.2018
Ort:ifs in Essen
Dauer: 2 Tage / 16 UStd.
Kosten:280 EUR (250 EUR)*
Anmeldeschluss:6 Wochen vor Beginn
PTK - Fortbildungspunkte: Bitte sprechen Sie uns bei Interesse an, ob eine Akkreditierung dieses Workshops durch die PTK NRW geplant ist.

* TeilnehmerInnen und AbsolventInnen von mehrjährigen ifs-Weiterbildungen zahlen den reduzierten Preis, wenn Sie bei der Buchung im Buchungsformular unter „Zusatzinformationen“ ihre ifs-Kursnummer angeben!

 

 

14.06.2018 - 15.06.2018 in Essen Jetzt Anmelden