„Die Sehnsucht nach dem eigenen Kind“ - Ungewollte Kinderlosigkeit in der systemischen Beratung

„Die Sehnsucht nach dem eigenen Kind“ – Ungewollte Kinderlosigkeit in der systemischen Beratung

 

Ungewollte Kinderlosigkeit betrifft zahlreiche Menschen in Deutschland und ist ein häufiges Themenfeld in der systemischen Beratungslandschaft. Pflege- oder Adoptivkinder sind für viele Betroffene zunächst keine Option zur Familienbildung, weshalb sich viele der modernen Reproduktionsmedizin zuwenden.  

Für viele bietet diese eine neue Chance für ein leibliches Kind, stellt aber wiederum für die Paare häufig eine Zeit der großen psychischen und körperlichen Belastung dar. Die psychosoziale Beratung kann Menschen auf dem Weg durch die Kinderwunschzeit unterstützen, sie reflektiert aber auch biologische und juristische Grenzen, hilft bei Entscheidungsfindungen und begleitet gegebenenfalls den Weg des Abschieds vom Traum vom eigenen Kind. Aspekte aus der systemischen Familienberatung und –therapie können in diesem Beratungsfeld eine besondere Rolle spielen und sinnvoll genutzt werden.  

Dieser Workshop richtet sich an Kolleginnen und Kollegen die sich mit den besonderen Herausforderungen der Zielgruppe der ungewollt kinderlosen Frauen und Männer intensiver beschäftigen möchten.  

Es werden relevante psychosoziale und die wichtigsten aktuellen medizinischen Aspekte aus diesem Themenfeld vorgestellt. In diesem Zusammenhang soll es Anregungen für die Sitzungs- und Prozessgestaltung und mögliche unterstützende Interventionen geben. Daneben soll es auch Zeit und Raum für eine Reflexion zur Bedeutung der eigenen Beratungshaltung geben.

 

 

Zugangsvoraussetzung: abgeschlossene systemische Weiterbildung in Beratung, Therapie, Supervision, usw.

 

 

Leitung: Christiane Hölkemeier

Systemische Familientherapeutin (DGSF), Systemische Supervisorin (SG), Heilpraktikerin, zertifizierte BKiD-Beraterin, Fortbildung u. a. in Ego-State-Therapie (G1/G2), Mediation (hsi)

 

 

Organisatorisches

 

 

Referent/in:Christiane Hölkemeier
Termin:04.12.2017
Ort:ifs in Essen
Dauer: 1 Tage / 8 UStd.
Kosten:120 EUR (100 EUR)*
Anmeldeschluss:6 Wochen vor Beginn
PTK - Fortbildungspunkte: Bitte sprechen Sie uns bei Interesse an, ob eine Akkreditierung dieses Workshops durch die PTK NRW geplant ist.

* TeilnehmerInnen und AbsolventInnen von mehrjährigen ifs-Weiterbildungen zahlen den reduzierten Preis, wenn Sie bei der Buchung im Buchungsformular unter „Zusatzinformationen“ ihre ifs-Kursnummer angeben!

 

 

04.12.2017 - 04.12.2017 in Essen Jetzt Anmelden