Probleme bei der Darstellung des Newsletters? Dann  klicken Sie hier  für die Webansicht

Einleitung

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir hoffen, Sie hatten eine schöne Osterzeit und freuen sich jetzt auf die ersten Frühlingsboten, die man vielleicht schon hier und da entdecken kann.

Mit dem heutigen Newsletter möchten wir Sie u.a. gern auf einige ganz besondere Veranstaltungen der nächsten Zeit aufmerksam machen. Wir haben Gäste aus den Niederlanden und den USA eingeladen, die im ifs erstmalig in Deutschland neuere systemische Konzepte präsentieren, die als hoch effektiv gelten und wesentlich zur wissenschaftlichen Anerkennung der Systemischen Therapie beigetragen haben.
Natürlich möchten wir Ihnen auch wieder einen kleinen Zeitschriftenüberblick senden und hoffen, Sie finden darin vielleicht den ein oder anderen für Sie interessanten Artikel.

Herzliche Grüße aus Essen
Reinert und Dorothea Hanswille
ifs – Institutsleitung / Geschäftsführung

News aus dem ifs

 

Auch in diesem Jahr möchten wir zusammen mit TeilnehmerInnen, Absolventen und Trainerinnen unser ifs-Sommerfest feiern. Es findet am 09. Juli 2016 bei uns in Essen-Steele statt und soll Gelegenheit bieten, um sich „wieder“zutreffen, zu reden und auszutauschen. Bitte merkt euch diesen Termin vor!

Wir freuen uns außerdem, dass am 15.03.2016 der inzwischen 4. Durchgang unserer Approbationsausbildung in Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie im Vertiefungsgebiet Systemische Therapie gestartet ist.

 

 

 

Demnächst startende Angebote im ifs


Fachtage

  • 28.06.2016
    Fachtag mit Priv.-Doz. Dr. Joseph Rieforth: Tiefenpsychologie trifft Systemtherapie - Eine besondere Begegnung
    Joseph Rieforth verschmilzt zwei anerkannte Verfahren, die Tiefenpsychologie und die systemische Therapie. Die Synthese, die psychodynamisch-systemische Therapie, betrachtet psychische Belastungen und Störungen im sozialen und biografischen Kontext. Mit dieser neuen Kombination lässt sich in einer Halt gebenden therapeutischen Beziehung die Basis für ein verändertes Fühlen und Handeln des/der Patienten/-innen bzw. Klienten/-innen schaffen. Der Fachtag richtet sich grundsätzlich an alle Therapeuten/-innen und Berater/-innen, jedoch insbesondere an systemische Kollegen/-innen, die an eine Integration und Erweiterung ihres Handelns in Richtung psychodynamischen Ansätzen interessiert sind.
    http://www.ifs-essen.de/fortbildung/fachtage/28062016-tiefenpsychologie-trifft-systemtherapie-eine-besondere-begegnung/

  • NEU in 2016!
    29.09.2016 + 30.09.-01.10.2016
    Fachtag plus Workshop: Suzanne Levy, Ph.D.: ABFT- Attachment-Based Family Therapy/ Bindungsorientiere Familientherapie
    Suzanne Levy wird diese Systemische Konzeption, die wesentlich zur wissenschaftlichen Anerkennung der Systemischen Therapie beigetragen hat, bei uns zum ersten Mal live in Deutschland präsentieren. Das ABFT-Modell ist erwachsen aus der Tradition der Strukturellen Familientherapie, wird allerdings ergänzt durch zeitgenössischere systemische Ansätze, und gilt als hoch effektiv im Hinblick auf die Behandlung schwerer Störungen.
    www.ifs-essen.de/fortbildung/workshops/alle-workshop/abft-attachment-based-family-therapy

    Der Fachtag am 29.09.2016 ist auch separat buchbar.

 

Weitere Infos dazu und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie auf unserer Homepage unter  http://www.ifs-essen.de/fortbildung/fachtage/

 


 

Workshops im Zeitraum April bis Oktober


- erstmalig in Deutschland -
25.04. - 26.04.2016 und 02.05. - 03.05.2016
EFT - Emotionsfokussierte Therapie und EFFT Emotionsfokussierte Paar- und Familientherapie
2-teiliger Workshop mit Berry Aarnoudse

23.05.2016 - 24.05.2016: Workshop mit Elke Frohn
Der Ressourcenkoffer - Der Einsatz von Objekten in Beratung, Therapie und Training

21.06.2016 - 22.06.2016: Workshop mit Ralf Vorschel
Teamprozesse gestalten

- hochaktuelles Thema -
29.09.2016 - 01.10.2016: Workshop mit I. Hochstrat, A. Nottelmann & B. Nitzschke
Umgang mit traumatisierten Flüchtlingen – Stärkung des Helfersystems

 


 

Aus-, Fort- und Weiterbildungen

Systemische Traumatherapie
Die nächste kostenfreie Einführungsveranstaltung für unsere Aufbauweiterbildung
Systemische Traumatherapie- findet statt am Mittwoch, 27.04.2016.
Der nächste Durchgang der Weiterbildung beginnt am 06.06.2016.
Es sind aktuell noch freie Plätze verfügbar!

 

Ausführliche Informationen zu allen Veranstaltungen finden Sie auf unserer Internetseite www.ifs-essen.de!

 

 

 

Buchvorstellungen


Beratung und Beratungswissenschaft

Herausgegeben von Prof. Dr. Dipl.-Psych. Tanja Hoff und Prof. Dr. Renate Zwicker-Pelzer
2015, 247 S., Brosch., 29,90 €
ISBN 978-3-8487-1422-3
(Kompendien der Sozialen Arbeit, Bd. 1)
www.nomos-shop.de/22741
 

Der Band bietet eine multiperspektivische Sicht auf Beratung und umfasst fachwissenschaftliche und interdisziplinäre Beiträge zur wissenschaftlichen Fundierung von Beratung. Die verschiedenen Formate und Settings psychosozialer Beratung zwischen Sozialer Arbeit und Therapie werden entfaltet. Das Buch soll sowohl PraktikerInnen in der Beratung als auch Studierenden von Counseling/Beratung als Anregung zur wissenschaftlichen Reflexion über ihr Fach dienen.[Auszug aus der Ankündigung zum Buch]

Mit Beiträgen von: Tanja Hoff, Renate Zwicker-Pelzer, Franz-Christian Schubert, Andreas Reiners, Armin G. Wildfeuer, Rainer Krockauer, Jörg Baur, Rolf Jox, Isabel Gonsior


Dirk Rohr / Annette Hummelsheim / Marc Höcker (Hrsg.)
Beratung lehren Erfahrungen, Geschichten, Reflexionen aus der Praxis von 30 Lehrenden
2016, ca. 340 Seiten broschiert,
ca. € 39,95 ISBN 978-3-7799-3356-4
voraussichtlicher Erscheinungstermin: Februar 2016
Auch als E-Book erhältlich  

Ebenso vielschichtig wie die Theorie und Praxis der Beratung selbst sind die Wege, Beratung zu lehren und zu erlernen. Die Beiträge in diesem Band spiegeln diese Vielfalt wider. Die Autoren und Autorinnen schreiben persönlich, biografisch und essayistisch; damit öffnen sie einen Blick hinter die Kulissen der Lehr- und Lernprozesse. Die Leserinnen und Leser erhalten einen Einblick in die Lebendigkeit zwischenmenschlicher Beziehungen, die sowohl für die Beratungspraxis als auch für die Lehre von Beratung typisch ist. Die Beiträge laden Lehrende und Lernende im akademischen und außeruniversitären Weiterbildungskontext ein, über die eigene professionelle Identität im Feld Beratung nachzudenken. Das Buch füllt damit eine Lücke im gegenwärtigen Beratungsdiskurs. [Auszug aus der Ankündigung zum Buch]   

 

Hans Rudi Fischer, Ulrike Borst, Arist von Schlippe
Was tun? Fragen und Antworten aus der systemischen Praxis Ein Kompass für Beratung, Coaching und Therapie  
240 Seiten, broschiert, mit vielen Cartoons
€ 24,95 (D)
ISBN: 978-3-608-94583-6

»Dieses Buch erfahrener LehrtherapeutInnen und Coaches stellt systemisches Denken und Vorgehen so konkret dar, dass es direkt angewendet werden kann.«
Manager Seminare, Dezember 2015

www.klett-cotta.de/buch/Systemische_Therapie/Was_tun__Fragen_und_Antworten_aus_der_systemischen_Praxis/62122 

Zeitschriftenschau

 

Familiendynamik

Heft 1 2016

  • D. Russel Crane, Jacob D. Christenson: Über die Kosteneffektivität der Ehe- und Familientherapie und der Ehe- und Familientherapeuten (12 Seiten)
  • D. Russel Crane: Über die Kosteneffektivität der Ehe- und Familientherapie und der Ehe- und Familientherapeuten in Settings der Gesundheitsversorgung  (6 Seiten)
  • Rüdiger Retzlaff: „You can´t argue with success“ (2 Seiten)
  • Maria Borcsa: Systemische (Familien-) Therapie und staatliche Gesundheitssysteme in Europa (10 Seiten)
  • Volkmar Aderhold , Ulrike Borst: „Stimmenhören lernen“ (10 Seiten)
  • Werner Schütze, Nils Greve: Implementierung von netzwerkbezogenen Therapien in ein klinisches und in ein außerklinisches Versorgungssystem (8 Seiten)

Zeitschrift für systemische Therapie

Heft 1/2016

  • Anke Lesner „ Wer wusste schon, welche Lasten wir tragen?“ Erfahrungen sexualisierter Gewalt in der Lebensgeschichte alter Frauen (13 Seiten)
  • Thomas Friedrich- Hett: Vom verlieren und Wiederfinden der Lebendfreude-Systemische Arbeiten mit älteren Menschen in der Psychiatrie (9 Seiten)
  • Ahmad Barnsi: Transkulturelle Gerontopsychiartrische Versorgung (7 Seiten)
  • Herta Schindler: „Die Zeit ist eine Brücke“ Generationsübergreifendes Arbeiten in Schreibgruppen (7 Seiten)

Kontext 

Band 46 4/2015

  • Yvonne Hofstetter Rogger: Was ist Meditation?- Eine Einführung (19 Seiten)
  • Wolf Ritscher: Meditation und systemische Theorie-Praxis (13 Seiten)
  • Joseph Duss-von Werdt et Al.: Round-Table-Gespräch in Luzern: Meditation und systemische Beratung/Therapien (34 Seiten)
  • Heiko Kleve: Meditation und die systemische Perspektive in der sozialen Arbeit (6 Seiten)
  • Sabine Zurmühl: Erlaubnis zur Unvollkommenheit oder Meditation und Systemische Beratung/ Therapie (8 Seiten)
  • Heiner Krabbe: Vom Umgang mit der Freiwilligkeit und Unfreiwilligkeit im professionellen Kontext (6 Seiten)
  • Lars Kirchhoff: Politische Mediation (18 Seiten)
  • Joseph Rieforth: Die aktuelle Situation der Meditation (10 Seiten) 

Band 47 1/2016

  • Andreas Gantner, Harald Stickel: Die Quadratur des Kreises (11 Seiten)
  • Corinna Schmid: Wenn Frauen helfen (13 Seiten)
  • Robert Anatol Stein: Drei statt dry- ein systemisch orientiertes Verfahren zur Reduktion der Alkoholabhängigkeit (13 Seiten)
  • Interview: Die „Stellschraube“ Stellenreduzierung (10 Seiten)
  • Dörte Foertsch im Gespräch mit Aris von Schlippe: „Die Geschichten haben mich mein ganzes Leben begleitet“ (19 Seiten)

Systeme

2/15

  • Klaus Ottomeyer: Arbeiten, Lieben, Kämpfen- Identität und Krise im Neoliberalismus (24 Seiten)
  • Ulrike Borst: Nicht alles geht- Ethik in der Psychotherapie aus systemischer Perspektive (19 Seiten)
  • Fabienne Becker-Stoll: Bildung, Erziehung und Betreuung von Kleinkindern in Kindertageseinrichtungen  aus entwicklungspsychologischer Sicht (21 Seiten)
  • Ingrid Meyer-Lengrad: Kriegsenkel in Therapie und Beratung- Vom Leid zu Ressource (19 Seiten)
  • Florian Wiedemann: Erfahrungsbericht: Workshop-Tagung „ Der ganz normale Wahnsinn“ (6 Seiten)
  • Stefan Kühl: Die blinden Flecken der Theorie U von Otto Scharmer (13 Seiten)

Psychotherapie im Dialog

Heft 4/15

  • Markus Moessner, Stephanie Bauer: Nachsorge, Wirksame Konzepte zur Vorbeugung von Rückfällen (4 Seiten)
  • Joschua K. Swift: Therapieabbrüche, wie können sie verhindert werden? (5 Seiten)
  • Silke Brigitta Gahleitner, Katharina Gerlich Heidemarie Hinterwallner: Dialogisches Vorgehen, wie aus Fehlern Chancen entstehen können

Systemische Notizen

04/15

  • Edda Maria Grünberger: Da –Sein im Kunstfluss (8 Seiten)
  • Heidemarie Schaffer: Die Wirkung von Kunsttherapeutischen Interventionen auf die Entwicklung der Kohäsion im Rahmen einer Kurzzeit-Gruppentherapie (10 Seiten)
  • Helmut de Waal: Spiritualität (10 Seiten)
  • Werner Lausecker: Öffentlichkeit als heilsames Mittel? Ein Reflektion zu Film 2 Wie die anderen“ von Constantin Wulff (16 Seiten)

Trauma und Gewalt

Heft 1 Februar 2016

  • Marc Allroggen: Sexuelle Gewalt unter Gleichaltrigen (8 Seiten)
  • Hans- Ludwig Kröber: Dialog zwischen Macht und Unterwerfung (11 Seiten)
  • Intramurale Gewalterfahrungen und psychische Belastung von Langzeitgefangenen (5 Seiten)
  • Konflikte und Konfliktlösung im Strafvollzug (11 Seiten)

Systhema

3/2015

  • Marcel Pytka: Warum die systemische Sozialarbeit ein großer Gewinn für die moderne Praxis der Elementarpädagogik (23 Seiten)
  • Tim Middendorf: Viel bringt viel?- Systemische Ausbildungssupervision mit zwei Supervisoren (10 Seiten)

Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Heft10/15

  • Alan Rushton: Die Auswirkungen von Adoption am Beispiel der „British Chinese Adoption Study“ (12 Seiten)
  • Katja Nowacki, Josephine Kliewer-Neumann, Ina Bovenschen Katrin Lang, Janine Zimmermann, Gottfried Spangler: Der Zusammenhang von Bindungsrepräsentationen zwischen Pflegeeltern und Pflegekindern unter Berücksichtigung von Geschlechterunterschieden (9 Seiten)
  • Heidi Jacobsen: Bindung von sozio-emotionale Fähigkeiten von jungen Pflegekindern – eine norwegische prospektive Längsschnittstudie (7 Seiten) Josephine D. Kliewer- Neumann, Ina Bovenschen, Inga C. Roland, Katrin Lang, Gottfried Spangler, Katja Nowacki: Interviewtechnik zur Erfassung von Bindungsstörungen (15 Seiten)

Heft 2/16

  • Veronika Brezika: Computerspiele in der Psychotherapie (15 Seiten)
  • Miriam Rassenhofer et al. Psychologische Diagnostik unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge (16 Seiten)
  • Andrea Lanfranchi: Zuweisung zu sonderpädagogischen Maßnahmen (14 Seiten)
  • Kai Brüggemann: Symptombelastung und die Rolle von Freundschaften (15 Seiten)

Heft 3/16

  • Célia Steinlin et al.: Burnout- Symptomatik und Arbeitszufriedenheit in der stationären Kinder- und Jugendhilfe (19 Seiten)
  • Christiane Kiese-Himmel et al.  : Beurteilung von sozial-kommunikativem Problemverhalten und Emotionsausdruck Drei- bis Sechsjährige (19 Seiten)

Psychotherapeutenjournal

4/ 2015

  • Anne Springer, Heiner Vogel: Interviews zur Reform der Psychotherapeutenausbildung: Außenperspektiven im Gespräch Prof. Franz Caspar und Prof. Stephan Hau (33 Seiten)
  • Rüdiger Nübling, Karin Jeschke, Ulrike Böker, Brigitte Kemper-Bürger, Martin Klett, Michael Krenz, Beate Lämmel, Jens Lückert, Dietrich Munz, Doreen Röseler: Kostenerstattung in der ambulanten Psychotherapie (10 Seiten)
  • Michael Utsch: Umgang mit religiös- spirituellen Ressourcen und Bedürfnissen in der Psychotherapie (5 Seiten)
  • Birgit Wagner: Trauernde Geschwister- die vergessenen Trauernden (7 Seiten)

Supervision, OE und Coaching

Heft 4/15

  • Peter Altvater: Der Supervisor als Fremder. Überlegungen zur sozialen Position des Supervisors und zu Möglichkeiten und Grenzen des Verstehens in Supervisionsprozessen (14 Seiten)
  • Elisabeth Rohr: Das sozial Unbewusste in der Supervision des Fremden, Erfahrungen in Südafrika, in Guatemala und in Rahmallah/Westbank (10 Seiten)
  • Thomas Auchter: Das „Fremde“ zwischen Neu-Gier und Neu-Angst, Psychoanalytische und psychosoziale Aspekte (13 Seiten)

Heft 2/16

  • Rudolf Wimmer: Der wissenschaftliche Blick auf die Führung: Traditionen, Entwicklungen, Erkenntnisse (12 Seiten)
  • Markus Baumanns, Christina Bidmon, Philine Erfurt Sandhu, Tobias Leipprand, Oliver M. Triebel: Die Haltung entscheidet. Neue Führungspraxis für eine digitale Welt (10 Seiten)
  • Margarete Gerber-Velmerig: Was haben wir zu bieten? Herausforderungen für die Beraterzunft bei der Qualifizierung von Führungskräften (12 Seiten)

Organisationsentwicklung

Heft 01/ 2016

  • D.Assig, D. Echter: Gefolgschaft macht mächtig, Wie Ambition hilft, Einfluss zu gewinnen (7 Seiten)
  • R. Hossiep, B. Winkler: Im Zweifel lieber nicht (7 Seiten)
  • K. W. Dierke, A. Houben: Intervention ohne Sauerstoff Teaming an der Unternehmensspitze (23 Seiten)
  • G. Sigl, b. Wikler: Durch dick und dünn, Erfahrungen aus 30 Jahren Spider Murphy Gang (9 Seiten)
  • Anreiz oder Gängelei, Mit Nudging Organisationen bewegen (21 Seiten)

Kontakt und Abmelden

 

Wir möchten Sie einladen, den Newsletter als ein Netzwerk zu betrachten, an dem Sie sich beteiligen können. Senden Sie uns doch bitte interessante Hinweise auf Literatur, Medien, Kongresse, Fachtagungen (Hinweise auf Einzelseminare und Fort- und Weiterbildungen veröffentlichen wir nicht).

 

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich auf unserer Internetseite unter http://www.ifs-essen.de/kontakt/newsletteranmeldung/ oder in einem Seminar bei uns dazu angemeldet haben.

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte unten auf "Abmelden".

 

 

Stellenanzeigen und Kooperationshinweise

Aktuelle Stellenanzeigen und Praktikaangebote finden Sie auf der Homepage des ifs unter: www.ifs-essen.de/service/stellenanzeigen/  

 

 

AGBs | Datenschutzerklärung | Abmelden