Systemische Gesundheitsförderung in Beratung, Therapie und Coaching

Inhalte

Gesundheitsförderlich wirksam zu sein mit basaler systemisch – konstruktivistischer und lösungsorientierter Arbeit in den Kontexten jenseits der Heilkunde folgt stringent den aktuellen Bedarfen des Menschen und legt hierbei den Fokus auf das Wesentliche und Basale des menschlichen Miteinanders. In den Kontexten von Beratung, Therapie und Coaching begegnen wir Menschen, die eine Veränderung in Krisenzeiten, in Veränderungszeiten und Ordnungsübergängen anstreben. Die Gesundheitsförderung ist neben der Vorsorge einer der beiden Pfeiler, auf denen in unserer Gesellschaft die Prävention als Vorbeugung von Krankheiten steht. Somit besteht in diesen Kontexten mit jeder Begegnung, in jedem Termin die Möglichkeit, gesundheitsförderliche Aspekte achtsam zu berücksichtigen, in die explizite Kommunikation einzubinden und beständig mit der Arbeit zu verflechten. Ein wunderbarer (Neben)Effekt ist die gesundheitsförderliche Wechselwirkung auch für Berater:innen, Therapeut:innen und Coaches!

„Die basalen Haltungselemente eines humanistischen Weltbildes verknüpft mit den grundlegenden Techniken systemischer und hypnosystemischer Konzepte unter Anwendung des zur Verfügung stehenden erkenntnistheoretischen Wissens bieten ein stabiles Fundament für die Arbeit im Rahmen systemischer Gesundheitsförderung. Es ist ein wenig „back tot he roots“, ein Besinnen auf das, was uns Menschen vereint, ein Plädoyer für „weniger ist mehr“. Vielleicht macht uns diese Arbeit so viel Freude, weil sie wirkliche Augenhöhe zwischen Berater*in und Klient*in herstellt, tut sie doch beiden gesundheitsförderlich gut.“ (Lingnau -Carduck, Kronenberg, 2021,S.92)

Dieser Fachtag nimmt Sie mit auf eine kleine Reise durch die Landschaften einiger theoretischer Konzeptualisierungen rund um das Thema psychosozialer Gesundheit hin zu stabilisierenden und wohltuenden Haltungen auf dem Weg zu mehr Lebensfreude. In diesen Landschaften wird es viel Raum geben für Begegnung mit sich selbst und anderen, für Dialoge und Übungen gesundheitsförderlicher Techniken. Der Fachtag knüpft an die bewährte Trias systemischer Weiterbildungen an: Theoretischer Input – Vorstellung nützlicher Methoden -Selbsterfahrungsorientiertes Üben von Techniken

Zielgruppe

Teilnehmer*innen oder Absolvent*innen von Systemischen Beratungs-/Coaching-/Therapie-Weiterbildungen

Organisatorisches

Termin:21.09.2022
Ort:ifs in Essen
Dauer:1 Tag / 8 UStd.
Kosten:

98,00 EUR */ **

90,00 EUR für DGSF / SG - Mitglieder

In den Kosten sind ein kleiner Mittags-Imbiss und Pausengetränke enthalten.

Anmeldeschluss:6 Wochen vor Beginn
PTK - Fortbildungspunkte:

Dieser Fachtag wurde durch die Psychotherapeutenkammer NRW als Fortbildungsveranstaltung akkreditiert.

Approbierte Psychotherapeuten/innen können sich 6 Fortbildungspunkte anrechnen lassen.

* TeilnehmerInnen und AbsolventInnen von mehrjährigen ifs-Weiterbildungen zahlen den reduzierten Preis, wenn Sie bei der Buchung im Buchungsformular unter „Zusatzinformationen“ ihre ifs-Kursnummer angeben!

21.09.2022 - 21.09.2022 - Essen Jetzt Anmelden