News

Systemische Therapie für Erwachsene als Psychotherapieverfahren durch den G-BA anerkannt!!!

Heute, am 22.11.2020, hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) die Systemische Therapie als Psychotherapieverfahren für Erwachsene anerkannt.

Sie ist nun Pflichtleistung der gesetzlichen Krankenkassen – neben den bisher zugelassenen psychoanalytisch begründeten Verfahren und der Verhaltenstherapie. Systemische Therapie deckt den gesamten Bereich der psychischen Störungen ab und mit den jetzt verabschiedeten Rahmenbestimmungen werden ihr vergleichsweise kurze Behandlungszeiten zugetraut.

Noch vor wenigen Jahren hätte damit niemand ernsthaft gerechnet. Durch das berufspolitische Engagement der beiden systemischen Dachverbände, vieler Unterstützer aus dem Gesundheitswesen und Vertreter aus der Politik, ist die Systemische Therapie das erste Psychotherapieverfahren, dass nach der Einführung des Psychotherapeutengesetzes im Jahr 1998 sozialrechtlich anerkannt wurde.

Pressemitteilung des G-BA zur Anerkennung: www.g-ba.de/presse/pressemitteilungen/826

 

im Foto freuen sich (v.l.n.r.): R. Hanswille (Institutsleiter ifs), M. Ochs (Vorstand DGSF), C. Ortmann (Referentin DGSF), T. Harfst (BPtK) & S. Baumann (SG)