09.10.2019_Coaching und Psychotherapie: Was wirkt warum aus neurobiologischer Sicht?

 

Coaching und Psychotherapie zielen auf eine langfristige Veränderung des Denkens, Fühlens und Handelns eines Menschen einschließlich seines beruflichen und kommunikativen Verhaltens. Die psychologisch-neurobiologische Wirksamkeitsforschung hat folgende Wirkfaktoren für einen Interventionserfolg identifiziert bzw. bestätigt: (1) Eine „therapeutische Allianz“, d.h. ein Vertrauensverhältnis zwischen Coach/Therapeut und Klient/Patient in Hinblick auf die Kompetenz des Coaches/Therapeuten, den Willen zur Veränderung beim Klienten/Patienten und das Vertrauen Beider in die angewandten Interventionen, (2) Erkenntnis- und Einfühlungskraft des Coaches/Therapeuten in die Befindlichkeit des Klienten, dessen spezifische Problemsituation und dessen Ressourcen, (3) ein individuell angepasstes Interventionsrepertoire parallel auf drei Ebenen: der subjektiven Befindlichkeit, des Verhaltens und der Körperlichkeit. Propagiert wird ein integratives, bindungs- und ressourcenorientiertes Vorgehen.

 

Literatur:

G. Roth und A. Ryba: Coaching, Beratung und Gehirn. Klett-Cotta, 2016.

G. Roth und N. Strüber: Wie das Gehirn die Seele macht. Klett-Cotta, 2018 (überarb. Aufl.)

 

 

Referent/in: Prof. Dr. Dr. Gerhard Roth

Seit 1976 ist er Professor für Verhaltensphysiologie und Entwicklungsneurobiologie an der Universität Bremen. Er war bis 2008 Direktor am dortigen Institut für Hirnforschung, 1997-2008 Gründungsrektor des Hanse-Wissenschaftskollegs und 2003-2011 Präsident der Studienstiftung des deutschen Volkes. Er ist Geschäftsführer der Roth GmbH Applied Neuroscience und Direktor des Roth Institut Bremen. Seine Publikationsliste umfasst rund 220 Fachartikel und 13 Bücher.

 

 

 

Organisatorisches

Referent/in:Gerhard Roth
Termin:09.10.2019
Ort:Essen
Dauer: 1 Tage / 7 UStd.
Kosten:

98,00 EUR *

90,00 EUR für DGSF / SG - Mitglieder

In den Kosten sind ein Mittags-Imbiss und Pausengetränke enthalten.
Anmeldeschluss:6 Wochen vor Beginn
PTK - Fortbildungspunkte:

Dieser Fachtag wurde durch die Psychotherapeutenkammer NRW als Fortbildungsveranstaltung akkreditiert.

Approbierte Psychotherapeuten/innen können sich 6 Fortbildungspunkte anrechnen lassen.

* TeilnehmerInnen und AbsolventInnen von mehrjährigen ifs-Weiterbildungen zahlen den reduzierten Preis, wenn Sie bei der Buchung im Buchungsformular unter „Zusatzinformationen“ ihre ifs-Kursnummer angeben!

 

 

09.10.2019 - 09.10.2019 in Essen Jetzt Anmelden