Online-Seminar: Digitalisierung & Corona


Die Coronapandemie hat die Digitalisierung stark vorangetrieben. Der Wandel durch die Neuen Medien, der bereits vor vielen Jahren begonnen hat, ist damit nicht neu, wurde aber durch die Kontaktbeschränkungen von Face-to-face-Situationen sehr beschleunigt. Das gilt sowohl für die Lebenswelten von Familien als auch für die Arbeitswelten von Beratung und Therapie. In Familien sind mit den Medienentwicklungen auch Fragestellungen und Problemthemen verbunden, wie etwa der Umgang mit Smartphones als Konfliktanlass in der Familienberatung und Familientherapie. Zugleich gewinnen neuere Beratungsformate wie Online- und Videoberatung im Lockdown und bei Quarantäne zunehmend an Bedeutung. Das gilt auch für die altbekannte Telefonberatung, die in der Praxis gerade eine Neubelebung erfährt.

 

Die damit verbundenen aktuellen Entwicklungen sollen in dieser Veranstaltung aus systemischer Perspektive betrachtet und eingeordnet sowie für das professionelle Handeln nutzbar gemacht werden. In erster Linie gilt es dabei einen fachlichen Überblick zu den Phänomenen zu verschaffen sowie in Kleingruppen erste Interventionserfahrungen mit medial vermittelter Beratung zu machen. Neben den negativen Wirkungen durch das Coronavirus sollen in dieser Veranstaltung vor allem die positiven und zukunftsweisenden Entwicklungen herausgearbeitet und verstärkt werden.

 

 

Zielgruppe: Therapeut*innen, Berater*innen, Supervisor*innen, Coaches

 

Referenten:

Stephanie Jaschke

Psychologin (M.Sc.) Ergotherapeutin Systemische Familientherapeutin (DGSF) und Supervisorin Systemische Traumatherapeutin (ifs) 

Joachim Wenzel

Dr. phil., Diplom-Pädagoge, Promotion zum Thema "Wandel der Beratung durch Neue Medien", Begründer des Portals und Netzwerks „Vertraulichkeit in Beratung und Therapie“: www.vertraulichkeit-datenschutz-beratung.de

 

 

Organisatorisches

Referenten:Stephanie Jaschke & Joachim Wenzel
Termin:05.03.2021
Ort:online
Gruppengröße:fachtagsähnliches Seminar mit bis zu 100 Teilnehmer*innen
Dauer: 4 Stunden / (5 UE)
Kosten:

65 EUR (50 EUR*) **

Anmeldeschluss:Anmeldung bei freier Platzkapazität bis 3 Werktage vor Beginn möglich

 

* AbsolventInnen mehrjähriger ifs-Weiterbildungen zahlen den reduzierten Preis, wenn Sie bei der Buchung im Buchungsformular unter „Zusatzinformationen“ ihre ifs-Kursnummer angeben!

 

** für TeilnehmerInnen aktuell laufender mehrjähriger ifs-Weiterbildungen ist die Teilnahme an dieser Veranstaltung kostenfrei - bitte geben Sie dazu bei der Buchung im Buchungsformular unter „Zusatzinformationen“ ihre ifs-Kursnummer an!