Online-Workshop: Systemische Traumatherapie - Teil 2

- was ist systemisch an Traumatherapie, Prozessgestaltung, Techniken etc.

 

Im 2. Teil stehet die systemische perspektive im Mittelpunkt und die Praxis der Traumatherapie. Was sind die theoretischen Grundlagen einer systemischen Traumatherapie. Ein systemisches Verstehen von Traumatisierung, Auswirkungen auf den Therapieprozess, Prozess Gestaltung einer systemischen Traumatherapie.

 

Zielgruppe / Zugangsvoraussetzungen:

Teinahme an Systemische Traumatherapie - Teil 1

Teilnehmer*innen (oder Absolvent*innen) von Systemischen Beratungs-/Coaching-/Therapie-Weiterbildungen

Derzeit ist dieser Workshop nur für ifs-Teilnehmer*innen buchbar

 

 

Leitung: Reinert Hanswille 

Dipl. Päd., KJPsychTh, Paar- und Familientherapeut, Supervisor (DGSF, DGSv, AGPT), Lehrtherapeut (DGSF), Lehrsupervisor (DGSF und DGSv); Spezielle Psychotraumatherapie mit Kindern und Jugendlichen (DeGPT), PITT, EMDR-Therapeut (EMDRIA)

seit 1998 Institutsleiter des ifs

 

 

 

 

Organisatorisches

Referent/in:Reinert Hanswille
Termin:n.n. (baut auf Teil 1 auf)
Ort: Online-Veranstaltung
Dauer: 4 UE
Kosten:
  • 20,00 EUR für Absolvent*innen von ifs-Weiterbildungen sowie für Teilnehmer*innen aus ifs-Fortbildung
  • 0,00 Euro für ifs-Teilnehmer*innen aus laufenden mehrjährigen Zertifikats-Weiterbildungen
Anmeldeschluss: Anmeldung bei freier Platzkapazität bis 3 Werktage vor Termin möglich. Anmeldung derzeit exklusiv für ifs-Teilnehmer*innen

 Zur Information:

Bitte habt Verständnis, dass wir aufgrund der immensen Nachfrage, vorerst jenen Teilnehmer*innen Vorrang gewähren, die bislang noch keine oder weniger als 8 UE in Form von Online-Workshops gesammelt haben.