Bundestagung Multifamilientherapie 2018

Wie sich Neues erfindet aus der Kopplung von Kontexten, Kulturen und Milieus MFT und Ruhrgebiet - Verschiedenes verbinden, Unterschiedliches regt sich an und Neues entsteht.

 

Dieses Wirkprinzip gilt sowohl für die Multifamilienarbeit als auch für den größten Ballungsraum der Bundesrepublik. Hier wird Diversität konsequent als Ressource genutzt, verschiedene Milieus, kulturelle Unterschiede und Problemlagen werden zur Anregung neuer Lösungen nutzbar gemacht.

 

Multifamilientherapie boomt! Das Konzept der Aktivierung der Ressourcen der Klientensysteme durch deren Kopplung hat viele Praktiker der systemischen Familientherapie, Jugendhilfe und Kinder- und Jugendpsychiatrie überzeugt und angeregt. Die Angebote in den verschiedenen Arbeitskontexten multiplizieren sich ebenso wie spezialisierte Fort- und Weiterbildungen.

 

2018 laden der Jugendhilfeträger Sozialdienst katholischer Frauen Essen-Mitte e.V., das Weiterbildungsinstitut ifs Essen und die Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie in Essen-Werden gemeinsam zur Bundestagung ein. Ziel der Vorträge, Workshops und Diskussionen ist der Austausch zwischen Praktikern und das Setzen neuer Impulse. Neben Vorträgen namhafter Referenten liegt ein Schwerpunkt auf der Supervision der MFT.

 

Der Tagungsort Essen bietet die Möglichkeit diese vielfältige Ruhrgebietsmetropole kennen zu lernen. Der Stadtteil Werden mit seinem historischen Ortskern und dem Baldeneysee macht die idyllische Seite der Region erlebbar.

 

Weitere Informationen unter:

www.mftTagung2018.de

 

 

 

 

Tagungsprogramm

Mittwoch, 23.05.201718:00 -19:00 Uhr

Eröffnungsvortrag

Praxis meets Forschung: Jugendhilfeträger und Klinik stellen ihre MFT-Arbeit vor

Matthias Ochs: Forschung im Kontext von MFT – Stand, Herausforderungen und Perspektiven

19:00 - ca. 21:30 Uhr

Come together

 

Donnerstag, 24.05.2017ab 08:30 Uhr

Einschreibung im Tagungsbüro

 

09:30 - 10:00 Uhr

Eröffnung und Grußworte

 

10:00 - 11:00 Uhr

Hauptvortrag

Rainer Schwing: "Liebe, Neugier, Spiel: was Menschen stark macht - Systemische und neurobiologische Perspektiven zur Mehrfamilientherapie"

11:30 - 12:30 Uhr

Hauptvortrag

Ben Furman: Das glückliche Familien-Spiel und andere lösungsfokusierte Aktivitäten zur Verbesserung des Wohlbefindens in Familien

12:30 - 14:00 Uhr

Mittagspause

 

14:00 - 15:00 Uhr

Hauptvortrag

Heiner Ellebracht: Komplexität in Multifamilientherapie und Organisationsentwicklung

15:15 - 16:30 Uhr

Workshops

 

17:00 - 18:15 Uhr

Workshops

 

RAHMENPROGRAMM:

Schifffahrt auf dem Baldeneysee zum Tagungsfest im LUKAS Essen-Kupferdreh

Freitag, 25.05.20179:30 Uhr

Hauptvortrag

Emma Morris: Intercultural Multi-Family-Therapy

11:00 -12:15 Uhr

Workshops

 

12:30 -13:30 Uhr

Hauptvortrag

Filip Caby: Was lange währt, wird endlich gut? Die Geschichte von einem siamesischen Zwilling den man besser nicht trennt: das Reflektieren und die MFT

Tagungsausklang

 

 

 

 

Organisatorisches

Referent/in:u.a. Filip Caby, Heiner Ellebracht, Ben Furman, Emma Morris, Matthias Ochs, Rainer Schwing
Termin:23. - 25. Mai 2018
Ort:Essen - Werden
Dauer: 3 Tage
Kosten:

Frühbucherpreis (bis 31.10.2017)

190,00 EUR

180,00 EUR* für DGSF / SG - Mitglieder

 

Normalpreis (ab 01.11.2017)

220,00 EUR

210,00 EUR* für DGSF / SG - Mitglieder

 

Tagungsfest am Donnerstagabend

49,00 EUR

 

PTK - Fortbildungspunkte:

Diese Tagung wird durch die Psychotherapeutenkammer NRW als Fortbildungsveranstaltung akkreditiert.

Approbierte Psychotherapeuten/innen und Ärzte können sich 12 Fortbildungspunkte anrechnen lassen.

 

* TeilnehmerInnen und AbsolventInnen von mehrjährigen ifs-Weiterbildungen zahlen den reduzierten Preis, wenn Sie bei der Buchung im Buchungsformular unter „Zusatzinformationen“ ihre ifs-Kursnummer angeben!

 

 

23.05.2018 - 25.05.2018 in Essen: Anmeldung zur Tagung (Frühbucherpreis s.o.) Jetzt Anmelden
24.05.2018 - 24.05.2018 in Essen: Anmeldung zum Tagungsfest (49,- EUR) Jetzt Anmelden