Autorenlesung: Taktvolle Nähe

Vom Finden des angemessenen Abstands in pädagogischen Beziehungen

 

Emotionale und körperliche Nähe bergen ein großes heilsames Entwicklungspotenzial, geraten jedoch schnell unter den Verdacht einer Grenzverletzung. Gerade »an der Basis«, zum Beispiel bei Mitarbeitenden pädagogischer Einrichtungen, herrscht gegenwärtig eine hohe Verunsicherung, wie Nähe und Distanz angemessen gestaltet werden können.

Statt für pauschale Verhaltensrichtlinien, die im Sinne einer Übergriffsprävention einseitige Distanz anmahnen, plädiert der Autor vielmehr für die Wahrung von Würde und Rechten als ethische Leitplanken der pädagogischen Beziehungsgestaltung und für den Takt als Beziehungsregulativ, das den richtigen Abstand ermittelt.

Über die Termini »Grenzen« und »Berührung« sowie unterstützt durch zahlreiche Fallbeispiele aus eigener Arbeitserfahrung nähert sich Jan Volmer der konkreten Ausgestaltung einer »taktvollen Nähe«.

Der Autor

Jan Volmer

Diplompädagoge; Systemischer Therapeut und Berater (SG); Systemischer Supervisor und Coach (DGSF)

berufliche Stationen in verschiedenen sozialen und medizinischen Einrichtungen sowie an der Universität Dortmund, die letzten 20 Jahre davon in leitenden Positionen; inzwischen seit vielen Jahren freiberuflich in der Fort- und Weiterbildung und als Supervisor tätig

Das Buch

Jan Volmer "Taktvolle Nähe - Vom Finden des angemessenen Abstands in pädagogischen Beziehungen", erschienen im März 2019 im Psychosozial-Verlag
www.psychosozial-verlag.de/2749

Organisatorisches

Termin:27.10.2022
Ort:online
Dauer:20:15 – 21:45 Uhr
Kosten:0,00 EUR
Anmeldeschluss:3 Wochen vor Beginn

 

27.10.2022 - 27.10.2022 - online Jetzt Anmelden