Systemische Organisationsentwicklung

 

neuer Starttermin: Februar 2021

 

Kursleitung:

Stefan Öfner-Py, Ralf Vorschel

Weiterbildungsinhalte

  • (Selbst-)Verständnis, Landkarte und Gebietsbestimmung der OE
  • Haltung und Handlung, Prämissen und Kontext systemischer OE
  • Systemdiagnose und systemische Architektur von OE-Prozessen
  • vom Kontakt über den Kontrakt zur Zielbestimmung: Prozessgestaltung für verschiedene OE-Settings
  • zentrale Modelle und systemische Methoden im Schleifengang von Analyse-Diagnose-Intervention-Evaluation
  • Interaktion und Kommunikationsprozesse in Organisationen und Subsystemen gestalten
  • Rollenverständnis als O-Entwickler, Umgang mit Rollenkonflikt und -diffusion
  • Reflexion der eigenen Beraterpersönlichkeit
  • Haltung und Verantwortung des Beraters, Umgang mit Krisen und hoher Komplexität
  • Veränderungsdynamik verstehen und begleiten
  • Organisationskultur als wesentlicher Einflussfaktor
  • Interaktion zwischen Berater und Klientensystem

Zielgruppe und Zugangsvoraussetzungen

Zielgruppe: 

Die Weiterbildung richtet sich an systemische Berater, Coaches und Supervisoren, die ihre erworbene systemische Kompetenz dafür einsetzen wollen, Organisationen zukunftsfähig zu machen. Dies unterstützen sie durch systemische Architektur sowie Prozessgestaltung und -durchführung, um die Problemlösefähigkeit, Veränderungskraft und Selbstregulationsfähigkeit der Organisation zu erhöhen. 

 

Zugangsvoraussetzungen:

1. A)

Hochschulabschluss

- und Praxiserfahrung als BeraterIn, TrainerIn, Führungskraft, MitarbeiterIn im Bereich „Human Resources“

- und Abschluss einer DGSF-/SG-anerkannten Weiterbildung „Systemische Beratung / Therapie / Coaching / Supervision“

oder

Hochschulabschluss

- und Praxiserfahrung als BeraterIn, TrainerIn, Führungskraft, MitarbeiterIn im Bereich „Human Resources“

- und Abschluss einer anderen curricular aufgebauten Weiterbildung im Spannungsfeld von Person, Rolle und Institution, Umfang mind. 300 UE von DozentInnen angeleitete Präsenzstunden, als auch eine systemische, curricular aufgebaute Fortbildung mit einem Umfang von mind. 120 UE von DozentInnen angeleiteten Präsenzstunden 

oder alternativ

1. B)

qualifizierter Berufsabschluss (mind. 3-jährige Berufsausbildung)

- und mind. 3-jährige Berufstätigkeit als BeraterIn, TrainerIn, Führungskraft, MitarbeiterIn im Bereich „Human Resources“

- und Abschluss einer DGSF-/SG-anerkannten Weiterbildung „Systemische Beratung / Therapie / Coaching / Supervision“

 

2. Möglichkeit zur Umsetzung von Systemischer Organisationsentwicklung während der Weiterbildung 


(gilt nur, wenn eine Zertifizierung durch die DGSF angestrebt wird, für den ifs-Abschluss sind Ausnahmen möglich!)

Weiterbildungsorganisation

  • 3 Blockseminare à 3 Tage
  • 1 Blockseminar à 4 Tage
  • 5 Supervisionstage
  • mind. 50 Stunden Peergruppenarbeit
  • mind. 50 UE eigene Beratungspraxis in Organisationsentwicklungsprozessen, von denen mind. 2 Prozesse in der Supervision vorgestellt werden
  • 2 Fallberichte über abgeschlossene OE-Prozesse, von denen ein Prozess mind. 3 Interventionsstufen umfasst
  • Erstellung eines persönlichen Berater-Profils

Abschluss

Allen Kursteilnehmern wird die Möglichkeit gegeben, bis zum Abschluss an allen Lern- und Lehrveranstaltungen teilzunehmen. Die Kursleitung verzichtet auf Ausschluss und sieht darin eine Möglichkeit, auch innerhalb des Kursprozesses die systemische Denk- und Handlungsweise zu praktizieren. Somit kann jeder am Abschlusskolloquium teilnehmen und eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung erhalten.

 

Die Teilnahme an allen Seminaren wird mit einer Teilnahmebescheinigung bestätigt.

Bei entsprechender Vorqualifizierung wird die Teilnahme und der erfolgreiche Abschluss mit dem Zertifikat als „Organisationsentickler/in-Practitioner (ifs)“ bescheinigt.

 

Das Curriculum berücksichtigt die Bedingungen der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie DGSF.

Bei Vorliegen aller Bedingungen kann beim Dachverband die Anerkennung als „Systemische/r Organisationsentickler/in (DGSF)“ beantragt werden.

 

Siehe dazu auch www.dgsf.org/zertifizierung/dgsf/zertifizierung-richtlinien/wb-systemische-organisationsentwicklung

Kosten und Finanzierung

Das Honorar für die Weiterbildung beläuft sich auf: 3.800,00 Euro, zahlbar in Raten

zzgl. Aufnahme- und Abschlussgebühr in Höhe von je 200,00 Euro

 

Zahlungshinweise:

  • bei einmaliger Zahlung des Gesamtbetrages vor Weiterbildungsbeginn gewähren wir einen Rabatt von 3%
  • wir bieten die Möglichkeit einer bequemen monatlichen Ratenzahlung, die wir gerne nach Ihren Bedürfnissen gestalten

Termine und Anmeldung

Beginn der Weiterbildung:

OE 01: Februar 2021

 

Termine der Blockseminare der demnächst startenden Kurse:

OE 01

BL 01    Do, 04.02. - Sa, 06.02.2021

BL 02    Mo, 28.06. - Mi, 30.06.2021  

BL 03    Mo, 13.12. - Mi, 15.12.2021

BL 04    n.n.

 

* Die Termine der Supervisionstreffen werden zu Beginn der Weiterbildung im Kurs bekannt gegeben.

 

Bei Interesse an diesem Weiterbildungsangebot senden Sie uns aktuell bitte eine E-Mail oder nutzen unser Kontaktformular.